Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Pretioso gibt die neue Version von datomo Device Management mit Verbesserungen für iPhone und iPad frei

Von Pretioso GmbH

Die neue Version von datomo Device Management unterstützt die neuen Apple Push Notification Services zur Geräteverwaltung

Pretioso, die Mobility-Experten aus Lüneburg, haben heute die neue Version 3.5.2 von datomo Device Management freigegeben. In der aktuellen Version ist die Unterstützung der Apple Push Notification Services für das Management von iPhones und iPads integriert....

Lüneburg, 16.12.2011 - Pretioso, die Mobility-Experten aus Lüneburg, haben heute die neue Version 3.5.2 von datomo Device Management freigegeben. In der aktuellen Version ist die Unterstützung der Apple Push Notification Services für das Management von iPhones und iPads integriert. Hierdurch muss der Anwender sich nicht mehr im Apple Enterprise Programm registrieren, um seine iOS-Geräte zu verwalten. Eine Registrierung im Apple Enterprise Programm ist zukünftig nur noch für die Anwender erforderlich, die eigene Anwendungen programmieren und verteilen wollen.

"Diese Neuerung erleichtert die Administration von iPhones und iPads gerade für neue Anwender einer Device Management Lösung ganz erheblich", weiss Christian Wilke, Produktmanager datomo bei Pretioso. "Zusammen mit den Neuerungen im Zuge von iOS 5 in den letzten Wochen haben wir unsere auch von Gartner bestätigte führende Position untermauern können." ist Wilke sich sicher.

datomo Device Management unterstützt seit dem Release 3.5 einen Corporate iOS AppStore, wodurch der Anwender ausschließlich vom Administrator freigegebene und zugelassene Applikationen installieren kann. Die Funktionalität unterstützt sowohl selbst entwickelte Apps als auch Anwendungen aus dem AppStore, unabhängig davon, ob diese kostenlos oder kostenpflichtig sind. Die Lösung bietet darüber hinaus seit dem Erscheinen von iOS 5 die vollständige Unterstützung der erweiterten Funktionalitäten von iOS 5. Im Einzelnen: verbesserte Anwendungsinstallation, Passwort-Policy für iTunes, automatische Ablehnung nicht vertrauenswürdiger Zertifikate, Kontrolle iCloud Backup, Kontrolle der kompletten iCloud Synchronisation einschließlich Dokumente und Fotos, Auto Join im WLAN, Vorgabe der Proxyeinstellungen (keine, manuell, automatisch), Sperre Email-Verschiebung (Exchange), Sperre Email-Account für 3rd Party Anwendungen (Exchange), Feedback Support.

datomo Device Management wurde und wird auch für die anderen unterstützten Plattformen (Android einschließlich extended API von Motorola und Samsung, Bada, BlackBerry, Symbian, Symbian UIQ, Java enabled feature phones, Symbol, Windows Mobile, Windows Phone 7, WebOS) kontinuierlich weiterentwickelt. Einige in den letzten Wochen hinzugekommene Features sind: Business Phonebook, Geräteentsperrung, Push Support, Remote Access (Android), Applikationsschutz durch Passwort (Symbian), Hard Restore Funktionalität (Windows Mobile). Für eine vollständige Funktionalitätsmatrix wenden Sie sich bitte an Pretioso.

Die hohe Entwicklungsgeschwindigkeit dient dem Erhalt der Positionierung als ein führendes Device Management System. Gartner hat im August 2011 13 führende Lösungen einer intensiven Bewertung unterzogen. Die datomo Device Management zugrunde liegende FAMOC-Engine von FancyFon hat nicht nur in der zentralen Kategorie "Softwareverteilung" den ersten Platz erreicht, sondern auch in einer zusammenfassenden Gesamtschau von 6 für Device Management Systeme zentralen Kriterien - Vielfalt der unterstützten Plattformen (Device Diversity), Policy Durchsetzung (Policy Enforcement), Sicherheit und Compliance (Security and Compliance), Bestandsmanagement (Inventory Management), Softwareverteilung (Software Distribution) und Bereitstellung (Delivery Model).

Weiteres Material zu datomo Device Management und den in der Gartner-Studie erreichten Werten ist bei Pretioso erhältlich. Ebenfalls können Sie dort das Whitepaper "Warum ist Mobility ohne Device Management unmöglich ? Gedanken zu Security und Compliance beim Enterprise-Einsatz mobiler Endgeräte" anfordern (http://pretioso.com/mobile_business_consulting.php).

16. Dez 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 440 Wörter, 3694 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Pretioso GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Pretioso GmbH


26.09.2013: (Lüneburg, 26.09.2013) Eine ständig wachsende Zahl mobiler Geräte und mobiler Anwendungen muss in die Unternehmens-Infrastruktur integriert und sinnvoll verwaltet werden. Dabei hilft ein Mobile Device Management System, das verschiede¬nste mobile Endgeräte und mobile Applikationen so sicher wie möglich verwalten kann. Die Kommunikation mit diesen mobilen Devices wird dabei laufend intensiviert. Die Anzahl der eingesetzten mobilen Applikationen steigt beständig, begleitet von immer kürzer werdenden Updatezyklen. Das birgt ein erhebliches Risikopotential für unkontrollierte Zugriffe au... | Weiterlesen

25.09.2013: (Lüneburg, 25.09.2013) datomo Mobile Device Management ist als weltweit erste MDM-Lösung komplett durchgängig TÜV-zertifiziert hinsichtlich Datensicherheit sowie den relevanten Schutzmechanismen. Diese Zertifizierung umfasst die komplette Lösung über alle kundengerichteten Bereiche: d.h. sowohl der Entwicklungsprozess, die Software als solche als auch der Managed Service Dieses TÜV-Siegel ist damit die logische Bestätigung des konsequenten Weges von Pretioso mit der datomo Mobility Suite in den Bereichen Sicherheit und Datenschutz. Der Prozess der Prüfung und Zertifizierung der datom... | Weiterlesen

Das Whitepaper zu Bring Your Own Device (BYOD) - Private Nutzung von mobilen Endgeräten in Unternehmen

BYOD ist in aller Munde - jeder glaubt mitreden zu können, aber viele Consultants und Ratgeber laufen nur einem Trend hinterher, der gerade gehypt wird. Auf keinem Feld der IT werden derzeit mehr halbgare Konzepte und falsche Informationen verkauft.

21.06.2013
21.06.2013: Südergellersen, 21.06.2013 - Bring Your Own Device (BYOD) ist eine von vielen denkbaren Formen der privaten Nutzung von mobilen Endgeräten in Unternehmen. Pretioso hat im aktuellen Whitepaper zu BYOD die vielen Faktoren und Einflussgrößen strukturiert, die die private Nutzung von mobilen Endgeräten in Unternehmen beeinflussen (können) und gibt mit diesem Whitepaper allen am Thema Interessierten einen Orientierungsrahmen, der eine Hilfe bei der Diskussion der privaten Nutzung von mobilen Endgeräten in den Firmen sein kann.Das Whitepaper bietet einen Überblick von Bring Your Own Device ... | Weiterlesen