Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Produktivität steigern durch Automatisierung

Von Fortuna Maschinenbau Holding AG

Fortuna sorgt für durchgängige Produktionsprozesse

In enger Zusammenarbeit mit Herstellern von Transportsystemen entwickelt die Fortuna Maschinenbau Holding AG maßgeschneiderte Automatisierungskonzepte für die Backwarenindustrie. Ziel ist es, die am Produktionsprozess beteiligten Einheiten zu synchronisieren und manuelle Eingriffe auf ein Minimum zu reduzieren. Denn nur so können Bäcker sowohl die Kapazität ihrer Kleingebäckanlage als auch die der nachgelagerten Einheiten voll ausschöpfen.
Was nützt die leistungsfähigste Kleingebäckanlage, wenn der Produktionsprozess durch die arbeitsintensive manuelle Abnahme der Gärgutträger an der Absetzung ins Stocken gerät? Deshalb konzipiert Fortuna nicht nur komplette Anlagen, sondern liefert auf Kundenwunsch auch gleich das dazu passende Automatisierungskonzept – abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse des Betriebs. Automatisierungslösungen sind vor allem für Bäckereien geeignet, die große Stückzahlen produzieren. Durch den Einsatz von Transportsystemen für Gärgutträger zur Kleingebäckanlage hin und von ihr weg erzielen die Betriebe erhebliche Kosteneinsparungen. Sie können die Kapazitäten ihrer Anlage und der damit verbundenen Einheiten (Froster, Kühlung, Ofen etc.) besser ausnutzen und höhere Stückzahlen erreichen, was sich positiv auf die Produktivität auswirkt. Zusätzlich wird das Personal deutlich entlastet. Die Auswahl der geeigneten Lösung richtet sich nach der Art der Gärgutträger, die der Betrieb einsetzt, und dem gewünschten Automatisierungsgrad des Kunden. Damit die Gärgutträger automatisch an die Anlage kommen, bietet sich beispielsweise der Einsatz eines Kastentransportsystems an. Das System führt der Anlage die leeren Ladenkästen automatisch zu, transportiert sie einzeln zur Absetzung und stapelt die vollen Kästen bis zu einer Höhe von 2,20 Metern. Anschließend wird der fertige Stapel von einem Bediener auf einen Wagen gezogen und abtransportiert. Weitere Alternativen, um die Arbeitsabläufe entlang der Backstraße zu optimieren, sind zum Beispiel Förderbänder oder auf Robotertechnik basierende Blechtransportsysteme. Das Unternehmen: Die Fortuna Maschinenbau Holding AG mit Sitz in Bad Staffelstein ist einer der ältesten Hersteller der Welt für Bäckereimaschinen. Seit 1887 steht der Name für technisches Know-how und hohe Fertigungsqualität „Made in Germany“. Das Unternehmen entwickelt und fertigt Maschinen und Anlagen zur Produktion von Brot und Brötchen. Das Spektrum reicht von Teigteil- und Wirkmaschinen für den Handwerksbäcker bis hin zu computergesteuerten Produktionsanlagen für die Backwarenindustrie. Ein weiteres Produktsegment sind die Gärtücher FortunaCARE. Für seine Neuentwicklungen erhielt das Unternehmen zahlreiche Innovationspreise wie Trophée Europain, iba trophy und südback Trend Award. Fortuna Maschinenbau Holding AG Auwaldstraße 1 96231 Bad Staffelstein Telefon: 09573 9630-0 Telefax: 09573 9630-96 E-Mail: info@fortuna-schroeder.de Internet: www.fortuna-schroeder.de Ansprechpartner für Redaktionen: Melanie Potel Hummelbergstraße 29 69242 Mühlhausen Telefon: 06222 662692 E-Mail: presse@fortuna-schroeder.de
25. Okt 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Melanie Potel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 317 Wörter, 2728 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Fortuna Maschinenbau Holding AG


Große Vielfalt auf kleinstem Raum

Platzsparende Version der kombinierten Brötchenanlage Fortuna Premium K

24.10.2011
24.10.2011: Auch wenn immer mehr Produktionsflächen auf der grünen Wiese entstehen, geht es in vielen Backstuben nach wie vor ausgesprochen beengt zu. Gerade in kleinen, alteingesessenen Innenstadt- oder Landbäckereien zählt jeder Quadratmeter. Um besser auf die individuellen Raumanforderungen kleiner und mittlerer Betriebe eingehen zu können, hat Fortuna eine neue Variante der kombinierten Brötchenanlage Premium K entwickelt. Sie bietet sämtliche Funktionen einer herkömmlichen vierreihigen Premium K, ist jedoch über einen Meter kürzer. Durch die kompakte Bauweise mit einer Länge von nur vier M... | Weiterlesen

Vorreiter in Sachen Hygiene

Fortuna setzt neue Hygienestandards bei der Konstruktion von Brötchenanlagen

18.03.2011
18.03.2011: In Brötchenanlagen herrschen geradezu ideale Bedingungen für die Entstehung von Schimmel. Verursacht durch Mehl- und Teigreste sowie durch die prozessbedingte Wärme und Feuchtigkeit breiten sich die Pilzsporen schnell über weite Teile der Anlage aus. Um das Problem in den Griff zu bekommen, hat Fortuna neue Hygienestandards definiert, die bei der Konstruktion der Fortuna-Anlagen zum Tragen kommen. Als Bespannung der Metalltrögel in den Vor- und Nachgärzonen der Anlagen setzt Fortuna statt der üblichen Filz- oder Baumwollbeläge das antibakterielle Hygienetuch FortunaCARE ein. Dank ei... | Weiterlesen

Fortuna auf der Internorga 2011

Vom Minibaguette bis zum Vierpfünder

16.02.2011
16.02.2011: Mit rund 1.000 Ausstellern aus 25 Nationen ist die Internorga in Hamburg DIE Leitmesse für den Außer-Haus-Markt in Europa. Am Fortuna-Stand können sich die Fachbesucher einen umfassenden Überblick über das breite Spektrum an Maschinen und Anlagen zur rationellen Herstellung von Kleingebäck verschaffen. Und wer die Vorstellung der neuen Fortuna-Brotanlagen auf der südback verpasst hat, bekommt in Hamburg abermals Gelegenheit, die Neuentwicklung in Augenschein zu nehmen. In täglich wechselnden Vorführungen in der eigens für die Internorga eingerichteten Backstube zeigt Fortuna die gesa... | Weiterlesen