Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Mit Wuppertaler Systempartner und der richtigen Aufstellung zum Erfolg

Von Wagener & Simon WASI GmbH & Co. KG

Unebene Böden bei der Maschinenaufstellung lassen sich mit den Höhenverstell-Elementen des Wuppertaler Systempartners perfekt ausgleichen

Wuppertal, 13. Dezember 2011 – Für die Firma Wagener & Simon WASI GmbH & Co. KG aus Wuppertal bilden die Höhenverstell-Elemente (HVE) und Gelenkfüße seit Jahren ein festes „Standbein“ zur Aufstellung von Maschinen. Insbesondere die HVE zum Aufstellen, Justieren, Verbinden und Nivellieren von Maschinen aller Art bieten in der Praxis, einfache Handhabung, hohe Belastungswerte, präzise Einstellmöglichkeit und einen Neigungsausgleich. Mit der speziellen Ausdrehsicherung sorgen die HVE des Wuppertaler Systempartners für rostfreie Verbindungselemente zusätzlich für hohe Sicherheit in der Anwendung. Ein weiterer Vorteil: Die HVE von WASI ermöglichen vor Ort die passgenaue Höhenverstellung bei sehr geringem Zeitaufwand. Dies ist besonders wichtig, denn im Maschinen- und Anlagenbau sind Verbindungen zum Höhen- und Niveauausgleich vielfach unumgänglich. Einsatzmöglichkeiten finden sich z.B. in den Bereichen Maschinen- und Sondermaschinenbau, Aufstellung von Windkraftanlagen und im Getriebebau. HVE in verschiedenen Einsatzgebieten Das Unternehmen Enercon vertraut seit 17 Jahren auf die Aufstelltechnik von WASI. Die Unterkonstruktionen der Windenergieanlagen müssen Kräfte von bis zu einer halben Tonne je Quadratzentimeter tragen und exakt im rechten Winkel stehen. Die Türme mit den Windrädern stehen auf einem Gussring mit einem Durchmesser von 4 bis 5 Metern. Über den gesamten Ringdurchmesser hinweg darf die Abweichung bzw. das Gefälle maximal +/- 1,5 mm betragen. Daher wird die Unterkonstruktion mit den HVE fein justiert und mit einem hochfesten Vergussmörtel unterfüllt. So können die Kräfte später im Betrieb gleichmäßig in das Fundament eingeleitet werden. Somit werden Sicherheit und Langlebigkeit der kostenintensiven Anlagen schon im Fundament verbaut. Die Xenon Automatisierungstechnik GmbH setzt bei nahezu allen Maschinen auf die Präzision und Qualität der WASI Aufstelltechnik. Das Unternehmen ist weltweiter Spezialist für Sondermaschinen mit der Entwicklung und Fertigung eines breiten Spektrums an kundenspezifischen Lösungen für Montage-, Handhabungs- und Prüfaufgaben. Beispielhaft für innovative Entwicklungen stehen modulare Anlagen zur Steckverbindermontage oder zur automatisierten Fertigung mechatronischer Systeme. Die in den Montageautomaten integrierten Niveauausgleichs-Elemente (NAE) stellen sicher, dass die Maschinenkomponenten in ihrer Höhe an den Übergabepunkten für nachfolgende Prozessschritte genau aufeinander abgeglichen werden. Auf diese Weise tragen sie dazu bei, den Dauereinsatz im Mehrschichtbetrieb und die weitergehende Wartungsfreiheit der Maschinen zu garantieren. Für jede Anforderung bieten die WASI Höhenverstellelemente die passende Kombination Die WASI HVE zeichnen sich durch höchste Belastungswerte, präzises Verstellen, dauerhafte Fixierung, eine Ausdrehsicherung sowie die Möglichkeit des Neigungsausgleiches für unebene Auflageflächen aus. Durch unterschiedliche Bauhöhen, Belastungen und Ausführungen können kleine und große Maschinen aller Art nach Kundenanforderungen aufgestellt und ein Höhenausgleich von 4 bis 55 mm vorgenommen werden. Primär unterscheiden sich die HVE nach dem benötigten Verstellweg. Kombiniert mit weiteren Funktionen ergibt sich ein umfassendes Sortiment, so zum Beispiel HVE mit Kugelausführung (KAE und KVS) zum exakten Neigungsausgleich. Sie ermöglichen eine exakte Montage bei nicht parallelen Auflageflächen bis zu einem Neigungswinkel von ca. 4°. Auch eine dauerhafte Fixierung mittels Kontermutter ist möglich. Die bereits vormontierte Kontermutter fixiert die bestimmte Endhöhe und sichert diese selbst bei dynamischen Belastungen. Auch das NAE und das KAE sind in der Ausführung mit Kontermutter erhältlich. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Produktausführen sind unter http://www.wasi.de/produktsparten/e-katalog im Bereich Spezial erhältlich. Weitere Informationen zur Aufstelltechnik finden Sie unter http://www.wasi.de/produktsparten/wasi-spezial/aufstelltechnik.html Über WASI: Die Wagener & Simon WASI GmbH & Co. KG ist ein global agierender Systempartner, wenn es um rostfreie Verbindungen geht. WASI ist mit dem breiten und tiefen Produktsortiment einer der weltweiten Marktführer im Handel mit Edelstahl-Verbindungselementen. 6.000 Kunden in 60 Ländern werden mit Verbindungselementen aus den Edelstählen A1 bis A5 in allen Festigkeitsklassen, diversen Sonderwerkstoffen sowie mit Aluminiumprofilen beliefert. Das 1961 gegründete Unternehmen gehört seit 1978 zur Würth-Gruppe und beschäftigt über 230 Mitarbeiter an zwei Standorten in Wuppertal. WASI erleichtert das komplette Beschaffungsmanagement und unterstützt den Beschaffungsprozess von Verbindungen mit technischer Beratungskompetenz und kundenindividuellen Lieferanforderungen. Die Produktsparten gliedern sich in WASI Norm, WASI Solar, WASI Spezial und WASI Maritim. Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.wasi.de.
13. Dez 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords




Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anja Merker (Tel.: + 49-202 69 350 530), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 614 Wörter, 5020 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*