Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Erneuerbare Energien sind Klimaschützer Nummer eins

Von KLARTEXT ONLINE

Windenergie in Europa: stolzes Marktvolumen von 22 Milliarden Euro

Hermann Albers, Präsident des Bundesverbandes Windenergie, erklärt anlässlich des derzeit stattfindenden UN-Klimagipfels in Durban: "Der weltweite Kohlenstoffdioxidausstoß ist so hoch wie noch nie. Anstatt einer Reduzierung der Emissionen findet gegenwärtig genau das Gegenteil statt. Wir müssen jetzt alle notwendigen Maßnahmen ergreifen und zu verbindlichen Klimazielen finden". Die Zeit dränge, denn in Hinblick auf den Klimawandel sei die Menschheit nicht weit vom Point-of-no-Return entfernt.
Die erneuerbaren Energien seien Klimaschützer Nummer eins und hätten allein im Jahr 2010 Emissionen von 118 Millionen Tonnen CO2 eingespart - 75 Millionen allein bei der erneuerbaren Stromerzeugung. Windenergie in Europa: stolzes Marktvolumen von 22 Milliarden Euro Nach dem beschlossenen Atomausstieg der Bundesregierung steht Deutschland ein Energiewandel bevor. Und da kommt die Windenergie ins Spiel, deren Marktvolumen zwischen 2012 und 2020 in Europa 22 Milliarden Euro betragen wird. Das geht aus einer aktuellen Studie der Beratungsgesellschaft Barkawi Management hervor. Frank Reichert, verantwortlich für die Energiebranche bei Barkawi, ist überzeugt: "Für die nächsten zehn Jahre verfügt die Windkraftlogistik über ein gewaltiges Wirtschaftspotential". Spanien und Portugal seien führend mit einem Gesamtvolumen von 4,52 Milliarden Euro, Deutschland lande mit 1,97 Milliarden Euro auf Platz drei. Windkraftanlagen: Achillesverse Ersatzteillogistik Eine Windanlage mit fünf MW Leistung erwirtschafte an einem Tag etwa 18.000 Euro, schreibt die Fachzeitschrift Logistik Heute. Damit sie das möglichst ohne Unterbrechung tut, ist ein Service notwendig, der die Königsdisziplin der Logistik beherrscht: Die Ersatzteillogistik. Denn Ersatzteile, die rechtzeitig verfügbar sind, entscheiden in den Bilanzen über Millionen. Das sei auch in anderen Branchen der Fall, bestätigt Robert Keller, Director Business Services beim Unternehmen Bizerba. "Unserer Techniker sind über Handhelds mit der Zentrale verbunden, so dass sie noch während des Einsatzes Ersatzteile bestellen können". Initiative Windtec kämpft für mehr Windkraft im Energiemix der Länder Katherina Reiche, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, hatte im November mit Unternehmen der Windenergiebranche darüber gesprochen, wie man die Potentiale der Windenergie in Mittel- und Osteuropa erschließen könne. Das Treffen markierte den Auftakt zur Windenergie-Initiative Windtec. Sie soll dazu beitragen, dass Windkraft im künftigen Energiemix der Länder einen hohen Anteil hat. Es gelte vor allem politische Hürden zu überwinden. Reiche: "Der Ausbau der erneuerbaren Energien eröffnet Deutschland und den europäischen Nachbarländern neue Chancen und Perspektiven. Es gilt jetzt die vorhandenen Potentiale nutzbar zu machen und damit den Klimaschutz in Europa weiter voranzubringen". Firmenkontakt KLARTEXT ONLINE KLARTEXT ONLINE Auf dem Heidgen 27 53127 Bonn Deutschland E-Mail: info@klartextonline.com Homepage: http://www.klartextonline.com Telefon: 0228 Pressekontakt KLARTEXT ONLINE KLARTEXT ONLINE Auf dem Heidgen 27 53127 Bonn Deutschland E-Mail: info@klartextonline.com Homepage: http://www.klartextonline.com Telefon: 0228
08. Dez 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords




Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, KLARTEXT ONLINE, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 327 Wörter, 2809 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von KLARTEXT ONLINE


Kundenorientierung auf dem Prüfstand

DISQ verleiht Servicepreis 2012

08.02.2012
08.02.2012: Hier stimmt die Qualität - die Gewinner des Servicepreises 2012 Der Coffee-Shop Starbucks, der Ökostromanbieter Lichtblick und der Netzbetreiber Kabel Deutschland überzeugten mit Top-Service. In der Kategorie "E-Commerce" hatten die Online-Shops von S. Oliver und Zalando sowie die Internet-Apotheke Mediherz die Nase vorn. In punkto Gesundheit gewannen die Krankenkassen AOK Rheinland/ Hamburg, BKK Mobil Oil und die Deutsche BKK. Auch Banken standen auf dem Prüfstand. Das Rennen machten die Direktbanken ING-Diba, S Broker und die Hamburger Volksbank. Kundenmonitor 2011: Verbraucher ... | Von KLARTEXT ONLINE

Die Deutschen und ihre Arbeitsunfälle

Auch Burnout gesellt sich dazu

27.01.2012
27.01.2012: Deutschland zähle aber nach wie vor zu den Ländern mit den sichersten Arbeitsbedingungen, erklärt Joachim Breuer, Hauptgeschäftsführer der DGUV: "Wir wissen, dass gerade bei neuen Mitarbeitern die Unfallzahlen über dem Durchschnitt liegen. Es dauert, bis sie sich mit Betrieb und Tätigkeit vertraut gemacht haben." Umso wichtiger sei es, Beschäftigte gründlich und verantwortungsvoll einzuweisen. Platz 1: Stürzen, Stolpern und Ausrutschen Die meisten Arbeitsunfälle, nämlich mehr als 20 Prozent, betreffen Hände und Finger. Das belegen Zahlen der Berufsgenossenschaft für Gesu... | Von KLARTEXT ONLINE

Chance oder Spuk? Die Renaissance der regionalen Lebensmittel

Verbraucher wollen ins Regionale investieren, fühlen sich aber oft nicht gut informiert

26.01.2012
26.01.2012: "Es gibt viele erfolgreiche Anbieter, die ihre regional erzeugten Produkte mit großem Engagement bewerben. Bisher kann der Kunde aber leider nicht immer erkennen, ob drin ist, was draufsteht", erklärte Aigner vergangenen Mittwoch auf der Grünen Woche. Er müsse auf den ersten Blick erkennen können, warum ein Hersteller sein Produkt regional nennt. Aigner wolle deshalb an einer besseren Regionalkennzeichnung arbeiten. Regioboom nach Bioboom: Der Schwindel mit regionalen Lebensmitteln Auf den Bioboom folge nun der Regioboom, schreibt die Zeitschrift "Öko-Test", und bringt Beispiel... | Von KLARTEXT ONLINE