Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Produktion von Demeter-Lebensmitteln mit der Food ERP Software PDG foodSolution

Von PDG Systemhaus Pforzheim

Mit PDG foodSolution von PDG Systemhaus können Lebensmittelhersteller, die Demeter-Lebensmittel in ihrem Sortiment haben, über alle Stufen des Einkaufs-, Produktions- und Verkaufsprozesses sicherstellen, dass in den Demeter-Verkaufsartikeln nur Demeter-Rohwaren von zertifizierten Lieferanten enthalten sind.
Demeter-Kennzeichnung im Artikelstamm Im Artikelstamm wird bei den einzelnen Rohstoffen, Rezepturen und Verkaufsartikeln festgelegt, dass sich um Demeter-Lebensmittel handelt. Demeter-Rezepturen Wird im Artikelstamm ein Rezeptur-Artikel als Demeter-Rezeptur gekennzeichnet, wird der Anwender gewarnt, wenn versucht wird einen Rohstoff einzutragen, der nicht als Demeter-Rohware gekennzeichnet ist. Da ein Demeter-Verkaufsartikel mindestens 90% Demeter-Rohwaren enthalten muss, ist es erlaubt, in geringem Maße Bio-Rohwaren in eine Rezeptur einzutragen, die nicht als Demeter-Rohware gekennzeichnet ist. Berechnung des %-Anteils der Demeter-Rohware in einer Rezeptur Für die Berechnung des %-Anteils der Demeter-Rohware in einer Rezeptur werden nur Demeter-Rohstoffe berücksichtigt, die zusätzlich als landwirtschaftliche Zutat gekennzeichnet sind. In der Rezeptur werden das Gesamt-Einsatzgewicht der landwirtschaftlichen Zutaten und das Gesamt-Einsatzgewicht aller Demeter-Rohwaren, die als landwirtschaftlichen Zutaten gekennzeichnet sind, ermittelt und aus diesen beiden Summen der prozentuale Demeter-Anteil errechnet. Beträgt der Prozentsatz < 67% wird der Wert rot hinterlegt, da keine Ausnahmegenehmigung möglich ist, bei 67% und < 90% wird der Wert gelb hinterlegt, eine Ausnahmegenehmigung ist möglich und ab 90 % wird der Wert grün hinterlegt, eine Ausnahmegenehmigung ist nicht notwendig. Im Artikelstamm können Artikeln ab einem vorgegebenen Prozentsatz gesucht und angezeigt werden. Demeter-Kennzeichnung beim Wareneingang Beim Wareneingang wird für jede Wareneingangsposition automatisch ein Material-Begleitschein erstellt, auf dem ersichtlich ist, dass es sich bei der gelieferten Charge um eine Demeter-Rohware handelt. Demeter-Kennzeichnung bei der Produktion Unternehmen, die nicht ausschließlich Demeter-Ware herstellen, können Demeter- Rohwaren auch in Bio-Rezepturen einsetzen, die nicht als Demeter gekennzeichnet sind, falls die Bio-Rohware nicht verfügbar ist. Daher muss sichergestellt werden, dass im Produktionsprozess berücksichtigt wird, ob es sich um Demeter-Ware oder um sonstige Bio-Ware handelt. Zur besseren Unterscheidung wird bei der Produktion von Demeter-Artikeln auf dem Fertigungsauftrag und den Produktionsprotokollen (z.B. Koch-, Glas-, Schalenprotokoll etc.) die Demeter-Kennzeichnung ausge-wiesen. Werden für einen Fertigungsauftrag Rohwaren entnommen, wird geprüft, ob es sich um eine Demeter-Rezeptur handelt. In diesem Fall können für Demeter-Rohwaren nur Chargen mit Demeter- Kennzeichnung entnommen werden. Bei den übrigen Rezepturen stehen alle, für die Produktion, freigegebenen Chargen zur freien Disposition. Überwachung von Demeter-Chargen Zusätzlich kann bei den Wareneingängen, Lagerbeständen und Lagerbewegungen nach Chargen mit Demeter-Kennzeichnung gesucht werden. Chargen-Rückverfolgung Bei der Chargen-Rückverfolgung, können angefangen beim Wareneingang, über die Produktion bis zum Lieferschein, alle Demeter-Chargen nachvollzogen werden. PDG foodSolution bietet somit Herstellern von Demeter-Lebensmittel eine durchgängige Lösung an, die bei Bedarf an die individuellen Anforderungen angepasst werden kann. Nähere Informationen: www.pdg.de
13. Feb 2012

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michael Hecht (Tel.: 07231/3157-15), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 368 Wörter, 3306 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über PDG Systemhaus Pforzheim


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von PDG Systemhaus Pforzheim


ERP/PPS-Software PDG foodSolution unterstützt die Produktion von koscher-/halal zertifizierten Lebensmitteln

Die NAchfrage nach koscher/halal-zertifizierten Lebensmitteln steigt stark.

06.07.2011
06.07.2011: ERP/ PPS-Software PDG foodSolution unterstützt die Produktion von koscher-/ halal zertifizierten Lebensmitteln “Koschere Lebensmittel genießen den Ruf, sorgfältiger und gründ¬licher inspiziert zu werden als nicht koschere”, sagte die Senioranalystin von Mintel, Marcia Mogelonsky, bei der Vor-stellung einer Studie. Demnach ergab eine repräsentative Verbraucherumfrage unter 2500, Er¬wach¬senen dass die wichtigsten Gründe für den Kauf von koscheren Lebensmitteln die Qualität, das allgemeine Gesundheitsbewusstsein und die Lebensmittelsicherheit sind. Es kann davon ausgegangen werde... | Weiterlesen