Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Flexibles Studium: Fachkräftemangel stellt Bildungssektor vor neue Herausforderungen

Von Northern Business School

Hamburg, 20. Januar 2012 – Die Zahl der Studienanfänger in Deutschland ist 2011 im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent gestiegen und hat damit ein Rekordniveau erreicht. Hauptgründe sind die doppelten Abiturientenjahrgänge in Bayern und Niedersachsen sowie das Ende der Wehrpflicht. Immer mehr Bildungseinrichtungen reagieren auf den Ansturm und setzten auf mehr Flexibilität bei den Studienangeboten. An der Northern Business School in Hamburg (NBS) kann das Bachelor- oder Masterstudium auch zum Sommersemester aufgenommen werden. Außerdem haben Interessenten die Möglichkeit, durch ein Schnupperstudium erste Einblicke zu gewinnen.
Die kontinuierlich steigende Zahl an Studierenden und die parallel wachsende Fachkräftelücke, insbesondere im MINT-Sektor (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik), stellen Bildungseinrichtungen und Unternehmen vor neue Herausforderungen. Eine enge Zusammenarbeit von Lehre und Wirtschaft sowie individuelle, günstige Studienangebote mit guten Betreuungsstrukturen bieten passende Lösungen. Doch nicht nur die Fachrichtung ist entscheidend. Der Großteil der deutschen Hochschulen vergibt nur zum Wintersemester Zulassungen an Bewerber. Nicht immer ist das der richtige Zeitpunkt: Auslandsaufenthalte, berufliche Verpflichtungen oder die persönliche Lebensplanung halten davon ab, sich auf die Lernbank zu begeben. Andererseits kann auch die eigene Bewerbung um einen Studienplatz ihre Absicht verfehlen und in der Bewerberflut versinken. Die Konsequenz: Ein Jahr Warteschleife. Gegenüber dem Angebots-Engpass bietet die Northern Business School in Kooperation mit staatlichen Hochschulen freie Studienplätze in einem breiten Fächerspektrum an. Dabei reicht die Auswahl von Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften über Logistik und Tourismus bis hin zum ausgefallenen Coffeemanagement in Kooperation mit dem Deutschen Kaffeeverband. Das Studienangebot umfasst sowohl berufsbegleitende als auch Vollzeitstudiengänge und zeichnet sich durch eine hohe Praxisnähe und enge Kooperationen mit regionalen Wirtschaftsunternehmen aus. „Um Fehlentscheidungen zu vermeiden und sich über die Lehrangebote zu informieren bevor der Immatrikulationsantrag unterschrieben ist, bieten wir Interessenten darüber hinaus die Möglichkeit, sich durch ein Schnupperstudium einen ersten Einblick in den Campus-Alltag zu verschaffen“, erklärt Till Walther, Geschäftsführer der Northern Business School. „Durch die Teilnahme an regulären Vorlesungen und Seminaren können erste Erfahrungen in den jeweiligen Fachrichtungen gesammelt werden. Zudem hilft der Dialog mit Dozenten und Studierenden, die eigene Erwartungshaltung zu überprüfen, um später bestmögliche Studienerfolge zu erzielen. Eindrücke über den Unterrichtsstil, die Gruppengrößen und die Lernatmosphäre gewinnt man so aus erster Hand.“ Die Vorlesungen am Freitagabend und Samstag beginnen am 15. Februar 2012, Vorlesungsbeginn für die Lehrveranstaltungen werktags tagsüber ist der 1. April. Interessenten können kostenlos alle Veranstaltungen wahrnehmen oder nur einzelne Kurse besuchen. Weiterführende Informationsveranstaltungen zum Studienangebot und den Abläufen finden jeweils am 16. Februar, 22. März und 19. April 2012 statt. Weitere Informationen und das Anmeldeformular erhalten Sie unter www.nbs.de oder der zentralen Rufnummer 040 3570 0340.
20. Jan 2012

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susanne Kreuscher, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 334 Wörter, 2753 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Northern Business School


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Northern Business School


17.11.2011: Für Studenten, die ihren Bachelor nicht mit einem Einser-Schnitt abgeschlossen haben, gestaltet sich der Zugang zu einem Masterstudiengang schwierig: Entweder studieren sie an einem privaten Institut, das einen niedrigeren N.C. ansetzt, jedoch nicht selten mehrere zehntausend Euro kostet – oder sie hängen den Traum vom Master an den Nagel und hoffen darauf, auch mit Bachelorabschluss eine Karriere zu starten. Es gibt jedoch eine Alternative: Das nebenberufliche Masterstudium. Hier sind die Zugangsvoraussetzungen weniger streng. Zudem beziehen die Studenten von ihrem Arbeitgeber ein geregelt... | Weiterlesen

18.10.2011: Die Erfolgsquote ist hoch. Rund 80 Prozent der Studenten an der Northern Business School (NBS) schaffen dort ihren Abschluss. An den regulären deutschen Hochschulen liegt dieser Anteil im Durchschnitt nur bei 74 Prozent – so die jüngsten Daten des Statistischen Bundesamtes. Wichtiger Grund für die Erfolgsquote ist laut NBS-Geschäftsführer Till Walther die intensive Betreuung, die bereits bei den Erstsemestern beginnt: „Die Studenten an der NBS werden bei der Organisation ihres Studiums intensiv unterstützt und sie können sich von Anfang an auf den Lernstoff konzentrieren." So werd... | Weiterlesen

07.09.2011: Hamburg, 7. September 2011 – Es war absehbar: Durch die Aussetzung der Wehrpflicht gibt es im Wintersemester 2011/ 2012 einen Run auf Hochschulplätze. Bundesweit verschicken die Universitäten und Hochschulen derzeit Absagen an die Studienbewerber. Die Hamburger Northern Business School (NBS) hat rechtzeitig auf die große Nachfrage reagiert und für das kommende Semester parallele Studiengruppen für die neuen Erstsemester eingeplant. Die Studiengänge BWL sowie Tourismus- und Eventmanagement werden im Wintersemester 2011 dreigleisig durchgeführt. Studieren in kleinen Gruppen, mit hohe... | Weiterlesen