Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Mehr Bandbreite mit neuen industriellen IEEE 802.11n Wireless Access Points

Von Moxa Europe GmbH

Mit AWK-3131 und AWK-4131 bietet Moxa zwei neue industrielle Wireless Access Points/Bridges/Clients, die sowohl im Innen- als auch Außenbereich vollständige und sichere Drahtlosabdeckung garantieren. Beide entsprechen dem IEEE 802.11n Standard mit einer...

München, 30.11.2011 - Mit AWK-3131 und AWK-4131 bietet Moxa zwei neue industrielle Wireless Access Points/Bridges/Clients, die sowohl im Innen- als auch Außenbereich vollständige und sichere Drahtlosabdeckung garantieren. Beide entsprechen dem IEEE 802.11n Standard mit einer maximalen Bandbreite von 300 Mbps und sind selbstverständlich rückwärtskompatibel zu bestehenden 802.11 a/b/g-Installationen. Die Kombination aus erweiterter Bandbreite und Industriedesign für raue Umgebungsbedingungen stellt eine höchst zuverlässige Datenübertragung sicher.

IEEE 802.11n

Um den steigenden Bedarf an Video- und Voice-Streaming-Anwendungen zu decken, benötigt man drahtlose Netzwerktechnikprodukte, die mit großer Zuverlässigkeit höhere Bandbreiten unterstützen.

Moxas 802.11n-konforme Produkte bieten nicht nur drahtlose Hochgeschwindigkeits-Datenübertragungsraten, sondern stellen durch eine Kombination von MIMO (Multiple Input, Multiple Output), Kanalbündelung/ 40 MHz und Frame-Aggregation auch stabile Verbindungen her. MIMO ist die Schlüsseltechnologie für gesteigerte Datenübertragungsraten in 802.11n Netzwerken. Sie ermöglicht eine Verbindung, bei der sowohl der übertragende als auch der empfangende Endpunkt über verschiedenen Antennen verfügen und dadurch unterschiedliche Pfade für die Funksignale erstellen. So maximiert die Technologie die Datenübertragungsrate am Übertragungspunkt und eliminiert den Mehrwegeausbreitungseffekt am Empfangspunkt, was Drahtlosabdeckung und Zuverlässigkeit verbessert.

Der 802.11n Standard verbindet die MIMO-Technologie mit dem 40 MHz-Betrieb durch Kanalbündelung auf dem physischen Layer. Zwei 20 MHz-Kanäle werden gebündelt, um die Bandbreite für die Datenübertragung auf bis zu 40 MHz zu erhöhen.

Die Frame Aggregations-Technologie reduziert die durchschnittliche Verzögerung, indem sie verschiedene Frames in einer einzigen Übertragung zusammenfasst.

Gemeinsam stellen diese drei Elemente der 802.11n-Technologie hohe Zuverlässigkeit sicher, während sie gleichsam die Anforderungen an hohen Datendurchsatz bis zu 300 Mbps erfüllen.

Robustes Industriedesign

Zusätzlich zur 802.11n-Technologie verfügen AWK-3131 und AWK-4131 über extrem robuste Gehäuse (AWK-4131 besitzt ein IP-68-geschütztes Metallgehäuse), die sich optimal für raue Umgebungen und erweiterte Betriebstemperaturen von -40 bis 75°C eignen. Beide Geräte bieten QoS und VLAN für effizientes Datenverkehrsmanagement sowie integriertes DI/DO für die Betriebsüberwachung vor Ort und das senden von Warnhinweisen.

Produkteigenschaften

- IEEE 802.11a/b/g/n-konform

- Ein RJ45/SFP Gigabit Combo-Port (AWK-3131)

- Ein M12/SFP Gigabit Combo-Port (AWK-4131)

- Bis zu 300 Mbps Datenübertragungsrate

- Unterstützt 100 ms Turbo Roaming

- MIMO Technologie für höheren Datendurchsatz und breitere Drahtlosabdeckung

- -40 bis 75°C Betriebstemperatur

- Robustes IP68-geschütztes Metallgehäuse AWK-4131

30. Nov 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 327 Wörter, 3060 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Moxa Europe GmbH


Erleben Sie das IIoT in Aktion: Moxa Solution Days

Entwickeln Sie gemeinsam mit den Pionieren des IIoT Ihre ideale IIoT-Lösung

08.10.2018
08.10.2018: Moxa und Microsoft bringen Ihnen während der Solution Days die Netzwerktechnik, Konnektivität und Cloud-Intelligenz im Industrial Internet of Things näher. Nehmen Sie an den diesjährigen Moxa Solution Days in Zusammenarbeit mit Microsoft teil, um zu erfahren, was unsere Edge-zu-Cloud-Konnektivitätslösungen Ihnen bieten - und wie wir sie bereits erfolgreich im Markt umgesetzt haben. Das IIoT in Aktion mit Moxa und Microsoft Viele neue IIoT-Anwendungen überschwemmen den Markt - sind Sie und Ihre Anlagen schon bereit für das IIoT? Die Auswahl passender Konnektivitätslösungen, die akkura... | Weiterlesen

25.04.2012: München, 25.04.2012 - Moxas AWK-6232 ist ein 3-in-1 Access Point/ Bridge/ Client für die Außeninstallation, der die steigende Nachfrage nach schnellerer Datenübertragung und breiterer Abdeckung mit der IEEE 802.11n Technologie mit einer Nettodatenrate von 300 Mbps befriedigt.AWK-6232 verhindert durch seine dualen 2.4/ 5 GHz RF Module, die zwei unabhängige Drahtlosverbindungen über verschiedene Frequenzen ermöglichen, Unterbrechungen in WLAN-Übertragungen. Er ist kompatibel mit den wesentlichen Bereichen der EN 50155-Richtlinie für Anwendungen im Schienenverkehr: Betriebstemperatur,... | Weiterlesen

11.04.2012: München, 11.04.2012 - Moxas VPort 36-MP ist die erste robuste IP-Kamera der Welt, die Umgebungstemperaturen von -40 bis 75°C ohne Heizelement oder Lüfter standhält. Die Kamera auf Industrieniveau kombiniert HD-Auflösung (1280 x 720), fortschrittliche intelligente Videoanalyse-Technologie sowie Anti-Beschlag-Technologie und erhöht damit die Effizient von Überwachungssystemen, während sie aktuellste Videoqualität liefert. VPort 36 verschlüsselt analoge Videodaten sowohl in H.264 als auch MJPEG Videodatenströme und kann simultan bis zu drei unabhängige Videodatenströme (2 in H.264 un... | Weiterlesen