Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Studie zeigt: Mittelständische Dienstleister bei Prozessunterstützung durch IT nur im Mittelfeld

Von Debitos GmbH

Geschäftsführer und leitende Angestellte geben Ihre Einschätzung unter anderem zum Forderungsmanagement und Liquiditätsplanung

Eine Befragung mittelständischer Dienstleistungsunternehmen der DACH-Region zur Leistungsfähigkeit ihrer Geschäftsprozesse offenbart erhebliche Unterschiede. Bei der Nutzung innovativer IT-Lösungen haben viele Unternehmen Aufholbedarf.
Im Rahmen der Langzeiterhebung zum Business Performance Index BPI (www.business-performance-index.de) befragte das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen techconsult im Zeitraum vom 23. August 2011 bis zum 30. September 2011 Geschäftsführer, Controllingverantwortliche und Leiter Finanzen von über 300 Mittelständlern (EUR5-500 Mio. Umsatz). Dabei wählten die Forscher für einzelne Funktionsbereiche jeweils einige näher zu betrachtende Prozesse aus. Mithilfe von computergestützten Telefoninterviews konnten auf diese Weise 609 Teilbereiche bewertet werden - in der Kategorie "Finanzen" unter anderem Liquiditätsplanung, Ökobilanzen und Forderungsmanagement. Neben dem BPI, der sich aus den Werten für Prozessrelevanz und Zufriedenheit mit der Prozessführung zusammensetzt und aktuell auf 68 von 100 Punkten kommt, wurden auch der Unternehmenserfolg (67 Punkte), der IT-Unterstützungsgrad (64 Punkte) sowie der Reifegrad innovativer IT-Lösungen (63 Punkte) ermittelt. Im Vergleich dieser Durchschnittswerte mit den Werten der 10 besten Dienstleistungsunternehmen zeigt sich, dass diese in sämtlichen Indizes einen Vorsprung von 20-30% erreichen. Dabei sticht vor allem ins Auge, dass der Bezug von "Software as a Service (Saas)" bei den Top 10 mit 40% fast doppelt so hoch liegt wie im Durchschnitt. Auch bei den künftigen Herausforderungen existieren je nach Unternehmensgröße unterschiedliche Einschätzungen: sowohl die kleinsten (50-99 Mitarbeiter) als auch die größten (1.000-1.999 Mitarbeiter) der befragten Dienstleister sehen die Unterstützung ihrer Geschäftsprozess durch IT sowie die Integration innovativer IT-Lösungen als ihre wichtigste Aufgabe an. Unternehmen der beiden mittleren Segmente (100-499 sowie 500-999 Mitarbeiter) hingegen legen ihren zukünftigen Fokus primär auf die Kostensenkung. Die Debitos GmbH (http://www.debitos.de) kann mit ihrer innovativen Forderungsbörse vor dem Hintergrund dieser Ergebnisse bei sämtlichen Unternehmen punkten. Durch den Verkauf offener Forderungen über eine Internet-basierte Plattform setzt das junge Unternehmen an der wichtigen Schnittstelle von Forderungsmanagement, Liquiditätsplanung, alternativer Finanzierung und Working Capital Optimierung an. Darüber hinaus fallen lediglich bei einem erfolgreichen Forderungsverkauf Transaktionsgebühren in Höhe von 1-3,5% des realisierten Preises an. Auf diese Weise erhält der Funktionsbereich Finanzen ein Instrument zur Erweiterung und Unterstützung bestehender Prozesse, während gleichzeitig administrative Kosten reduziert werden. Firmenkontakt Debitos GmbH Hajo Engelke Luisenstraße 41 10117 Berlin Deutschland E-Mail: engelke@debitos.net Homepage: http://www.debitos.de Telefon: 030609886300 Pressekontakt Debitos GmbH Hajo Engelke Luisenstraße 41 10117 Berlin Deutschland E-Mail: engelke@debitos.net Homepage: http://www.debitos.de Telefon: 030609886300
23. Dez 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hajo Engelke, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 326 Wörter, 2947 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Debitos GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Debitos GmbH


03.09.2016: Frankfurt am Main, 1. September 2016 - Vor welchen Herausforderungen steht die Inkasso-Branche und wie sieht das Forderungsmanagement der Zukunft aus? Diesen und weiteren Fragen wird der FENCA World Congress 2016 vom 21. bis 24. September in Berlin nachgehen. Mehr als 200 Experten aus der ganzen Welt sind in das Radisson Blu Hotel am Spreeufer eingeladen, um über aktuelle Themen der Inkassowirtschaft zu debattieren. Gold-Sponsor der Veranstaltung ist die Forderungsbörse Debitos ( www.debitos.de ), die das Gremium unter anderem zu grenzüberschreitenden Transaktioneninformieren wird. Das Fr... | Weiterlesen

21.07.2016: Großer Andrang bei den Insolvenzgläubigertagen: Mehr als 180 Teilnehmer besuchten in den vergangenen zwei Monaten die Veranstaltungen in Oberursel, Düsseldorf und München, um sich über aktuelle Entwicklungen zum Thema Insolvenzen zu informieren. Viele Vertreter kleiner und mittelständischer Unternehmen nutzten die Veranstaltungen von Deutsche Kongresse zur Weiterbildung in diesem Bereich. Im Rahmen der Kongresse berichteten unter anderem hochrangige Experten von Daimler und STP über Neuigkeiten im Insolvenzrecht, erklärten das Handling von Insolvenzverfahren und griffen Beispiele aus d... | Weiterlesen

06.07.2016: Dr. Axel Wieandt verstärkt ab 1. Juli diesen Jahres als Beiratsmitglied die Forderungsbörse Debitos aus Frankfurt ( www.debitos.de ). "Ich freue mich sehr, dass wir mit Dr. Axel Wieandt einen renommierten Finanzexperten für unser Beraterteam gewinnen konnten. Unser junges FinTech-Unternehmen wird von seiner umfassenden nationalen und internationalen Erfahrung im Finanzsektor profitieren", so Timur Peters, Geschäftsführer der Debitos GmbH. "Debitos ist ein effizienter Marktplatz für notleidende Kredite und Forderungen. Ich freue mich sehr, Herrn Peters und sein Team bei der weiteren Expan... | Weiterlesen