Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Mit Devil als VIP zur WM 2006

Von Devil Computer Vertriebs GmbH

Countdown ab 1. August 2005: EDV-Distributor belohnt Zusammenarbeit mit insgesamt 88 VIP-Karten der Extraklasse zu Spielen der Fußball-WM 2006 / Bonuspunkte für Neukunden, Umsätze und Zuwächse erhöhen Teilnahme-Chancen

Braunschweig – Ab 1. August 2005 startet die Braunschweiger Devil Computer Vertriebs GmbH über den Zeitraum von zehn Monaten die Aktion „Devil Dribbel Solutions 2006“. Über ein ausgewogenes Bonussystem eröffnet der EDV-Grossist Kunden und Neukunden durch aktive Zusammenarbeit die Chance zum Besuch von Spielen der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 im Rahmen von VIP-Einladungen der Top-Kategorie inklusive Hotelübernachtung. Insgesamt liegen bei Devil 88 VIP-Pakete für alle Spiele an den Austragungsorten Frankfurt und Berlin bereit. Den Höhepunkt bildet der Besuch des WM-Finales in der Hauptstadt. Insgesamt stehen im Rahmen der Aktion an beiden Austragungsorten elf Spiele auf dem Programm, neben dem Finale zwei Viertelfinals und acht Vorrundenspiele. Mindestens ein Spiel mit Beteiligung der deutschen Nationalmannschaft ist mit von der Partie. Alle Karten im Einzelwert von mehreren Tausend Euro entsprechen der höchsten VIP-Kategorie. Diese berechtigt zur Teilnahme in Bereichen, die sonst nur bevorzugten Repräsentanten und Prominenten vorbehalten sind: Parkplätze am gesonderten VIP-Eingang, beste Sitzplätze im Stadion, Champagner und kulinarische Köstlichkeiten inbegriffen. Inmitten von Stars und umgeben von Luxus erleben Teilnehmer hautnah, wovon selbst Fußball-Muffel weltweit träumen. „Die Fußball-Begeisterung wird sich bis zum Sommer 2006 extrem steigern. Wir greifen das Thema frühzeitig auf, um es nach Art des Hauses mit Spaß und Spannung für unsere Kunden zu verbinden“, kündigt Devil-CEO Karsten Hartmann an und verspricht: „Die Verteilung der Karten haben wir so festgelegt, dass alle Handelspartner gleiche Chancen auf die VIP-Teilnahme an der WM haben“. Nach folgenden Regeln steigern Kunden die Chance dabei zu sein: Alle registrierten Handelspartner erhalten ab 1. August für generierte Umsätze automatisch Punkte gut geschrieben. In den drei Kategorien Neukunde, kontinuierlicher und gesteigerter Umsatz von Stammkunden sammeln Handelspartner Bonuspunkte. In den Monaten August und September 2005 sowie von Anfang Februar bis Ende Mai 2006 zählen Umsatzpunkte doppelt. Über angekündigte Sonderaktionen schafft Devil die Möglichkeit Extrapunkte zu sammeln. Übergreifend aus allen drei Kategorien ermittelt Devil zunächst in jedem Monat bis zum Mai 2006 einen Kunden für eine VIP-Einladung. Am Ende der Aktion, kurz vor Start der WM, erreicht die Vorfreude den Höhepunkt: Weitere 18 VIP-Karten – sechs in jeder der drei Kategorien – erreichen die glücklichen Teilnehmer mit Berechtigung für die VIP-Bereiche der Stadien. Um die Spannung im Verlauf des Countdowns zur WM weiter zu erhöhen wird Devil über die erste Zuteilungs-Tranche hinaus weitere flankierende Vergabe-Modalitäten kommunizieren. „Wir werden mit den VIP-Karten den Spannungsbogen bis zur WM in Kooperation mit Herstellern durch fortgesetzte Aktionen weiter aufbauen und in den kommenden zehn Monaten die wachsende WM-Begeisterung unserer Kunden begleiten“, so Hartmann. Mit Start der Aktion erhält jeder Teilnehmer über das individuelle Login im Devil-Onlineshop die Möglichkeit den persönlichen aktuellen Punktestand abzufragen. Alle Informationen rund um die Aktion erhalten Interessierte und Teilnehmer über die Internetseite www.devil.de. Kurzprofil Devil Computer Vertriebs GmbH Mit der bundesweiten EDV-Distribution an Fachhändler und Systemhäuser avanciert die 1994 gegründete Braunschweiger Devil Computer Vertriebs GmbH vom Geheimtipp zum etablierten Partner von aktuell etwa 7.500 aktiven Fachhändlern. Devil erwirtschaftet mit heute 210 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 327 Millionen Euro in 2004 und zählt zu den Top-Five-Broadlinern am deutschen EDV-Absatzmarkt. Das Portfolio umfasst alles, was in Computern enthalten ist und was daran angeschlossen wird: etwa 4800 IT-Artikel von 150 internationalen Herstellern. Als Grund für den anhaltenden Erfolg des Grossisten gilt vor allem die kontinuierliche Verfügbarkeit stark nachgefragter Computerkomponenten und Zubehör zu stundenaktuellen, attraktiven Preisen. Rasche Kommunikation am Markt und zuverlässige, pünktliche Auslieferung verschaffen der Devil EDV-Distribution entscheidende Wettbewerbsvorteile. Kunden, die bis 18:30 Uhr Waren bestellen, erhalten diese am folgenden Tag. Mehr Informationen unter www.devil.de Pressekontakt Devil: Devil Computer Vertriebs GmbH Jörg Rosenkranz Kocherstraße 2, 38120 Braunschweig Tel: +49-0531-21540 116 Fax: +49-0531-21540 996 joerg.rosenkranz@devil.de www.devil.de
01. Aug 2005

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Rosenkranz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 581 Wörter, 4563 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Devil Computer Vertriebs GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Devil Computer Vertriebs GmbH


Devil jetzt offizieller Distributor von Microsoft

IT-Fachhandel und System-Integratoren profitieren von hoher Verfügbarkeit und schnellem Zugriff auf OEM-Lösungen und -Produkte von Microsoft bei Grossist Devil

25.07.2005
25.07.2005: Braunschweig, Juli 2005. Ab sofort ist die Braunschweiger Devil Computer Vertriebs GmbH offizieller Distributor von Microsoft. Der Distributionsvertrag autorisiert Devil als sechsten C-OEM-Großhändler (C-OEM=Commercial Original Equipement Manufacturer), der an Handelskunden in Deutschland Lösungen und Produkte von Microsoft vertreibt. Dazu zählen Windows-, Office- und Server-Software als C-OEM-Lizenzen für Fachhändler und System-Integratoren. Devil vertreibt ebenfalls „OEM für Systembuilder“-Lizenzen an autorisierte Microsoft-Vertragspartner, die diese über diesen Status zu spezielle... | Weiterlesen

Devil neuer Vertriebspartner von BenQ

Anruf genügt: Schnelle Lieferung und attraktive Preisbildung für alle Joybooks

15.07.2005
15.07.2005: Braunschweig, Juli 2005. Ab sofort kooperieren die Braunschweiger Devil Computer Vertriebs GmbH und die BenQ Deutschland GmbH mit deutscher Niederlassung in Hamburg bei der Vermarktung von Notebooks des Herstellers. BenQ bietet unter der Marke Joybook leistungsfähige Notebooks im außergewöhnlichem Design und attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis. Devil zählt zu den führenden Distributoren für den deutschen Fach- und Systemhandel. BenQ-Joybooks decken sowohl für Einsteiger als auch für mittlere und professionelle Anforderungen das gesamte Spektrum mobiler Anwendervorlieben ab. In den... | Weiterlesen

Devil EDV-Distribution verstärkt Vertriebsteam

Fünf neue Mitarbeiter zur intensiven Betreuung des Fachhandels eingestellt / Suche nach Exportmanager, freie Positionen im Einkauf

08.06.2005
08.06.2005: Braunschweig, Juni 2005. Ab sofort unterstützen fünf neue Mitarbeiter die Abteilung Verkauf der Braunschweiger Devil Computer Vertriebs GmbH. Mit den kaufmännisch ausgebildeten Neuzugängen erweitert der EDV-Großhändler das Vertriebsteam von bisher 45 auf nunmehr 50 Angestellte. Durch die Neueinstellungen sichert und erweitert Devil das erfolgreiche Beschaffungs- und Servicekonzept für den deutschen Fachhandel. „Bei wachsender Kundenzahl und steigendem Marktanteil passen wir die personellen Kapazitäten sorgfältig an die erhöhten Anforderungen an“, erklärt Gernot Sonnek, Chief Sales... | Weiterlesen