Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

BASF und Philips entwickeln erstmals OLED-Beleuchtung für durchsichtiges Autodach

Von Philips Deutschland GmbH

OLED Beleuchtungskonzept für Autodächer ist eine solarbetriebene Lichtquelle, die im ausgeschalteten Zustand durchsichtig ist

BASF und Philips haben einen praxisnahen Durchbruch in der Entwicklung der OLED-Technologie (Organic Light Emitting Diode) erreicht. Die Technologie kann in Autodächer integriert werden. Die OLEDs sind in ausgeschaltetem Zustand durchsichtig und ermöglichen...

Ludwigshafen / Eindhoven, 19.01.2012 - BASF und Philips haben einen praxisnahen Durchbruch in der Entwicklung der OLED-Technologie (Organic Light Emitting Diode) erreicht. Die Technologie kann in Autodächer integriert werden. Die OLEDs sind in ausgeschaltetem Zustand durchsichtig und ermöglichen dadurch einen freien Blick nach draußen. Auf Knopfdruck beleuchten sie das Fahrzeuginnere. Dieses OLED-Beleuchtungskonzept für Autodächer ist das Ergebnis der langjährigen Zusammenarbeit zwischen der BASF und Philips bei der Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der OLED-Module.

Diese Lichtlösung bietet damit nicht nur völlig neue Designmöglichkeiten sondern auch neue Wege im Fahrzeugbau. So kann zum Beispiel ein Sandwichaufbau der transparenten OLEDs mit ebenfalls transparenten Solarzellen kombiniert werden.

"Die Kombination gibt dem Fahrer ein einzigartiges, offenes Raumgefühl, erzeugt tagsüber Strom und liefert nachts das angenehme warme Licht der transparenten und hocheffizienten OLEDs", so Dr. Felix Görth, Leiter der Organischen Leuchtdioden und Organischen Photovoltaik bei der BASF Future Business GmbH. Dr. Dietrich Bertram, Leiter der OLED-Aktivitäten bei Philips ergänzt: "Das Projekt beweist sehr eindrucksvoll die Möglichkeiten, die OLEDs bieten. Es veranschaulicht das Potenzial der Philips Lumiblade Technologie bei der Verwirklichung innovativer Lichtanwendungen, welche die Lebensqualität der Menschen steigern."

BASF und Philips arbeiten seit 2006 im Rahmen der "OLED 2015"-Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) eng zusammen. BASF entwickelt organisch-chemische Materialien wie Farbstoffe, die Philips zur Entwicklung und Herstellung von OLEDs nutzt. Gemeinsam konnten die beiden Partner die innovative transparente Beleuchtungstechnologie OLED zum Einsatz in einem Fahrzeugdach realisieren.

OLEDs - Eine Licht-Revolution

Die Vorteile der OLED-Technologie liegen zum Einen in der hohen Energieeffizienz. Zum Anderen eröffnen sich mit dieser Technologie ganz neue Designmöglichkeiten: OLEDs sind 1,8 Millimeter dünne Lichtquellen, die auch transparent sein können. Sie geben ihr Licht diffus über die gesamte Fläche ab und sind daher angenehm für den Nutzer, da sie im Gegensatz zu herkömmlichen Punktlichtquellen nicht blenden und weniger harte Schatten bilden.

Die OLED 2015 Initiative des BMBF

Im Januar 2010 startete das Verbundprojekt "TOPAS 2012", die zweite Phase der "OLED 2015"-Initiative des BMBF. Das Kürzel TOPAS steht für "Tausend Lumen organische Phosphoreszenzbauelemente für Anwendungen in Licht-Systemen". Die Partner des Konsortiums - unter anderen BASF und Philips - konzentrieren sich in diesem Projekt auf die Entwicklung innovativer Materialien und Bauteilarchitekturen sowie neuartiger Fertigungsmaschinen für Beleuchtungslösungen mit hocheffizienten organischen Leuchtdioden.

Über BASF Future Business GmbH

Die BASF Future Business GmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der BASF SE und wurde im Jahr 2001 gegründet. Das Unternehmensziel ist die Erschließung von Geschäftsfeldern mit überdurchschnittlichen Wachstumsraten, die außerhalb der heutigen Aktivitäten der BASF liegen. Das Unternehmen konzentriert sich auf chemiebasierte neue Materialien, Technologien und System­lösungen. Die BASF Future Business GmbH bedient sich zum einen BASF eige­ner Einheiten für Forschungsaufgaben und kooperiert zum anderen mit Start-up-Unternehmen, Industrie-Partnern, Universitäten und potentiellen Kunden. Andere Alternativen beinhalten den Erwerb einer direkten Beteiligung oder den Abschluss eines Joint Ventures mit Partnerfirmen oder die Bereitstellung von Risikokapital durch die Tochtergesellschaft BASF Venture Capital GmbH. Weitere Informatio­nen zu BASF Future Business GmbH unter www.basf-fb.de

Über BASF

BASF ist das weltweit führende Chemieunternehmen: The Chemical Company. Das Portfolio reicht von Chemikalien, Kunststoffen, Veredlungsprodukten und Pflanzen­schutzmitteln bis hin zu Öl und Gas. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg, gesellschaftliche Verantwortung und den Schutz der Umwelt. Mit Forschung und Innovation helfen wir unseren Kunden in nahezu allen Branchen heute und in Zukunft die Bedürfnisse der Gesellschaft zu erfüllen. Unsere Produkte und Systemlösungen tragen dazu bei, Ressourcen zu schonen, gesunde Ernährung und Nahrungsmittel zu sichern sowie die Lebensqualität der Menschen zu verbessern. Den Beitrag der BASF haben wir in unserem Unternehmenszweck zusammengefasst: We create chemistry for a sustainable future. Die BASF erzielte 2010 einen Umsatz von circa 63,9 Milliarden ? und beschäftigte am Jahresende 2010 rund 109.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die BASF ist börsennotiert in Frankfurt (BAS), London (BFA) und Zürich (AN). Weitere Informationen zur BASF im Internet unter www.basf.com oder im Social Media Newsroom unter newsroom.basf.com.

19. Jan 2012

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 619 Wörter, 4993 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Philips Deutschland GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Philips Deutschland GmbH


05.03.2014: Hamburg, 05.03.2014 - Jeder Mensch tickt anders. Aber immer ist der Taktgeber derselbe: das Licht. Seine elektromagnetische Welle ist für uns so elementar wie Wasser und Nahrung. Es kann für besseren Schlaf und höhere Konzentrations- und Lernfähigkeiten sorgen. Es ersetzt Tabletten bei Rückenschmerzen, verjüngt die Haut und entfernt Körperbehaarung. Im menschlichen Körper setzt Licht sehr unterschiedliche Prozesse in Gang.Jeden Tag läuft im menschlichen Körper das gleiche Programm ab. Unsere innere Uhr steuert unsere Schlaf- und Wachphasen, aber auch Herzfrequenz, Blutdruck und Stimm... | Weiterlesen

TP Vision gewinnt NH Hoteles als neuen Kunden für Philips Hotel-Fernseher

NH Hoteles hat TP Vision als exklusiven Lieferanten von Hotel-Fernsehern ausgewählt / TP Vision bietet umweltfreundliche Philips Hotel-TVs mit Smart TV-Funktionen und niedrigen Gesamtkosten (TCO) an

20.09.2013
20.09.2013: Hamburg, 20.09.2013 - TP Vision wird der exklusive Lieferant von Hotel-Fernsehern für NH Hoteles. Die Vereinbarung zwischen dem Hersteller der Philips Hotel-Fernseher und der europäischen Business-Hotelkette, die weltweit nahezu 400 Hotels betreibt, umfasst die Lieferung von Hotel-TVs der nächsten Generation, die sowohl in den Zimmern wie in den Tagungsräumen installiert werden sollen. Zusätzlich haben die beiden Unternehmen für einen Zeitraum von zwei Jahren gemeinsame Marketinginitiativen vereinbart.Zitate:"Bei der Gestaltung unserer zukunftssicheren und nachhaltigen Philips Hotel-Fern... | Weiterlesen

03.09.2013: Hamburg, 03.09.2013 - Philips Smart TVs tragen zukünftig den Blauen Engel. Die Jury Umweltzeichen honoriert damit die besonders positiven Eigenschaften von Philips Fernsehern in den Bereichen Energieverbrauch, Schadstoffe, Langlebigkeit und Recyclingeigenschaften.Das Umweltzeichen Blauer Engel erhalten die aktuellen Philips Smart TV-Serien 6008, 7008 und 8008 von TP Vision. Damit entsprechen Philips Fernseher zum wiederholten Mal den strengen Kriterien des umfangreichen Prüfkatalogs. Der Blaue Engel wird nur an Waren und Dienstleistungen vergeben, die in ihrer Produktgruppe zu den aus Umwelt... | Weiterlesen