Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Safety & Systems Engineering - ganzheitliche, normkonforme Entwicklung

Von Berner & Mattner Systemtechnik GmbH

Berner & Mattner etabliert Competence Center für Funktionale Sicherheit

Berner & Mattner bündelt sein Know-how für Funktionale Sicherheit in seinem Competence Center "Safety & Systems Engineering". Damit stellt der Lösungsanbieter für Automotive Electronics Software ein Expertenteam zusammen, das OEMs und Zulieferer bei der...

München, 19.10.2011 - Berner & Mattner bündelt sein Know-how für Funktionale Sicherheit in seinem Competence Center "Safety & Systems Engineering". Damit stellt der Lösungsanbieter für Automotive Electronics Software ein Expertenteam zusammen, das OEMs und Zulieferer bei der effizienten Realisierung von sicherheitskritischen Produktentwicklungen unterstützt. Durch die Bündelung von Safety-Experten und Systemingenieuren mit unterschiedlichen Fachschwerpunkten deckt das Competence Center alle Entwicklungsbereiche für elektronische Systeme ab, die unter die neue Norm ISO 26262 für Funktionale Sicherheit fallen.

Grundlage des Competence Centers ist die in vielen Jahren gesammelte Methoden- und Domänenerfahrung der Safety & Systems-Ingenieure von Berner & Mattner. Entscheidend für die effiziente Realisierung sicherheitskritischer Produktentwicklungen ist das gewonnene Know-how auf dem Gebiet der Sicherheitsanalysen, der Erstellung von technischen Sicherheitskonzepten, der Modellierung von Sicherheitsmaßnahmen und der Verifikation und Validation sicherheitskritischer Systeme. Das Expertenteam aus den Bereichen Systems Engineering und Funktionale Sicherheit hilft auch bei der Überbrückung der Verständnisschwierigkeiten. Darunter fallen die Abstimmungen zwischen den Disziplinen Hard- und Software, OEM und Zulieferer sowie Produktentwicklern und Sicherheitsanalysten. Das überregional vernetzte Safety & Systems-Team hat bereits mehrere Serienprojekte bei namhaften Automobilherstellern und Zulieferern erfolgreich abgeschlossen.

"Funktionale Sicherheit wird von vielen lediglich als eine Sammlung zusätzlicher Prozessaktivitäten verstanden", sagt Dr.-Ing. Bernhard Kaiser, Leiter des Competence Centers. "Dieser Ansatz greift aus meiner Sicht jedoch zu kurz, denn bei der Komplexität heutiger Systeme, etwa im Bereich Fahrerassistenz oder E-Mobilität, können machbare und wirtschaftliche Lösungen zur Erfüllung der Sicherheitsvorgaben nur im Team mit erfahrenen Fachingenieuren gefunden werden. Die Ingenieure müssen dafür sowohl die Funktionsweise des Systems verstehen als auch einen querschnittlichen Blick auf das Zusammenwirken aller Komponenten haben - Funktionale Sicherheit ist eine Ingenieursdisziplin."

19. Okt 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 261 Wörter, 2270 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*