Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Frühling der Filmarchitektur.

Von Filmakademie Kelle

Ein neuer Studiengang für Szenenbild und Filmarchitektur in Berlin, Semesterbeginn am 23.März 2012.
Das Konzept Der Beruf des Szenenbildners kann somit als Weiterbildung oder als Verwirklichung des Traumberufs erlernt werden. Der der Unterricht findet vorwiegend am Wochenende statt. Der Studiengang wird von Diplom-Szenenbildner Kai Bagsik geleitet, der seinerzeit unter Toni Lüdi Szenenbild an der Hochschule für Fernsehen und Film München studierte. Außerhalb Deutschlands sind einige deutschstämmige Szenenbildner tätig. Der Berühmteste unter ihnen ist Ken Adam, der für die Gestaltung mehrerer James Bond-Filme verantwortlich ist. Die Filmakademie Kelle möchte in dieser Tradition dem Standort Deutschland als Synonym für eine fundierte Ausbildung in der Filmbranche dienlich sein. Ein Studiengang für Szenenbild und Filmarchitektur – Warum? Grundsätzlich gibt es in Deutschland eine sehr begrenzte Anzahl an Bildungsanbietern für das Berufsbild des Szenenbildners. Die Nachfrage nach einer Ausbildung im Bereich Szenenbild liegt jedoch weit über dem Angebot an Weiterbildungs- und Studienplätzen in Deutschland. In Europa scheint die Bedeutung der Position des Szenenbildners nicht tief genug in der Filmbranche verankert zu sein. Mit der Eröffnung des Studiengangs macht die Filmakademie Kelle deutlich, wie groß die Relevanz gut ausgebildeter Szenenbildner für in Zukunft entstehende Filmwerke ist. Studiengang für Szenenbild und Filmarchitektur in Kürze Beginn: 23. März 2012 Dauer: 12 Monate, 2 Semester Vorlesungen: Immer Freitag Abend und Samstag ganztägig Prüfung: Schriftliche Prüfung und Entwurfverteidigung Abschluss: Zertifikat - Szenenbildner Assistent
11. Jan 2012

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Georgia Schmidt (Tel.: 030 88 70 98 55), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 214 Wörter, 1633 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Filmakademie Kelle in Berlin

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Filmakademie Kelle


28.09.2012: In Zeiten des schnellen Bildes scheinen die Grenzen zwischen dem Amateur- und Professionellen Film verschwunden . Durch die Verbreitung von Kameras, die hochauflösende Videodaten aufzeichnen, erleben wir eine regelrechte Flut von Bewegtbildern. Trotzdem – der Besitz der Kamera allein reicht nicht aus, um einen erfolgreichen Film zu drehen. Drehbücher zu schreiben und Filme zu machen sind Berufe mit ihren Eigenheiten und mit ihrem Regelwerk. Sie zu beherrschen erfordert theoretisches Wissen und praktische Erfahrung – das Handwerk. Hierzu bietet die Filmakademie Kelle in Berlin, zusätzli... | Weiterlesen

Lange Nacht der Museen

Historische Kamerasammlung der Filmakademie Kelle - neue sensationelle Ausstellungsstücke

14.08.2012
14.08.2012: Die historische Kamerasammlung der Filmakademie Kelle besteht aus professionellen Kinokameras. Die wichtigsten Meilensteine der Kameraentwicklung sind aus fast allen Epochen der Filmgeschichte hier vorhanden. Unsere Kamerasammlung ist mit einer Bell & Howell Zoomatic Director 414 PD 8mm (Amateur) Kamera, die das Kennedy-Attentat festgehalten hat, reicher geworden. Die Entwicklung der mechanischen Filmkameras ist abgeschlossen, es werden keine neue Modelle mehr entwickelt. Um die modernste Filmtechnik zu verstehen, fangen wir bei den Wurzeln an und erforschen deren Geschichte. Die historis... | Weiterlesen

Workshop Digitale Kinematographie mit der Arri Alexa

Prof. Rolf Coulanges BVK. führt zwischen 21.-23. Mai 2012 in der Filmakademie Kelle einen dreitägigen Workshop zur digitale Kinematographie mit der Kinokamera ARRI Alexa durch.

04.05.2012
04.05.2012: Prof. Rolf Coulanges BVK. führt zwischen 21.-23. Mai 2012 in der Filmakademie Kelle einen dreitägigen Workshop zur digitale Kinematographie mit der Kinokamera ARRI Alexa durch. Der Workshop richtet sich an Kameramänner, Assistenten, sowie an alle Filmschaffende die sich für die neue, moderne Techniken interessieren. Das Ziel ist den allgemeinen Dschungel der Begriffs- und Normenvielfalt in der digitale Kinematographie zugunsten eines direkten und vereinfachten Zuganges zu den eigentlichen Verfahren und deren unterschiedliche Zielsetzungen aufzulösen. Zuerst sollen die Teilnehm... | Weiterlesen