Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Ich hab es geschafft!

Von Dr. Robert Eckert Schulen AG

Eckert Schulen verabschieden 204 Umschulungs-Absolventen

Umschulung ist eine zweite Chance für Menschen, die aufgrund einer Behinderung ihren Beruf nicht mehr ausüben können. Häufig werden Umschulungen im Rahmen einer beruflichen Rehabilitation durchgeführt. Zur Sicherung des Ausbildungserfolges werden die Teilnehmer während der Ausbildung von Spezialisten, wie zum Beispiel Ärzten, Psychologen und Sozialpädagogen, begleitet. Nach zwei Jahren Umschulung und einer erfolgreich bestandenen Abschlussprüfung bei der Industrie- und Handelskammer in Regensburg bzw. der Steuerberaterkammer in Nürnberg wurden 204 Absolventen des Berufsförderungswerkes Eckert am Freitag, dem 13. Januar, in der Spiegelaula des Berufsförderungswerkes feierlich verabschiedet. Für Gottfried Steger, Geschäftsführer des Berufsförderungswerkes, verfügen die Absolventen über beste Voraussetzungen für den Wiedereinstieg ins Berufsleben. In seiner Laudatio würdigte er das Engagement der Absolventen. Sie haben während ihrer zweijährigen Ausbildungen Zielstrebigkeit und Willenskraft gezeigt. Dies ist umso höher zu bewerten, als die Teilnehmer aufgrund ihrer Behinderung mit erschwerten Bedingungen zu kämpfen hatten. Viele haben, so Steger, vom Zusatzangebot des BFW Eckert Gebrauch gemacht, und neben Ihren Berufsabschlüssen Zusatzzertifikate erworben, die sie am Arbeitsmarkt als Fachkräfte noch attraktiver machen. Erstmals wurden Teilnehmer verabschiedet, die die von Arbeitgebern besonders geschätzten IT-Zertifikate der Kooperationspartner CISCO und Microsoft erworben hatten. Steger hob die derzeit guten Chancen am Arbeitsmarkt hervor. So verfügen 75 Prozent der letztjährigen Absolventen über einen Arbeitsplatz. Grußworte sprachen Rudolf Maier von der IHK Regensburg und Peter Smolarczyk von der Bundesagentur für Arbeit in Regensburg und Johann Dechant, der zweite Bürgermeister der Marktgemeinde Regenstauf. 29 Teilnehmer absolvierten mit „sehr gut“ und wurden von Alexander Eckert Frhr. von Waldenfels, dem Vorstandsvorsitzenden der Eckert Schulen, mit Buchpreisen ausgezeichnet. Für die musikalische Umrahmung sorgten Gruppen bestehend aus Eckert-Teilnehmern. Weitere Informationen sind bei Gottfried Steger unter Tel. 09402 502 210 oder im Internet unter www.eckert-schulen.de erhältlich.
17. Jan 2012

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Stephan Bauer (Tel.: 09402 502-480 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 265 Wörter, 2281 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Die Eckert Schulen mit Sitz in Regenstauf bei Regensburg zählen zu den führenden privaten Unternehmen für berufliche Bildung, Weiterbildung und Rehabilitation in Deutschland. In der über 70-jährigen Firmengeschichte haben knapp 100.000 Menschen einen erfolgreichen Abschluss und damit bessere berufliche Perspektiven erreicht. Derzeit werden rund 7.500 Schüler und Studenten in Voll- bzw. Teilzeitprogrammen sowie in Fernlehre ausgebildet. Bildung vor Ort bieten die Eckert Schulen am Campus in Regenstauf und in ganz Deutschland an.

Die Eckert Schulen tragen dazu bei, dass möglichst viele eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung erhalten. Das Bildungskonzept „Eckert 360 Grad“ stimmt die unterschiedlichen Lebenskonzepte mit den angestrebten Berufswünschen lückenlos und maßgeschneidert aufeinander ab. Die flexible Kursgestaltung, eine praxisnahe Ausbildung und ein herausragendes technisches Know-how sorgen für eine Erfolgsquote von bis zu 100% und öffnen Türen zu attraktiven Arbeitgebern.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Dr. Robert Eckert Schulen AG


27.08.2018: Regenstauf. „Die Herausforderungen steigen“, sagt Markus Johannes Zimmermann. Der Geschäftsführer der Dr. Eckert Akademie weiß: „Das Internet of things revolutioniert nahezu alle Branchen und Berufsfelder.“ Es gilt, mit der fortschreitenden Digitalisierung Schritt zu halten, ständig am Puls der Technologie zu bleiben und sich permanent weiterzubilden. Die Eckert Schulen integrieren zunehmend neueste Branchenstandards in den Unterricht - mit ihren erfolgreichen Abschluss hätten die 457 Absolventen eine solide Basis für eine erfolgreiche Karriere geschaffen. Am Freitag, den 27.07.... | Weiterlesen

14.08.2018: Deggendorf. Der Fachkräftemangel macht auch vom dem Steuerfach nicht halt, weiß Dr. Hartmut Schwab. 400 Steuerfachangestellte fehlen heuer in ganz Niederbayern laut IHK-Fachkräftemonitor. 2019 soll diese Lücke sogar auf 500 steigen. In Anbetracht dieser Zahlen ist die gesamte Branche auf qualifizierte Steuerfachangestellte angewiesen, sagt der Präsident der Steuerberaterkammer München zu den Eckert-Absolventen. Für viele Kanzleien in der Region ist der Personalmangel ein Klagelied, dementsprechend gut sind die Karrierechancen von Petra Köck und Margit Sterl. Die beiden frischgebackene... | Weiterlesen

30.07.2018: Regenstauf. Es gibt kaum einen Gastronomen oder Hotelier in Bayern, der derzeit nicht in das Klagelied einstimmt: Fachkräfte für das Gastgewerbe sind Mangelware. Allein rund 2.000 Ausbildungsstellen in den Branche sind im Freistaat derzeit nicht besetzt. Ursachen dafür gibt es viele, eine aber scheint zumindest teilweise „hausgemacht“: Gaststätten und Hotels haben als Arbeitgeber nicht den allerbesten Ruf — ein Erbe der Vergangenheit, das so oft nicht mehr stimmt. Eine der führenden Talenteschmieden Bayerns für die Küchenchefs und Hotelmanager von morgen — die Hotelfachschule R... | Weiterlesen