Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Die LUMIX G Erfolgsgeschichte geht weiter

Von Panasonic Deutschland - eine Division der Panasonic Marketing Europe GmbH

Vier von zehn verkauften spiegellosen Systemkameras stammen von Panasonic. Der Anteil der neuen Technik am Gesamtmarkt steigt weiter stark

Nach rund drei Jahren ist die Begeisterung für spiegellose Systemkameras am Markt ungebrochen. Dank des Entwicklungspotenzials der neuen Technik konnten sie in kurzer Zeit zu Spiegelreflexsystemen aufschließen. Panasonic - Pionier und Wegbereiter der...

Hamburg, 13.12.2011 - Nach rund drei Jahren ist die Begeisterung für spiegellose Systemkameras am Markt ungebrochen. Dank des Entwicklungspotenzials der neuen Technik konnten sie in kurzer Zeit zu Spiegelreflexsystemen aufschließen. Panasonic - Pionier und Wegbereiter der Technik - ergänzt seine Modellpalette im Januar 2012 um die GX1.

Der Gesamtmarkt für digitale Kameras blieb 2011 stabil - doch trotzdem ist der Markt in Bewegung: Der Anteil an spiegellosen Systemkameras wächst weiter stark, wie unabhängige Marktforschungen belegen. Erst 2008 stellte Panasonic mit der LUMIX G1 das erste Modell dieser neuen Digitalkameragattung vor und startete mit der LUMIX G Serie eine Erfolgsgeschichte. Die Vorteile der neuen Technik überzeugen die Konsumenten: Qualitativ haben die spiegellosen Systemkameras längst zu Spiegelreflexkameras aufgeschlossen, diese teilweise sogar überholt. Mit den kleineren und leichteren Gehäusen erweisen sie sich als alltagstauglicher und durch ein breites Zubehörangebot - Panasonic hat derzeit 14 verschiedene Wechselobjektive im Angebot - können Fotografen ihre Kameraausrüstung individuell ausbauen.

"Der Erfolg der LUMIX G Serie hat viele Gründe, ganz entscheidend ist aber die hohe Qualität der Kameras", erklärt Michael Langbehn, Manager PR, CSR und Trade Marketing bei Panasonic Deutschland. Bereits im Januar 2011 wurde diese von der Stiftung Warentest bestätigt. Die LUMIX G2 wurde zur besten Kamera des Jahres 2010 gekürt. Inzwischen hat Panasonic den Nachfolger des Erfolgsmodells, die LUMIX G3, vorgestellt. "Wir befinden uns bereits jetzt auf Augenhöhe mit der Spiegelreflextechnik. Als junge Technik bieten die Spiegellosen allerdings noch ein gewaltiges Entwicklungspotenzial." Die große Nachfrage wird deshalb auch in den nächsten Jahren nicht nachlassen. Langbehn weiter: "Spätestens in drei Jahren werden mehr spiegellose als Spiegelreflexkameras verkauft." Dabei wird Panasonic eine zentrale Rolle spielen: Bereits jetzt sind laut unabhängiger Marktforschungen vier von zehn verkauften spiegellosen Systemkameras LUMIX G Modelle.

Um die Vorreiterrolle auch weiterhin für sich zu behaupten, erweitert Panasonic im Januar seine Modellpalette. Die LUMIX GX1 ist besonders kompakt und bietet vielfältige manuelle Einstellmöglichkeiten. Als "immer-dabei"-Kamera richtet sie sich insbesondere auch an professionelle Fotografen.

13. Dez 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 315 Wörter, 2424 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Panasonic Deutschland - eine Division der Panasonic Marketing Europe GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Panasonic Deutschland - eine Division der Panasonic Marketing Europe GmbH


Eleganz trifft Funktion: Neues Panasonic- Schnurlostelefon mit hohem Business-Nutzwert

Das KX-PRW120 besticht mit ansprechender Optik und vielen Funktionen für effektives Arbeiten

07.10.2013
07.10.2013: Hamburg, 07.10.2013 - Das neue Festnetztelefon von Panasonic bietet gleich mehrere Gründe für seinen Einsatz im Business- Umfeld. Nach dem Motto: Das Auge telefoniert mit, macht es sich dank schicker Optik ganz besonders gut auf dem Schreibtisch und übernimmt damit gleichzeitig repräsentative Aufgaben. Doch auch seine praktischen Funktionen brauchen sich nicht zu verstecken: So bietet es die Möglichkeit, Mitarbeiter mit iPhone oder Android-Smartphones ganz einfach ins Festnetz einzubinden, ganz ohne weitere Mobilteile. Doch nicht nur das - gleichzeitig lässt es sich auch dafür nutzen, d... | Weiterlesen

"3. Field Service & Utility Workshop": Mobile Computing Komplettlösungen für effizienten Technischen Außendienst

Panasonic, FF Company und Software-Spezialisten veranstalten Expertentreffen am 24. Oktober 2013 bei Salzburg

02.10.2013
02.10.2013: Hamburg, 02.10.2013 - Panasonic Computer Product Solutions und der österreichische Competence Center Partner FF Company laden zum Get Together für IT- und Service-Verantwortliche aus der Versorgungswirtschaft und Unternehmen mit Technischem Außendienst. Nach zwei erfolgreichen "Field Service & Utility Workshop" Events in Deutschland findet die Veranstaltungsreihe heuer erstmals in Österreich statt.Am 24. Oktober 2013 wird der "3. Field Service & Utility Workshop" in Saalfelden (nahe Salzburg) Entscheidern aus IT- und Service-Abteilungen eine Informations- und Austausch-Plattform für branc... | Weiterlesen

Panasonic präsentiert portable Projektoren mit hoher Leuchtkraft und Miracast(TM) Wireless Unterstützung

Die neue VW340-Serie bietet herausragende Leistung in einem kompakten Gehäuse

18.09.2013
18.09.2013: Wiesbaden, 18.09.2013 - Panasonic System Communications Company Europe, kündigt die Einführung neuer tragbarer LCD-Projektoren an. Insgesamt vier Projektoren der VW340-Serie kommen im November 2013 auf den Markt, zwei davon mit Wireless-Funktionen (PT-VW345N und PT-VX415N) und zwei Modelle ohne Wireless-Anbindung (PT-VW340 und PT-VX410).Die neuen Panasonic Modelle bieten mehr Leuchtkraft als andere vergleichbare tragbare LCD-Projektoren in dieser Größenklasse. Die VW340-Serie erreicht eine Helligkeit von bis zu 4.200lm bei WXGA-Auflösung und einem Kontrastverhältnis von 4.000:1 - dies is... | Weiterlesen