Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

PoINT r├Ąt zum intelligenten Speichermanagement gegen die Festplattenknappheit

Von PoINT Software & Systems GmbH

Siegen, 1. Dezember 2011. Nach ├╝bereinstimmenden Meldungen wird die Flutkatastrophe in Thailand bis voraussichtlich Ende 2012 die Produktion f├╝r Speicherlaufwerke massiv beeintr├Ąchtigen. Branchenverb├Ąnde gehen von stark steigenden Preisen und angespannten Lieferzeiten f├╝r Festplatten aus. Um die daraus resultierenden Folgen f├╝r Unternehmen abzumildern, empfiehlt die PoINT Software & Systems GmbH den Einsatz von intelligenten Speichermanagement-L├Âsungen.
Analysen belegen, dass Unternehmen auf ihren File-Servern bis zu 80% Daten speichern, die inaktiv sind, also mit denen ├╝ber Monate nicht gearbeitet wurde. Diese belegen unn├Âtige Speicherkapazit├Ąt auf teuren Festplatten. Um die Compliance zu gew├Ąhrleisten, d├╝rfen die Daten aber auch nicht einfach gel├Âscht werden. Mit dem HSM- bzw. Tiered Storage-Ansatz des PoINT Storage Manager k├Ânnen Unternehmen diese inaktiven bzw. zu archivierenden Daten auf einen nicht-festplattenbasierten Sekund├Ąr- bzw. Archivspeicher auslagern. F├╝r diesen Zweck bieten sich insbesondere Tape-basierende bzw. optische Speicherger├Ąte an, die z.B. die LTO 5 oder Blu-ray Disc Technologie unterst├╝tzen. In Frage kommen ┬ľ je nach Anforderung und Datenmenge ┬ľ Einzellaufwerke, Loader oder Libraries. Die Kriterien f├╝r die Auslagerung von inaktiven Daten aus dem Prim├Ąrspeicher werden vom Administrator durch sogenannte Policies im PoINT Storage Manager festgelegt. Auf Basis dieses Regelwerks werden die inaktiven Daten automatisch auf den Sekund├Ąrspeicher ausgelagert. Die Software sorgt daf├╝r, dass diese ├╝ber das Dateisystem des Prim├Ąrspeichers unver├Ąndert im Zugriff bleiben. Dies wird mit Hilfe sogenannter Links realisiert, die auf die migrierten Daten verweisen und im Prim├Ąrspeicher nur sehr wenig Speicherplatz belegen. Beim Zugriff auf eine migrierte Datei wird diese vom Sekund├Ąrspeicher gelesen und der aufrufenden Applikation zur Verf├╝gung gestellt. Diese Bereitstellung erfolgt standardm├Ą├čig im sogenannten ┬äPass Through┬ô Verfahren, beim dem ein unerw├╝nschtes Restore der gelesenen Daten in den Prim├Ąrspeicher vermieden wird. Daneben erm├Âglichen die ┬äOn-Access┬ô Policies eine gezielte Wiedereinlagerung, wenn z.B. ein Restore bei mehrfachem Zugriff explizit gew├╝nscht ist. Werden f├╝r den Sekund├Ąrspeicher z.B. LTO 5 Tapes verwendet, k├Ânnen pro Cartridge bis zu drei Terrabyte (komprimiert) ausgelagert werden. Zus├Ątzlich macht der hohe Preisvorteil hinsichtlich Kosten pro Gigabyte die Tape-Technologie f├╝r diesen Ansatz sehr interessant. Auch Blu-ray Disc basierte Speicher, wie z.B. eine BD Library, sind eine attraktive Alternative, da diese Technologie im Gegensatz zum Tape eine bessere Random-Access Performance bietet und als ┬äTrue WORM┬ô Speicher Anforderungen an die Langzeitarchivierung besser erf├╝llt. Im PoINT Storage Manager ist die Unterst├╝tzung f├╝r alternative Speichertechnologien wie LTO Tape und Blu-ray Disc bereits integriert. Der Kauf von teuren Zusatzmodulen oder -produkten ist nicht notwendig. Die Windows-basierte Software l├Ąsst sich einfach in die vorhandene Speicherinfrastruktur integrieren, arbeitet im Hintergrund und sorgt f├╝r eine effektive Nutzung des vorhandenen Prim├Ąrspeichers. Teure Neuanschaffungen von Festplatten-Shelves k├Ânnen vermieden werden. Trotzdem steht f├╝r Anwender und Applikationen der transparente Dateisystemzugriff ├╝ber den Prim├Ąrspeicher mit Hilfe des PoINT Storage Manager weiterhin zur Verf├╝gung. ├ťber PoINT: Die PoINT Software & Systems GmbH, Siegen, ist spezialisiert auf die Entwicklung von Softwareprodukten und Systeml├Âsungen zur Speicherung und Verwaltung von Daten auf allen verf├╝gbaren Massenspeichern, wie Festplatten, Magnetb├Ąndern und optischen Medien. Eine enge Zusammenarbeit mit f├╝hrenden Hardware-Herstellern erm├Âglicht dabei die fr├╝hzeitige Unterst├╝tzung neuer Speichertechnologien. Neben kompletten L├Âsungen bietet PoINT sein Know-how auch in Form von Toolkits an, die mit ihren Programmierschnittstellen m├╝helos in andere Applikationen integriert werden k├Ânnen. Dar├╝ber hinaus projektiert PoINT komplette Speicherl├Âsungen und steht dabei mit seiner langj├Ąhrigen und vielf├Ąltigen Erfahrung zur Verf├╝gung. Produkte aus dem Hause PoINT werden von rund 50 Partnern in ├╝ber 25 L├Ąndern weltweit vertrieben und haben sich bislang in mehr als zwei Millionen Installationen bew├Ąhrt. Das Produkt-Portfolio reicht von L├Âsungen zum Beschreiben und Vervielf├Ąltigen von CD, DVD und Blu-ray Medien, ├╝ber professionelles Audio- und Video-Recording bis hin zu unternehmenskritischen, netzwerkweiten Storage-L├Âsungen. Ihre Redaktionskontakte: Carmen K├Âlsch Manager Marketing PoINT Software & Systems GmbH Eiserfelder Str. 316, 57080 Siegen tel.: +49 271 3841-159 fax: +49 271 3841-151 marcom@point.de http://www.point.de PR-Agentur Nicole K├Ârber good news! GmbH Kolberger Str. 36, 23617 Stockelsdorf tel.: +49 451 88199-12 fax: +49 451 88199-29 nicole@goodnews.de http://www.goodnews.de
01. Dez 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Solvey Kaiwesch (Tel.: 0451 88199-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 561 W├Ârter, 4559 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzuf├╝gen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*