Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Filiago stößt Diskussion um Breitbandunterversorgung in Deutschland erneut an

Von Filiago GmbH & Co KG

Erfolgreicher Auftakt der Aktionstour zu den extremsten Stellen in Norddeutschland im Gebiet mit der geringsten Bevölkerungsdichte und langsamster Internetverbindung: Varchentin (Mecklenburg-Vorpommern)

Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich am vergangenen Wochenende Vertreter der Gemeinden, des Landkreises und des Breitband-Zweckverbands von Mecklenburg-Vorpommern, um gemeinsam das erste Satelliten-Internet-Café in Varchentin zu eröffnen. Zur...

Bad Segeberg, 09.02.2012 - Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich am vergangenen Wochenende Vertreter der Gemeinden, des Landkreises und des Breitband-Zweckverbands von Mecklenburg-Vorpommern, um gemeinsam das erste Satelliten-Internet-Café in Varchentin zu eröffnen.

Zur symbolischen Anbindung der Region ans Internet mit Breitbandgeschwindigkeit per Satellit knoteten die Bürgermeisterin von Varchentin, Jana Düring, und der stellvertretende Bürgermeister von Grabow-Höfe, Enrico Malow, ein breites, rotes Stoffband vor dem mobilen Café zusammen. Der Geschäftsführer von Filiago, Utz Wilke, war per Internet-Telefonie bei der Eröffnung zugeschaltet und demonstrierte so direkt die viefältigen Möglichkeiten einer Breitbandverbindung über Satellit.

Angeregt diskutierten die interessierten Bürger, Lokalpolitiker und Redakteure mit Mitarbeitern von Filiago über den aktuellen Versorgungsnotstand im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Bernd Holter vom Breitband-Zweckverband und Frau Schulz vom Bauamt Waren informierten sich vor Ort über die Alternativen zu langsamen UMTS-Verbindungen und langen Wartezeiten bei der Versorgung mit terrestrischem DSL per Kabel.

Filiago bietet seinen Kunden mit dem Produkt ASTRA2Connect schnelles Satelliten-Internet ab 39,95 Euro zuzüglich Hardware und Installation bei einer Geschwindigkeit von bis zu 10 MBit pro Sekunde.

Die Filiago-Roadshow tourt noch bis zum 05. Februar 2012 mit einem mobilen Satelliten-Internet-Café durch die nördlichsten und tiefsten Landesteile Deutschlands, um zu beweisen, dass schnelles Internet an jedem Ort, auch jenseits der Ballungszentren, möglich ist. Die nächsten Stationen der Filiago-Roadshow sind:

- 20. bis 22.1.2012 - Der tiefste Punkt Deutschlands

Neuendorf-Sachsenbande bei Wilster (Nähe Bad Segeberg):

- 27. bis 29.1.2012 - Der nördlichste Festlandpunkt in Deutschland

Rickelsbüller Koog, Nordwestküste in SH:

- 03. bis 05.02.2012 (Abschlussveranstaltung) - Der nördlichste Punkt Deutschlands

List auf Sylt (Ellenbogen):

Parallel zur Aktion verlost Filiago 4 mal 1 Jahr kostenloses Satelliten-Internet inklusive Hardware und Installation, 32 iPods Shuffle sowie Reise-USB-Mäuse.

Teilnahme unter www.filiago.de/2012 und telefonisch: 0180-532 79 43 (14 ct/min aus dem dt. Festnetz, maximal 42 ct/min aus dem Mobilfunknetz)

Mehr Informationen unter www.filiago.de/2012.

09. Feb 2012

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords




Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 284 Wörter, 2471 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Filiago GmbH & Co KG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*