Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Anforderungen an Outplacementberater wachsen

Von Muhlenhoff Managementberatung GmbH

Trennungsberater müssen Job-Search bieten

Herbert Mühlenhoff: „Trennungsberater müssen Job-Search bieten.“ Düsseldorf, 24.10. 2011: Ein zentrales Interesse von Arbeitgebern, die ihren Mitarbeitern in Trennungsprozessen Outplacement anbieten, liegt darin, dem Gekündigten eine hohe Platzierungssicherheit zu verschaffen. Um zu der gewünschten Zielposition zu kommen, nutzen erfahrene und professionelle Berater verschiedene Such-Methoden, die den Weg zur Wunschposition ebnen. Dabei zeigt sich, dass die Nutzung des Netzwerks des Kandidaten eine sehr erfolgreiche Methode ist, um zur Zielposition zu gelangen, ebenso wie die Direktbewerbung. Aktives Ermitteln von Positionen wird Standard Doch die Erwartung der Unternehmen an Trennungsberater hat sich in den letzten Monaten deutlich gewandelt. Herbert Mühlenhoff, Geschäftsführer Mühlenhoff Managementberatung: „Wenn Unternehmen umfangreiche Restrukturierungen vornehmen und sich gleichzeitig von vielen Fach- und Führungskräften trennen müssen, erwarte sie, dass Outplacementberater verdeckte und noch nicht ausgeschriebene Stellen ermitteln und den Weg zu persönlichen Bewerbungsgesprächen ebnen.“ Dieser Job-Search – das Ermitteln von Positionen auf Basis der Schlüsselbefähigungen der Klienten – setzt gute Kontakte in den Markt der Unternehmen und eine absolute Prozesssicherheit voraus. „Dies stellt eine neue Qualität der Dienstleistung dar. Unternehmen erwarten, dass Outplacement-Berater über umfangreiche Branchenerfahrung sowie über gute Verbindungen zu Arbeitgebern verfügen und entscheiden nach diesen Kriterien auch bei der Auswahl der Berater“, betont Herbert Mühlenhoff. Anders stellt sich die Erwartung der Auftraggeber dar, wenn sie sich von einer einzelnen Fach- oder Führungskraft trennen müssen. „In diesem Fall ist es kontraproduktiv, als beratendes Unternehmen in den Markt zu gehen. Der potenzielle Arbeitgeber erwartet zu Recht, dass die einzelne Führungskraft selbst auftritt und ihre Kompetenzen und Leistungen anbietet, denn die Kontaktanbahnung stellt bereits in gewisser Weise eine Arbeitsprobe dar.“ Marktsituation Die Nachfrage nach Outplacement ziehe im Jahr 2011 deutlich an, so Herbert Mühlenhoff, da einzelne Branchen (Finance und Energiewirtschaft) vor großen Umstrukturierungen stehen würden. Die Mühlenhoff Managementberatung GmbH ist eine der führenden Outplacementberatungen in Deutschland. Herbert Mühlenhoff, Geschäftsführer der Mühlenhoff Managementberatung, berät seit 22 Jahren Unternehmen und Führungskräfte bei der ganzheitlichen Personalentwicklung. Der Schwerpunkt der Beratungsarbeit liegt in den Bereichen Outplacement, Coaching und Potenzial-Analyse. Mühlenhoff ist Vizepräsident des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU). www.muehlenhoff.com Kontakt: Sylvia Rainer Mühlenhoff Managementberatung Tel.: 0211/ 55 86 760 Mail: Sylvia.rainer@muehlenhoff.com
26. Okt 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Pressebüro Christiane Siemann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 341 Wörter, 2917 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Die inhabergeführte Mühlenhoff + Partner Managementberatung ist Qualitätsführer im Bereich Newplacement. Die Kernkompetenz liegt neben der Beratung zur beruflichen Neuorientierung vor allem in der Begleitung von personellen Umstrukturierungen in Unternehmen – zur Entlastung der Verantwortlichen und zur Unterstützung der Mitarbeiter. Zu den Kunden zählen DAX-Konzerne genauso wie mittelständische Unternehmen und deren Mitarbeiter. Mit dem Headoffice in Düsseldorf und Büros in Hamburg, Hannover, Frankfurt, Berlin, Nürnberg, Stuttgart, München sowie zahlreichen Projektbüros ist die Mühlenhoff Managementberatung bundesweit vertreten.

Daniela König-Mühlenhoff, Geschäftsführende Gesellschafterin

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Muhlenhoff Managementberatung GmbH


22.01.2020: Daniela König-Mühlenhoff, seit 2001 Mitgeschäftsführerin der Mühlenhoff Managementberatung, hat die Gesamtleitung der Unternehmensgruppe übernommen, nachdem Herbert Mühlenhoff, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter, nach kurzer schwerer Krankheit am 3. Januar 2020 verstorben ist. Der Ökonom und Betriebswirt gründete im Jahr 1990 die Mühlenhoff Managementberatung. Das Unternehmen konzentrierte sich zunächst auf Outplacement und begleitet heute Unternehmen sowie Fach- und Führungskräfte in allen personellen Veränderungs- und Restrukturierungsprozessen. Daniela König-M... | Weiterlesen

Wo bleiben die entlassenen Arbeitskräfte?

Karrierefortsetzung im Mittelstand/ Branchenwechsel gelingt

06.09.2019
06.09.2019:   Wo bleiben die Arbeitnehmer, die nach einem Personalabbau im Zuge von Umstrukturierungen dem Arbeitsmarkt wieder zur Verfügung stehen? Im Jahr 2018 mussten mehr als 70 000 Mitarbeiter ihr Unternehmen – in der Mehrzahl Konzerne  –  verlassen. Ursache für die Abbauprogramme sind am häufigsten veränderte Geschäftsperspektiven aufgrund der Digitalisierung. Nicht selten wählen Arbeitgeber zunächst sozialverträgliche Wege des Personalabbaus, wie Vorruhestandsprogramme für Beschäftigte, die dem Arbeitsmarkt aus Altersgründen nur noch eine begrenzte Zeit zur Verfügung stehen. A... | Weiterlesen

26.08.2018: Im ersten Quartal 2018 gab es bundesweit knapp 1,2 Millionen unbesetzte Arbeitsplätze, so die aktuellen Zahlen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Zwar gehen viele Stellensuchende davon aus, dass sie auf einem Arbeitsmarkt, in dem das Angebot größer als die Nachfrage ist, ihre Wunschposition „frei Haus geliefert“ bekommen. Doch in der Praxis funktioniert diese Vorstellung nicht. Die Erfahrung zeigt, dass Professionals viele und erfolglose Bewerbungsversuche starten und ihre Karriere erst mit langer Verzögerung sowie mit großen Kompromissen fortsetzen können. Ein Gru... | Weiterlesen