Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

EU-Fundraising in Österreich

Von EuroConsults

WANTED: Qualifizierte Fundraiser mit EU-Projekterfahrung

WANTED: Qualifizierte Fundraiser mit EU-Projekterfahrung Das Thema Fundraising im allgemeinen wir für Kommunen, NGO´s, soziale Träger und Bildunsgeinrichtungen über wichtiger. Daher ist es nicht verwunderlich, dass eben jene Einrichtungen und Organisationen zahlreich auf dem 18. Österreichischen Fundraising Kongress in Wien vom 10. - 12. Oktober 2011 zusammenkamen, um sich über neuste Entwicklungen zu informieren und neue Trends zu diskutieren.
„Wir suchen: Qualifizierte EU-Fundraiser mit mehrjähriger Erfahrung in der Abwicklung von EU-Projekten. Anforderungen: Kenntnisse des Europäischen Projektmanagements und einschlägige Erfahrung in der Abwicklung und Abrechnung von EU-Projekten…. Wir bieten: einen zukunftsorientierten Beruf mit Aufstiegschancen“ – so könnte den Erkenntnisse vom 18. Österreichischen Fundraising-Kongresses in Wien zur Folge eine Jobannonce demnächst immer häufiger heißen Der Fundraising Kongress in Wien (10.-12. Oktober 2011) zog auch dieses Jahr das interessierte Fachpublikum aus NPO´s und Verbänden magnetisch an. Bei der größten Veranstaltung rund um das Fundraising in Österreich war EuroConsults live dabei, um sich über die neuesten Trends zu informieren, auszutauschen und mit den anderen Teilnehmern zu vernetzen. Insbesondere die neue Fortbildung zum EU-Fundraiser in Wien erregte hierbei allgemeines Interesse. In der Tablesession zum „War for talents“ bestätigte sich die Frage nach dem besonderen Stellenwert des EU-Fundraisings und der Nachfrage nach passenden Weiterbildungsformaten für EU-Fundraiser sowie gemeinsamen europäischen Standards. Michael Seidler, Geschäftsführer von EuroConsults, hebt daher eine positive Nachricht für die zukünftigen Absolventen der Fortbildung in den Vordergrund: „Qualifizierte Fundraiser, die über eine komplexe Qualifizierung, insbesondere auch mit Zusatzqualifikationen im Bereich Projektmanagement & Personalverantwortung, verfügen, sind auf dem Markt der gemeinnützigen und privaten Arbeitgeber gefragt wie nie zuvor.“ Der Tenor auf dem Fundraising-Kongress spricht hierbei für sich. Die Nachfrage nach qualifizierten Fundraisern mit EU-Projekterfahrung nimmt stetig zu. Rafael Michalczuk, EU-Projektmanager und Referent bei EuroConsults, erklärt zu dem Bedarf an qualifizierten EU-Fundraisern: „Während unserer in Österreích und Deutschland angebotenen Seminare und Fortbildungen sehen wir immer häufiger, dass vor allem Nichtregierungsorganisationen, Bildungsträger und Kommunen nach neuen alternativen Finanzierungsmöglichkeiten suchen. Mehrere unserer Seminartilnehmer aus 2011 haben bereits ‚EU-Projektluft‘ geschnuppert und auch schon Förderungen über 300.000 € und mehr erhalten. Diese Chancen wollen sie – häufig mit unserer Hilfe oder auch als Einzelkämpfer - selbstverständlich ausbauen.“ Hartwig Imlinger und Maamoun Chawki vom Verein „Multikulturelles Netzwerk“ in Wien besuchten die Fördermittelseminare zu den EU-Aktionsprogrammen und entschieden sich auch für eine Teilnahme an der Fortbildung zum EU-Fundraiser: "Wir haben 2010 das Daphne III Projekt JUMIGG (Jugendliche Multiplikator_innen gegen Gewalt – http://jumigg.mk-n.org) von der EU gefördert bekommen. Jetzt wollen wir weiter schauen, welche Projekte für uns auf europäischer Ebene noch möglich sind und uns dafür strategisch weiter ausrichten" – so Imlinger zu den weiteren Projektvorhaben und der Motivation zur Teilnahme an der Weiterbildung zum EU-Fundraiser. In dem aktuellen Heft des „Fundraiser Magazins“ (5/2011 http://www.fundraiser-magazin.de) beschäftigen sich mehrere EU-Fundraiser mit den Chancen und Herausforderungen mit „Beruf und Berufung des EU-Fundraisers“. Die nächsten Fortbildungen von EuroConsults zum EU-Fundraiser finden in Wien, Hamburg und München statt. Der Kurs in Wien beginnt am 7. November 2011.
08. Nov 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rafael Michalczuk (Tel.: 030 536 00 981), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 424 Wörter, 3429 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über EuroConsults


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von EuroConsults


02.08.2012: Die in der Marktstudie erfassten Fundraiser-Ausbildungen wurden nach vier Kriterien ausgesucht: Lage im deutschsprachigem Raum, Umfang von mindestens fünf Tagen, Methodik, die über reine Wissensvermittlung hinaus geht, Benutzung von Kontroll- oder Prüfungsinstanzen. Dabei wurden in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Rahmen der Studie insgesamt 22 Ausbildungsgänge näher untersucht. Diese wurden dann in drei Clusters unterteilt: Basisausbildungen, Spezialisierungen und fundraisingnahe Ausbildungen. EuroConsults wurde dabei im Spezialisierungs-Cluster eingestuft, weil das Untern... | Weiterlesen

Wettbewerbsfähigkeit und Innovation im Blickpunkt der neuen EU-Förderperiode 2014 – 2020

Neue Förderprogramme „COSME“ und „HORIZON 2020“ in Brüssel vorgestellt

01.03.2012
01.03.2012: "Programme for the Competitveness of Enterprises and SME´s - COSME" - so soll das neue Förderprogramm für Unternehmen und KMU heißen. Am 30.11.2011 stellte Vizekommissionspräsident Tajani seinen Entwurf in Brüssel vor. Hauptsächlich werden die Maßnahmen des aktuellen CIP-Programms in der kommenden Förderperiode (2014-2020) weitergeführt, es wird aber auch Neuerungen geben. Ziel des neuen Programms ist es den Zugang zu Finanzierungen zu erleichtern und die unternehmerische Kultur zu fördern. Dies schließt auch die Gründung von Unternehmen mit ein. Von dem neuen Programm werden ... | Weiterlesen

EU-Generaldirektion Bildung, Jugend und Kultur schlägt neue EU-Förderprogramme vor

„ERASMUS für Alle“ und „Kreatives Europa“ in der kommenden EU-Förderperiode 2014-2020

01.03.2012
01.03.2012: Das EU-Programm „ERASMUS für Alle“ wird dank einer Budgeterhöhung mit 19 Mrd. Euro ausgestattet. Die soll den ganzheitlich Bildungsansatz des Programms von der Schule bis zur Universität und darüber hinaus gewährleisten. In dem Entwurf sind auch Stipendien für ca. 5 Mio. BürgerInnen vorgesehen, die einen Teil ihres Bildungsweges im Ausland zurücklegen möchten. „Investitionen in die allgemeine und berufliche Bildung sind die besten Investitionen in die Zukunft Europas. Bildungsaufenthalte in anderen Ländern verbessern die Fertigkeiten der Bürgerinnen und Bürger, tragen zu ihrer... | Weiterlesen