Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Strom aus Solarenergie wird auch 2012 zunehmend verwendet werden

Von Ever Energy Group GmbH

Rekord im Photovoltaikanlagenbau: Immer mehr Solarstrom in deutschen Netzen

Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von schätzungsweise 7.500 Megawatt wurden im letzten Jahr angemeldet. Damit überholte man das Rekordergebnis von 2010, so dass heute mehr als sechs Millionen Deutsche Solarstrom nutzen.
2011 gilt nach einem rasanten Endspurt als bisheriges Photovoltaik-Rekordjahr. Laut Bundesnetzagentur gingen Solarstromanlagen mit einer Leistung von 7.500 Megawatt ans Netz – mehr als noch im Jahr zuvor. Neue Höchstwerte erreichte man auch bei der Stromproduktion: Die Anlagen erzeugten deutschlandweit rund 18 Milliarden Kilowattstunden Solarstrom, sodass die Sonne 3,5 Prozent zum Energiemix beitrug. Das entspricht dem jährlichen Strombedarf von mehr als fünf Millionen Haushalten - gleich viele Einwohner, wie das Bundesland Thüringen zählt. Bis 2020 soll sich der Solarstromanteil verdreifachen, um eine sichere Versorgung mit Erneuerbaren Energien zu gewährleisten. Das dies möglich ist, zeigte sich bereits im letzten Sommer: An manchen Tagen lieferten Solarstromanlagen bis zu 20 Prozent des heimischen Energiebedarfs. Doch erst in den Wintermonaten explodierte die Nachfrage nach Photovoltaikanlagen, was durch steigende Preise von Strom, Öl und Gas angekurbelt wurde. Jahresendspurt für Photovoltaikanlagen-Anbieter Erst im Dezember meldete man fast die Hälfte der neuinstallierten Photovoltaikkapazität an. Rund 3.000 Megawatt nahm man zu dieser Zeit in Betrieb. Ausschlaggebend waren dafür die anstehende Kürzung der Einspeisevergütung und das milde Wetter. Auch für das Team der Ever Energy Group GmbH gab es in den letzten Monaten viel zu tun, bestätigt Dominik Modrach, Geschäftsführer des Photovoltaikanlagen-Anbieters: „Im letzten Quartal verbuchten wir einen wahren Solarboom, den wir in diesem Umfang nicht erwartet hatten. Aufgrund unserer Erfahrungen in den letzten Jahre waren wir sehr gut vorbereitet. Deshalb konnten wir ohne Verzögerungen oder Lieferschwierigkeiten alle beauftragten Photovoltaikanlagen bei den Kunden installieren.“ Plus beim Photovoltaikanlagenbau – Minus 30 Prozent bei der Einspeisevergütung 2012 Dem enormen Zubau folgt nun eine Kürzung der Einspeisevergütung, die sich in zwei Schritten absenkt. In nur einem Jahr verringert sich die Solarstromförderung um fast ein Drittel. Diese ungewohnt hohen Einschnitte begannen bereits zum 1. Januar 2012, als die Vergütung um 15 Prozent sank. Experten erwarten, dass zum 1. Juli 2012 eine weitere Absenkung von 15 Prozent ansteht. Nichtsdestotrotz lohnt sich künftig die Investition in eine Photovoltaikanlage. Wer bis Ende Juni eine Solarstromanlage bis zu 30 Kilowattpeak baut, erhält je eingespeister Kilowattstunde 24,43 Cent. Wer die Energie selber nutzt, profitiert am meisten. Mit dem Eigenverbrauch ergibt sich ein doppelter Effekt: Es gibt eine Vergütung von 8,05 Cent je Kilowattstunde und man spart gleichzeitig die sonst anfallenden Stromkosten ein. Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. geht weiterhin von stabilen Zubauzahlen aus, weshalb sich der Solarstromanteil bis 2016 auf sieben Prozent im deutschen Energiemix anheben soll. Ziel ist es bis 2020 die zehn Prozent Marke zu knacken. Wer sich von steigenden Strompreisen befreien möchte, sollte noch bis Ende Juni 2012 die eigene Photovoltaikanlage planen. Der Bau von rentablen Anlagen ist trotz gesunkener Einspeisevergütung weiterhin möglich – wenn man mit einem ausgewiesenen Experten für Planung, Finanzierung, Montage und Steuern zusammenarbeitet. Diesen Rundum-Service erfüllt die Ever Energy Group GmbH, die in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Hamburg und im Münsterland tätig ist. Siehe auch: Ever Energy Group Berlin: www.everenergy.de Ever Energy Dresden: www.everenergy-dresden.de Ever Energy Münster: www.everenergy-muenster.de
09. Feb 2012

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords




Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dominik Modrach (Tel.: 03070718080), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 476 Wörter, 3564 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen aus Berlin-Zehlendorf, das 2007 von den Geschäftsführern Matthias Streibel und Dominik Modrach gegründet wurde. Als Bauunternehmen bauen wir nicht nur hochwertige Massivhäuser sondern kümmern uns mittlerweile auch deutschlandweit um die Sicherheit unserer Kunden.

Neben einer unverbindlichen Beratung zu den Themen Einbruch-, Überfall- und Brandschutz bieten wir Sicherheitschecks, Sicherheitsdienstleistungen und technische Lösungen für Privatpersonen und Gewerbe an.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Ever Energy Group GmbH


23.01.2013
23.01.2013: Ein eigenes Haus bietet finanzielle Sicherheit. Mietfreies Wohnen ohne Kündigungsrisiko und Unabhängigkeit vom Vermieter sind nur einige Vorteile, welche die Deutschen zum Hausbau bewegen. Noch mehr zählt, dass das Haus eine sichere Geldanlage ist. Ist der Kredit erst einmal abbezahlt, dann spart man monatlich mehrere hundert Euro an Miete ein. Hinzu kommt der Wert des Hauses. Wer in einem finanziellen Engpass steckt, kann sein Eigentum immer veräußern. Alles in allem haben Hauseigentümer ein deutlich höheres Vermögen als Mieter. Das belegen mehrere Studien, u.a. des Berliner Forschun... | Von Ever Energy Group GmbH, aus 14109 Berlin

Im Witnter richtig heizen und lüften

So spare ich Heizkosten

09.01.2013
09.01.2013: Richtig Heizen und doch wohlfühlen in den eigenen vier Wänden Jeder Mensch ist anders – genauso wie sein Wärme- oder Kälteempfinden. Dennoch lässt sich über ein angenehmes Raumklima sagen, dass sich jeder zwischen 19 und 22 Grad wohl fühlt. Eine schlecht gedämmte Wohnung lässt jedoch schnell frösteln, weshalb das Thermostat meist höher gedreht werden muss. Experten raten zu Wohlfühltemperaturen, die den verschiedenen Funktionen der Räume gerecht werden. Im Schlafzimmer schläft es sich bei 18 Grad am Besten. Wohnzimmer und Küche verlangen hingegen 19 bis 21 Grad. Selten genutz... | Von Ever Energy Group GmbH, aus 14109 Berlin

07.06.2012: Laut einer Studie des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) werden die Stromkosten bis 2025 um 70 Prozent steigen. Dann könnte ein Mittagessen für eine vierköpfige Familie Stromkosten von knapp 40 Cent mit sich bringen. Heutzutage verbraucht man lediglich 24 Cent, um eine solche Mahlzeit zu zu bereiten. Doch nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Der Baden-Württembergische Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller bezeichnete die Studienergebnisse im Auftrag der IHK Baden-Württemberg als „sehr gewagt“. Er erwartet, dass sich die Energiekosten eher moderat entwic... | Von Ever Energy Group GmbH, aus 14109 Berlin