Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Sicherheit an Schulen: ASSA ABLOY präsentiert dreistufiges Lösungskonzept auf der Didacta

Von ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH

Die Bildungsmesse Didacta hat ihr Ausstellungsportfolio in diesem Jahr erstmals um das Thema Sicherheit erweitert. Als einer der Marktführer und Spezialist auf diesem Gebiet präsentiert sich die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH dort vom 14. bis 18....

Berlin/Albstadt, 15.12.2011 - Die Bildungsmesse Didacta hat ihr Ausstellungsportfolio in diesem Jahr erstmals um das Thema Sicherheit erweitert. Als einer der Marktführer und Spezialist auf diesem Gebiet präsentiert sich die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH dort vom 14. bis 18. Februar. Im Mittelpunkt des Messeauftritts in Hannover steht die Initiative "Aufgepasst! Unsere Schule ist sicher". Unter diesem Motto entwickelte ASSA ABLOY verschiedene Sicherheitslösungen, die alltäglichen Gewaltvorfällen sowie Vandalismus, Einbruch und Diebstahl vorbeugen können.

Nur die wenigsten Schulen in Deutschland sind mit einer ganzheitlichen Sicherheitstechnik ausgestattet oder zumindest mit einfachen Knaufzylindern in den Klassenzimmertüren für den Amokschutz vorbereitet. "ASSA ABLOY hat deshalb ein Lösungskonzept auf den Markt gebracht, das einfache Lösungen ebenso beinhaltet wie vernetzte Lösungen zur Systemintegration in eine vorhandene Gebäudetechnik - ohne dass die Schule gleich zur Festung wird", erklärt Mathias Leichtle, Leitung Unternehmenskommunikation und Werbung bei ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH.

Das technische Sicherheitskonzept beinhaltet drei unterschiedliche und preislich abgestufte Lösungsvarianten: eine einfache mechanische Lösung mit Knaufzylindern, eine elektrische Variante mit zuschaltbarem Drücker und Panikfunktion sowie eine vernetzte Systemlösung mit zentraler Steuerung. Die Verantwortlichen können je nach Budgetmitteln und individuellen Bedürfnissen an den Schulen die bauliche Sicherheitsmaßnahmen auswählen, planen und zeitnah umsetzen. Die Minimallösung des Sicherheitskonzepts ist sogar bei laufendem Schulbetrieb integrierbar.

Als führendem Spezialisten für Sicherheitstechnik war es für ASSA ABLOY naheliegend, die Initiative zu ergreifen und technische Sicherheitslösungen zu entwickeln, die den speziellen Anforderungen - und den pädagogischen Rahmenbedingungen - in Schulen gerecht werden. Dies um so mehr, da sich die öffentliche Diskussion bis heute fast ausschließlich der Gewaltprävention durch verhaltensorientierte Ansätze widmet, während die Fragen nach der notwendigen Sicherheitstechnik sich hauptsächlich um die Kosten drehen. Laut aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes gibt es knapp 35.000 allgemeinbildende Schulen in Deutschland. Viele davon stehen seit langem im so genannten Renovierungsstau und die Kassen der Gemeinden sind vielerorts mehr als leer. So sind gerade bei der Renovierung einfache und preisgünstige mechanische Sicherheitslösungen gefragt, während bei einer Totalsanierung, beim Neubau oder bei der Erweiterung von Schulgebäuden eine Investition in vernetzbare elektromechanische Schließ- und Rettungswegtechnik durchaus Sinn ergibt. "Selbst die einfachsten technischen Schutzmaßnahmen können im Gefahrenfall viele Leben retten. Deshalb möchten wir uns auf der Didacta mit Beteiligten und Betroffenen intensiv auseinander setzen", erläutert Leichtle.

ASSA ABLOY Sicherheitstechnik ist auf der Didacta in Hannover vom 14.- 18. Februar in Halle 15 am Stand F44 zu finden. Weitere Informationen zu der Initiative gibt es auf der Internetseite www.unsere-schule-ist-sicher.de.

15. Dez 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 391 Wörter, 3234 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH


08.05.2019: Albstadt/ München, 08.05.2019 (PresseBox) - Auch dieses Jahr wird die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH auf der SicherheitsExpo im MOC in München vertreten sein. Am 26. und 27. Juni präsentiert der Hersteller verschiedene Zutrittskontrolllösungen, die von der 1-Tür-Anwendung bis hin zu Schließanlagen mit über 50.000 Zylindern reichen. Darunter das stufenlos skalierbare System SCALA mit der drahtlosen Variante SCALA offline, das mechatronische Schließanlagensystem CLIQ® sowie die rein elektronischen Schließlösungen CLIQ® Go und CLIQ® Connect.SCALA – eine Zutrittskontrolle die mi... | Weiterlesen

27.03.2019: Albstadt, 27.03.2019 (PresseBox) - In der industriellen Produktion von Türen kann selbst ein kleines Bauteil wie der elektrische Türöffner die Arbeitsabläufe stark beeinflussen. Je vielfältiger die Modelle und je kleiner die gefertigten Stückzahlen sind, desto öfter muss die Montage angepasst werden. Das macht Prozesse langsam und kompliziert. Mit dem ProFix-Türöffner 118 der Marke effeff dagegen lässt sich die Montage weitgehend standardisieren: Der von der ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH entwickelte Türöffner ist einer der kleinsten und flexibelsten weltweit.Die patentierte Ko... | Weiterlesen

11.02.2019: Albstadt, 11.02.2019 (PresseBox) - Türsysteme werden zunehmend komplexer. Immer häufiger sind statt einem gleich mehrere elektrische Geräte in einem Türblatt verbaut. Dafür sind zwei oder mehr Kabelübergänge erforderlich. Das bedeutet mehr Montageaufwand, Platzprobleme aufgrund der Türbänder und Schwierigkeiten bei der Zulassung von Feuerschutztüren. Die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH hat mit den 20-poligen Kabelübergängen hierfür eine geschickte Lösung.„Die 20-poligen steckbaren Kabelübergange sind die logische Weiterentwicklung der 10-poligen Kabelübergänge, die es sei... | Weiterlesen