Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Lufthansa Technik Logistik immatrikuliert sich am RWTH Aachen Campus

Von FIR e. V. an der RWTH Aachen

Logistikspezialisten aus Industrie und Forschung starten Zusammenarbeit

Die Lufthansa Technik Logistik GmbH (LTL) immatrikuliert sich im Cluster Logistik des RWTH Aachen Campus. Mit der Immatrikulation baut der Logistikspezialist für die Aviation-Branche seine Zusammenarbeit mit dem clusterleitenden Institut FIR an der RWTH Aachen aus. Die feierliche Vertragsunterzeichnung wird am 23. November 2011 in Hamburg stattfinden.
Bestandteil der Zusammenarbeit ist unter anderem ein Innovationswettbewerb für Aachener und Maastrichter Studenten, in dem die Teilnehmer Konzepte für den Einsatz innovativer Technologien in den Prozessen bei der LTL entwickeln. „Wir sehen im Cluster Logistik die Möglichkeit, uns intensiv mit den Forschern auszutauschen. So können wir praxisrelevante Herausforderungen besonders in den Bereichen Service-Engineering, Logistik und Informationsmanagement gemeinsam meistern und innovative Lösungsansätze vorantreiben“, so Dr. Joachim Matthies, Chief Operations Officer, Lufthansa Technik Logistik GmbH. Gemeinsame Forschungsaktivitäten in den genannten Themenfeldern sind bereits im Gespräch. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Lufthansa Technik Logistik. Das Unternehmen ist ein führender Anbieter für die Logistik in der Aviation-Branche, die aufgrund der hohen Anforderungen eine komplexe Logistik benötigt und bei der LTL bekommt“, so der Clusterleiter und FIR-Direktor Professor Volker Stich. Die Lufthansa Technik Logistik GmbH, ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Lufthansa Technik AG, bietet zukunftsweisende Logistiklösungen für die Aviation-Industrie. In den Niederlassungen der Lufthansa Technik Logistik weltweit und bei der Lufthansa Technik Logistik of America sind insgesamt rund 1300 Mitarbeiter beschäftigt. Das Produktportfolio umfasst die gesamte Bandbreite von der Ersatzteillogistik, über hoch spezialisierte Triebwerkstransporte bis zu weltweit vernetzten Distributionslösungen. Zum Angebot gehören nicht nur schnellstmögliche und zuverlässige Transportabwicklung, sondern sofortige Materialbeschaffung und -versorgung, Organisation und Optimierung von Reparaturkreisläufen, sachgemäße Lagerung und Distribution sowie ein weltweiter 24-Stunden-Service. Die Forschungsarbeiten des FIR finden bis zum geplanten Umzug auf den RWTH Aachen Campus Ende 2012 im Institutsgebäude am Pontdriesch in Aachen statt.
04. Nov 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Caroline Kronenwerth (Tel.: 0241 47705152), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 236 Wörter, 1990 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über FIR e. V. an der RWTH Aachen


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von FIR e. V. an der RWTH Aachen


Neue Studie: Die Zukunft des Supply-Chain-Management

FIR-Konsortialprojekt „Future-SCM“ erfolgreich abgeschlossen

16.07.2019
16.07.2019: Aachen, 15. Juli 2019. Die vom FIR an der RWTH-Aachen zusammen mit fünf Industriepartnern durchgeführte Benchmarking-Studie „Future-SCM“ wurde jetzt erfolgreich abgeschlossen. Unter den 66 an der Studie teilnehmenden Unternehmen identifizierte das Forschungskonsortium zwei, die heute bereits erfolgreich die Transformation zum Future-Supply-Chain-Management, der zukünftigen Organisation der gesamten Lieferkette, unterstützen: Die Freudenberg Performance Materials Holding SE & Co. KG und die HARTING Deutschland GmbH & Co. KG. Sie wurden im Rahmen der Abschlusskonferenz als Successful-Pra... | Weiterlesen

Best Practice für Subscription-Business

Teilnehmer gesucht: Neue FIR-Studie zu erfolgreich realisierten Subscription-Modellen

16.07.2019
16.07.2019:   Aachen, 11. Juli 2019. Das FIR an der RWTH Aachen startet jetzt gemeinsam mit einem Konsortium von elf Industrieunternehmen eine Benchmarking-Studie zum Thema „Subscription-Business“. Im Konsortium vertreten sind: billwerk GmbH, e.GO Mobile AG, Heidelberger Druckmaschinen AG, Körber AG & Körber Medipak Systems AG, MachIQ Software Services AG, Paul Wurth S.A., Porsche Holding Gesellschaft m.b.H, Siemens Healthineers AG, SIG International Services, SMS group GmbH, Thyssenkrupp Industrial Solutions AG & Thyssenkrupp AG. Industrieunternehmen aller Größenordnungen sind eingeladen, an der... | Weiterlesen

Lernen von den Besten

Ergebnisse des FIR-Konsortial-Benchmarkings Smart Maintenance 2018 jetzt verfügbar

19.06.2019
19.06.2019: Aachen, 07.06.2019. Im Rahmen der Abschlussveranstaltung wurden Ende Mai die vier erfolgreichsten Organisationen des vom FIR an der RWTH Aachen durchgeführten Konsortial-Benchmarkings „Smart Maintenance 2018“ als Successful-Practice-Unternehmen ausgezeichnet. Die Bizerba SE & CO. KG, die Robert Bosch GmbH - Werk Stuttgart-Feuerbach, die Saint-Gobain Sekurit Deutschland GmbH & Co. KG und die TRUMPF GmbH & Co. KG sind unter rund 100 untersuchten Unternehmen diejenigen, die mit der Integration einer smarten, bedarfsgerechten Instandhaltung auf sehr hohem Niveau überzeugen konnten.   Im Jul... | Weiterlesen