Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Solvency II: Outsourcing macht Versicherer realistisch

Von microfin Unternehmensberatung GmbH

(ddp direct)Bad Homburg - Outsourcing ist im Rahmen von Solvency-II-Projekten ein klarer Mehrwert. Zu dieser Einschätzung kommt Jochen Witte von der Unternehmensberatung microfin aufgrund der aktuellen Praxis bei Versicherern. Der Grund: Seriöses Outsourcing verlange eine genaue Analyse der Prozesse über die Kernbereiche hinaus und daran fehle es bei vielen Versicherungen bislang. Deshalb führten Sourcing-Projekte regelmäßig zu einer realistischeren Bewertung der eigenen Risiken und ...
(ddp direct)Bad Homburg - Outsourcing ist im Rahmen von Solvency-II-Projekten ein klarer Mehrwert. Zu dieser Einschätzung kommt Jochen Witte von der Unternehmensberatung microfin aufgrund der aktuellen Praxis bei Versicherern. Der Grund: Seriöses Outsourcing verlange eine genaue Analyse der Prozesse über die Kernbereiche hinaus und daran fehle es bei vielen Versicherungen bislang. Deshalb führten Sourcing-Projekte regelmäßig zu einer realistischeren Bewertung der eigenen Risiken und damit zu einem effektiveren Solvency-II-Prozess, so der Experte. Voraussetzung allerdings ist eine professionelle Führung der Auslagerung. "Die Säule 1 von Solvency II, also das Finanzrisiko, haben die Unternehmen in der Regel gut im Griff", so Witte. Anders sehe es hingegen bei Säule 2 aus. "Das Geschäftsrisiko umfasst auch die außerhalb des Kerngeschäftes bestehenden Facetten, denen sich Versicherer in der Vergangenheit aus Sicht des Risikocontrollings nicht mit gleicher Nachhaltigkeit gewidmet haben", berichtet der Experte. Hier kann ein Outsourcing zum probaten Mittel werden: "In der Praxis werden diese Themen im Wege der Realisierung eines Sourcings, vor allem im Falle eines Outsourcings, erstmals für die Versicherung transparent. Und sie werden beziffer- und messbar", erklärt Witte. Das könne ein guter Sourcing-Partner oft besser bewerkstelligen als das Unternehmen selbst: "Der Outsourcing-Provider betreibt diese Themen jeweils als sein Kerngeschäft. Deshalb kauft der Versicherer nicht nur Kernkompetenz, sondern auch 'Kernkompetenzaufmerksamkeit' ein. Das bedeutet für das Risikomanagement einen klaren Mehrwert, nicht nur im Hinblick auf Solvency II." Klar ist aber auch: Solvency II verlangt über die detaillierte Bestimmung der Anforderungen an das Risikomanagement bei (Out-)Sourcingentscheidungen und deren Umsetzung die Einhaltung professioneller Vorgehensmodelle. "Hier darf ein Versicherer nicht unprofessionell vorgehen, sonst ersetzt er einen Unsicherheitsfaktor durch einen anderen. Wenn das Sourcing aber sauber konzipiert und gesteuert wird, führt es nach unseren Erfahrungen regelmäßig zu einer Stärkung der Qualität, Steuerungsmöglichkeit und Aussagekraft des Risikomanagements. Ein klarer Wettbewerbsvorsprung", so Witte. circa 2.300 Zeichen (inkl. Leerzeichen) Shortlink zu dieser Pressemitteilung: http://shortpr.com/621zry Permanentlink zu dieser Pressemitteilung: http://www.themenportal.de/wirtschaft-finanzen/solvency-ii-outsourcing-macht-versicherer-realistisch-69653 Firmenkontakt microfin Unternehmensberatung GmbH Branimir Brodnik Kaiser-Friedrich-Promenade a 59 61348 Bad Homburg - E-Mail: info@microfin.de Homepage: http://www.microfin.de Telefon: +49 (0) 61 72 / 17763 - 0 Pressekontakt microfin Unternehmensberatung GmbH Branimir Brodnik Kaiser-Friedrich-Promenade a 59 61348 Bad Homburg - E-Mail: info@microfin.de Homepage: http:// Telefon: +49 (0) 61 72 / 17763 - 0
15. Nov 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

3 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Branimir Brodnik, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 336 Wörter, 2998 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über microfin Unternehmensberatung GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von microfin Unternehmensberatung GmbH


Kostenloser Leitfaden: In fünf Schritten zur soliden Sourcing- und Cloud-Strategie

Unternehmensberatung microfin zeigt, wie Unternehmen richtig auslagern oder Cloud-Services nutzen

08.04.2016
08.04.2016: Bad Homburg, 7. April 2016 - Wenn Outsourcing-Projekte scheitern, liegt der Fehler meist lange zurück. Mangelhafte Vorbereitung oder fehlende Strategie untergraben den Erfolg von Anfang an. Wie ein Unternehmen ein Outsourcing oder eine Auslagerung von Services in die Cloud sinnvoll angeht, beantwortet der neue Leitfaden Sourcing-Strategie, den die Unternehmensberatung microfin jetzt auf ihrer Website zum kostenlosen Download anbietet. Die Spezialisten zeigen auf, wie auch in Sachen Outsourcing weniger erfahrene Unternehmen in fünf logischen Schritten die passende Sourcing-Strategie entwick... | Weiterlesen

Sourcing-Fitness-Check macht Auslagerungsprojekte profitabler

Sourcing-Fitness-Check macht Auslagerungsprojekte profitabler

01.02.2012
01.02.2012: Rund die Hälfte der IT-Budgets fließt heute in Outsourcing-Services. Trotzdem werden in der Mehrzahl aller Sourcing-Vorhaben fundamentale Fehler gemacht, die unnötige Kosten verursachen und Einsparpotenziale verschenken - in einzelnen Fällen bis in Millionenhöhe. Ein "Fitness-Check" hilft, diese versteckten Kosten- und Effizienzfallen aufzuspüren, sagt Branimir Brodnik von der Unternehmensberatung microfin, die sich auf Sourcing spezialisiert hat. Bei kaum einem strategischen Managementwerkzeug sind die realen Ergebnisse so weit von der Papierform entfernt wie bei Sourcing-Vorhaben. ... | Weiterlesen

25.05.2011: „Vertrauen Sie Ihrer IT?“ Diese Frage stellt sich jedem Mitarbeiter eines Unternehmens, denn ohne IT sind die meisten Prozesse nicht mehr denkbar. Und genau deshalb lautet die Antwort oft: „Ja, aber ich habe auch keine andere Wahl.“ „Vertrauen Sie der Cloud Ihre Daten an?“ hingegen führt zu anderen Reaktionen: „Nein, ich vertraue ihr nicht, denn ich habe ja dann keine Kontrolle, wo die Daten sind.“ In ganz neuem Licht erscheinen die Fragen, wenn tiefgreifende Änderungen des Unternehmens anstehen – zum Beispiel Outsourcings mit Mitarbeiterübergang, Umstrukturierungen mit Mitarbei... | Weiterlesen