Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Auch in Deutschland erhöhte UV-Strahlung durch das Ozonloch über der Arktis

Von Schanz Rollladensysteme GmbH

Es ist wichtig, sich auch in Wintergärten vor der schädlichen UV-Strahlung zu schützen

Simmersfeld: Die Rollladensysteme der Schanz GmbH reflektieren 92 Prozent der Sonnenstrahlen und lassen kein schädliches UV-Licht durch.
Jahr für Jahr erkranken in Deutschland über 200.000 Menschen an Hautkrebs - Tendenz steigend. "Wir haben jährlich eine Zunahme von fünf Prozent bei Hautkrebs aller Arten", so informiert die Europäische Hautkrebsstiftung Berlin. Ein von vielen Deutschen oftmals noch unterschätzter Einflussfaktor ist dabei die UV-Strahlung. Durch das immer größer werdende Ozonloch über der Arktis und Antarktis gelangt immer mehr UV-Licht auf die Erdoberfläche, was beim Menschen zu Hautschäden bis hin zum Hautkrebs führen kann. Neueste Forschungen ergaben einen massiven Ozonschwund über der Arktis, welcher auch zu Phasen erhöhter ultravioletter Strahlung in Deutschland führt. Es gilt sich also, sich vor der schädlichen UV-Strahlung zu schützen. Aufenthalt im Schatten, entsprechende Kleidung und Sonnenschutzmittel sowie Rolladen (http://www.schanz.de/schraegrollladen/index.htm) helfen hier. Aber wer will sich denn gerne in seinem Wintergarten - oftmals der ganze Stolz eines Hausbesitzes -eincremen oder mit Sonnenschutzkleidung versehen? Hier bietet die Schanz Rollladensysteme GmbH mit ihren Rollladensystemen eine optimale Lösung an. Die Alu-Rollläden verhindern, dass aus dem Wintergarten ein ungemütlicher "Backofen" wird, da sie bis zu 92 Prozent der Sonnenstrahlen reflektieren, bevor diese überhaupt aufs Glas treffen. Anders als Jalousien oder Markisen aus Stoff lassen die Rollladen außerdem kein schädliches UV-Licht durch. Auch Regen, Hagel und Sturm können den Rollladen (http://www.schanz.de/schraegrollladen/index.htm) nichts anhaben. Dank der stranggepressten Lamellenprofile sind diese Rollläden sehr stabil, langlebig und widerstandsfähig gegen alle Witterungseinflüsse. Das in zweiter Generation geführte Familienunternehmen ist Marktführer für die Beschattung von asymmetrischen Glasflächen, bietet Lösungen für alle Fenster- und Glasdachformen und steht für Rollläden in Premium-Qualität in Funktion und Material. Hauptprodukte sind der Schrägrollladen Studio Star und für den Wintergarten Sonnenschutz der Wiga Star. Aber auch Dachfensterrollladen, Markisen und Außenjalousien gehören zum Produktprogramm von Schanz. Ausführliche Informationen über das gesamt Produktionsprogramm sowie viele technische Einzelheiten findet man auf der Webseite www.schanz.de (http://www.schanz.de). Angaben zum Unternehmen: Schanz Rollladensysteme GmbH Forchenbusch 400 72226 Simmersfeld Tel.: 07484 9291-0 Fax: 07484 9291-36 email: info@schanz.de Internet: www.schanz.de (http://www.schanz.de) Verantwortlich für Texteinstellung: DieWebAG Email: presse@diewebag.de Internet: www.diewebag.de/google-freshness-update.php (http://www.diewebag.de/google-freshness-update.php) Firmenkontakt Schanz Rollladensysteme GmbH Steffen Schanz Forchenbusch 400 72226 Simmersfeld Deutschland E-Mail: sts@schanz.de Homepage: http://www.schanz.de Telefon: 07484/929148 Pressekontakt Schanz Rollladensysteme GmbH Steffen Schanz Forchenbusch 400 72226 Simmersfeld Deutschland E-Mail: sts@schanz.de Homepage: http://www.schanz.de Telefon: 07484/929148
13. Dez 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords




Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Steffen Schanz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 322 Wörter, 3133 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Schanz Rollladensysteme GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Schanz Rollladensysteme GmbH


18.11.2019:   Alle vier Minuten kommt es in Deutschland zu einem Einbruch, wobei lediglich 18,1 Prozent der Delikte laut polizeilicher Kriminalstatistik aufgeklärt werden können. Doch mittlerweile scheitern die Täter in rund 45 Prozent der Fälle an der mechanischen und elektronischen Sicherheitstechnik, auf die immer mehr Hausherren setzen. Aluminium-Rollläden mit stranggepressten Profilen sind deutlich stabiler und belastbarer als einfache Varianten aus Kunststoff, die sich leicht aus den Führungsschienen drücken und hochschieben lassen. Zusätzlichen Schutz bietet der Einbau von Sicherungen, d... | Von Schanz Rollladensysteme GmbH

24.07.2019: Im Sommer verwandeln sich Zimmer mit vielen und großen Fenstern in kürzester Zeit zu reinsten Backöfen. Ohne effektiven Sonnenschutz wird der Traumsommer dann schnell zum Albtraum. Vorhänge und Jalousien können nur einen kleinen Teil der Sonnenstrahlen abschirmen, außenliegende Rollläden dagegen haben sich bewährt. Sie reflektieren 92 Prozent der Sonnenstrahlen, bevor diese überhaupt auf das Fensterglas treffen. Das Ergebnis sind kühle, aber leider auch sehr dunkle Räume, die künstlich beleuchtet werden müssen.  Eine clevere Lösung bieten in den Rollladen eingearbeitete Lichtsc... | Von Schanz Rollladensysteme GmbH

Barrieren für Einbrecher

Mit Alu-Rollläden den Einbruchsschutz erhöhen

22.11.2016
22.11.2016:   Eine echte Hürde   Versicherer und die Berater der Polizei empfehlen typische Schwachstellen rund ums Haus - Fenster und Fenstertüren – abzusichern. Denn wenn es dem Einbrecher schwer gemacht wird binnen weniger Sekunden ins Haus einzudringen, lässt er meist von seinem Plan ab. Während einfache Kunststoffrollläden oft leicht aufgehebelt werden können, leisten Alu-Rollläden genug Widerstand, um ein echtes Hindernis zu sein. Dazu Experte Steffen Schanz: „Die Rollladensysteme mit Gegenzugantrieben von Schanz werden aus stranggepressten Aluminium-Rollladenstäben hergestellt, die ei... | Von Schanz Rollladensysteme GmbH