Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Safety first – perfekte Tarnung und stiller Alarm

Von Wireless Netcontrol GmbH

„Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!“

Oft entscheiden Sekunden darüber, ob ein Täter gefasst werden kann oder nicht. Die Kombination zwischen perfekter Tarnung und stiller Alarmmeldung aufs Handy machen es möglich, sofort zu reagieren und den unbefugten Zutritt oft noch vor Ort aufzuklären.
In einer ersten Betrachtung scheint es so sein, dass man mit einem Bild aus einer Infrarot-Kamera mehr Informationen erhält, als mit einem Bewegungsmelder integriert in ein GSM Gerät, welches eine Alarm-SMS versendet. Aber dabei wird ein wesentliches Merkmal des neuen GSM Scout Protect von der Firma Wireless Netcontrol übersehen! Die Idee dieses Gerätes ist der versteckte Einbau. Die kompakte Bauform des GSM Scout Protect mit nur 19 mm Breite bietet die Möglichkeit, ihn absolut unauffällig in einem Aktenordner zu positionieren. So wird ein nicht wahrnehmbarer verdeckter Alarm realisiert. Auch ein Ausfall der Stromzufuhr oder des Telefonanschlusses kann dem Gerät nichts anhaben. Ein interner Akku sichert jederzeit die Funktionsbereitschaft und die GSM-Technik sendet den Alarm unabhängig vom Telefonnetz vor Ort. Da Einbrecher in der Regel mit der Kameratechnik und den verschiedensten Alarmanlagen vertraut sind, ist die Arbeit im Verborgenen für optische Vergleichssysteme in dieser Form nicht möglich. Der Eindringling erkennt diese Systeme in der Regel früh und weiß sie außer Betrieb zu setzen. Zielgruppe des GSM Scout Protect sind also die Kunden, die sich der Tatsache bewusst sind, dass erkennbare Geräte der Sicherheitstechnik von Einbrechern zerstört werden, bzw. die schon genau diese Erfahrung gemacht haben. Der Vorteil des Gerätes liegt auf der Hand: Der GSM Scout Protect bleibt in aller Regel vollkommen unentdeckt.
21. Dez 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords




Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marco Riedel (Tel.: 03303409692), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 209 Wörter, 1462 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Wireless Netcontrol GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Wireless Netcontrol GmbH


14.08.2020: Der früher einheitliche Markt der SIM-Kartenverträge hat schon seit einigen Jahren den Markt der M2M-SIM-Karten hervorgebracht. Und es lohnt sich für Anwender in Industrie und Anlagentechnik ausschließlich solche SIM-Karten einzusetzen. M2M-Karten bieten moderate Datenraten, weil hier niemand Netflix-Videodaten abruft, sondern technische Daten, Messwerte und Befehlsketten fließen – und das „uplink“ wie „downlink“, also in beide Richtungen. M2M-Karten bieten in der Regel landesweites, europaweites – ggf. auch weltweites – Roaming. Das ist wichtig, denn so haben diese Karten s... | Von WIRELESS NETCONTROL GmbH

12.06.2020
12.06.2020: Genau für diese Anwendung hat wireless-netcontrol das Smart MeterGateway entwickelt. Es handelt sich dabei um einen winzigen Datentransmitter für die optische Schnittstelle des Zählers, der so klein ist, dass er mit seinem Ringmagneten direkt auf der optischen Schnittstelle des Zählers magnetisch haftet. Bei aktivierter optischer Schnittstelle empfängt das Smart MeterGateway den vom Zähler übertragenen Zählerstand und kann diesen über LTE oder über W-LAN direkt in eine Datenbank übertragen. Bei den üblichen Ableseperioden (z.B. wöchentlich, monatlich) ist Akkubetrieb möglich. Anw... | Von Wireless Netcontrol GmbH

4G CAT M wird die neue Basisversorgung für das IoT –

Zeit 3G und 2G zu verlassen und über Angebote zum Hardware-Upgrade nachzudenken

17.01.2020
17.01.2020: Wie in anderen Europäischen Ländern wird auch in Deutschland das 3G-Netz (UMTS) als erstes abgebaut und seiner Infrastruktur beraubt. Dies ist für 2020 bis 2021 vorgesehen. UMTS hatte wenig Zeit sich zu etablieren und wurde noch in seiner Aufbauphase vielerorts schon von LTE abgelöst. So ist UMTS bis heute noch gut vertreten in Ballungsräumen, an Bahnhöfen und Flughäfen – eben dort wo es bei Beginn des Netzausbaus als erstes installiert wurde. Als Trost bleibt allen Anwendern von UMTS, dass ihre Modems in der Regel den Fallback auf 2G beherrschen, also nach Abschalten der Netze weiter... | Von Wireless Netcontrol GmbH