Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Schneider Electric beschleunigt Versandüberprüfung mit Bilderfassungslösung von Zetes

Von Zetes GmbH

Brüssel/ Hamburg, 09. Februar 2012 — Zetes, europäischer Marktführer im Bereich Auto-ID (Automatische Identifizierung) sowie Mobilitätslösungen, entwickelte und installierte eine bildbasierte Datenerfassungslösung zur Kontrolle der Sendungen vom Schneider Electric Logistikzentrum in Sant Boi de Llobregat (Spanien). Das Visidot-System wurde direkt in SAP integriert. Bilder werden für den visuellen Nachweis der Lieferung und deren Zustand archiviert. Durch eine schnellere und genauere Versandüberprüfung konnte das Unternehmen die Kundenzufriedenheit steigern. Schneider Electric, ein weltweit tätiger Spezialist für Energiemanagement, exportiert seine Produkte vom 58.000 m² großen Logistikzentrum aus in über 100 Länder. Sobald die Mitarbeiter die Aufträge vorbereitet haben, wird die Palette entsprechend der Versandliste zusammengestellt und die korrekte Konfiguration der Kisten anhand des Codes mittels manueller RF-Barcode-Leser überprüft. Dieser Prozess wurde nun dank bildbasierter Datenerfassung, die eine sofortige Erfassung hunderter Barcodes erlaubt, komplett automatisiert. Marc Casanovas, Engineering Manager des Schneider Electric Logistikzentrums: „Die Zufriedenheit unserer Kunden hat für Schneider Electric oberste Priorität. Mit Zetes haben wir einen vertrauenswürdigen Partner gefunden, der uns bei der Erreichung unserer Ziele hilft.” Schneider Electric und Zetes arbeiteten erstmals 2010 bei der Einführung der Print & Apply-Technologie zusammen, bei der Barcodes am halbautomatischen Ausgabepunkt der leeren Kisten verwendet werden. Nach Analyse des Bedarfs von Schneider Electric und in Zusammenarbeit mit dem technischen Team installierte Zetes seine Visidot-Lösung, eine bildbasierte Identifizierungstechnologie (ImageID), als beste Option zur Erfüllung der Anforderungen des Vertriebszentrums. Visidot ist im Wesentlichen eine Kombination von Hardware-Einheiten, Erfassungsgeräten und Beleuchtung, die durch eine innovative Software gesteuert wird. Echtzeitwarnung bei Zwischenfällen Durch Visidot stattete Zetes das Unternehmen mit einer robusten, stabilen und anwenderfreundlichen Lösung aus. Wenn die Palette nach dem Kommissionieren zusammengestellt ist, gelangt sie über ein Förderband zu einer Drehscheibe, wo sie von Visidot erkannt wird. Das System erfasst dort alle Barcodes an den Kisten auf der Palette - hunderte Etiketten gleichzeitig in einem einzigen Lesevorgang. Alle decodierten Daten werden gebündelt, um Doppelungen auszuschließen und die Sendung zu überprüfen. Die Ergebnisse werden an das Schneider ERP-System weitergegeben. Sobald alle Überprüfungen an der Palette durchgeführt sind, wird sie mit Folie umhüllt und versandt. Sollte es zu einem Zwischenfall kommen, werden die Mitarbeiter in Echtzeit über das Problem informiert und erhalten visuelle Problemlösungsanweisungen. Ein Zwischenfall kann eine unvollständige Palette, ein fehlender Code oder eine Erkennung von Kisten sein, die nicht der zu versendenden Palette entsprechen. Die Daten der einzelnen Paletten werden für Berichte und statistische Zwecke gespeichert. Die Bilder werden als visueller Nachweis der Lieferung einer Bestellung und des Zustands der Lieferung aufbewahrt. Vincent Lamarche, Manager des Vertriebszentrums Sant Boi, dazu: „Für uns ist es sehr wichtig, über ein zuverlässiges System zur Minimierung möglicher Zwischenfälle zu verfügen, und, falls sie eintreten, sofortige Maßnahmen treffen zu können. Wir sind mit dem Zetes Visidot System sehr zufrieden, weil es den hohen Leistungsstandards gerecht wird, die wir in allen unseren Prozessen anstreben. Erstens automatisiert es die Kontrolle der zu versendenden Bestellungen, was eine enorme Zeitersparnis und eine Steigerung der Zuverlässigkeit unseres Versandprozesses bedeutet. Außerdem verschafft es uns dank der Integration des Systems in unser ERP Daten in Echtzeit. Außerdem haben wir den sichtbaren Nachweis des Versands unserer Pakete und ihres Zustands”. Alain Wirtz, CEO von Zetes: „Visidot bietet bei der Versandüberprüfung und anderen Prozessen, die eine schnelle, präzise Datenerfassung erfordern, eine Menge Vorteile. In einigen Fällen stellt es eine kostengünstige Alternative zu RFID dar. Wir stellen daher fest, dass immer mehr Firmen in Europa Interesse an bildbasierter Datenerfassung zeigen.“ Firmenprofil: ZETES INDUSTRIES (Euronext Brussels: ZTS) mit Hauptsitz in Belgien wurde 1984 gegründet und hat 15 Tochterunternehmen in Europa, dem Nahen Osten sowie Süd- und Westafrika. Zum Leistungsspektrum zählen Lösungen und Services für die automatische Identifizierung (Auto-ID) von Waren und Personen (Waren- und Personen-ID) innerhalb der kompletten Supply Chain. Diese basieren auf Technologien von Barcode über RFID bis hin zur Spracherkennung. Der Branchenfokus umfasst die Bereiche Industrie, Transport & Logistik sowie Handel. Mit mehr als 1.000 Mitarbeitern erzielte Zetes in 2010 einen konsolidierten Umsatz von 216,7 Millionen EUR. Weitere Informationen: www.zetes.com.
09. Feb 2012

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stemmermann - Text & PR, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 642 Wörter, 5087 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Zetes GmbH

ZETES INDUSTRIES is a leading European system integrator and provider of innovative supply chain, identification and mobility solutions and services. We put over 1000 Auto-ID professionals at your service, via an EMEA-wide network of offices.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Zetes GmbH


10.05.2019:   Hamburg, 10. Mai 2019 – Das Supply Chain Technologieunternehmen Zetes hat seit kurzem mit Cordula Steinhart (44) eine neue Marketing Managerin an Bord. Als Teil eines internationalen Marketing-Teams innerhalb der Zetes-Gruppe wird sie die Markenbekanntheit der Zetes Collaborative Supply Chain-Lösungen in Deutschland weiter ausbauen sowie neue Zielgruppen und Märkte erschließen. Die studierte Diplom-Betriebswirtin ist seit über 20 Jahren für namhafte globale Soft- und Hardwareanbieter aus der IT-Branche tätig. So hat sie in ihren beruflichen Stationen unter anderem als Cha... | Weiterlesen

Zetes-Studie Supply Chain Visibility 2019

Hat der Handel die Wichtigkeit von Transparenz in der Lieferkette erkannt?

03.04.2019
03.04.2019:   Brüssel/ Hamburg, 03. April 2019 – Steigende Kundenansprüche tragen erheblich zu mehr Komplexität, Kosten und Überschuss in der Lieferkette von Einzelhändlern bei. Unternehmen führen flexiblere Retouren, schnellere Lieferungen und Informationen über den Lieferstatus in Echtzeit als Hauptgründe dafür an – was den unbestrittenen Bedarf nach mehr Transparenz in der Lieferkette verstärkt. Dies ergab eine aktuelle von Sapio Research für den Supply-Chain-Technologiespezialisten Zetes durchgeführte Umfrage, an der insgesamt 451 Entscheidungsträger aus dem Handel in ... | Weiterlesen

26.02.2019:                            Eindhoven/ Hamburg, 26.02.2019 – Der Logistikdienstleister Zorgservice XL investiert in neue Track & Trace-Kapazitäten, um die Lieferprozesse an große Krankenhäuser zu optimieren. Durch die Implementierung von ZetesChronos wird das Unternehmen vollständige Transparenz, eine lückenlose Rückverfolgbarkeit von Sendungen und einen besseren Service erzielen. Zugleich wird die Lösung die Krankenhäuser bei der Erfüllung der europäischen Medizinprodukterichtlinie unterstützen, da alle Lieferungen und Packungen vom Wareneingang bis zu... | Weiterlesen