Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Bundesweiter Schülerwettbewerb Intel® Leibniz Challenge 2012

Von Intel GmbH

Team aus Bünde (NRW) belegt ersten Platz

Sechste Intel® Leibniz Challenge unter dem Motto „Junge Talente inspirieren und fördern“ endet mit Preisverleihung an der Leibniz Universität Hannover – Dreiköpfiges Team aus dem Gymnasium am Markt in Bünde (Nordrhein-Westfalen) erreicht Platz 1; Zahlreiche attraktive Preise vergeben: Praktikumsplätze bei der Intel GmbH in Braunschweig, Studiengutscheine der Leibniz Universität Hannover sowie hochwertige Sachpreise; Teilnehmerrekord mit insgesamt 4.180 Einzelanmeldungen Ausführliche Informationen und Bildmaterial sind im Intel Newsroom zu finden
FELDKIRCHEN, 10.07.2012 – Mit einem Rekord von 4.180 Teilnehmerinnen und Teilnehmern (darunter 240 betreuende Lehrkräfte) endete heute Nachmittag an der Leibniz Universität Hannover die sechste Intel Leibniz Challenge. Die Bekanntgabe und Auszeichnung der Gewinner erfolgte im Rahmen der festlichen Abschlussveranstaltung, bei der neben zahlreichen Sachpreisen von Acer im Wert von rund 23.000 Euro auch Studiengutscheine der Leibniz Universität Hannover sowie Unternehmenspraktika bei der Intel GmbH am Standort Braunschweig vergeben wurden. Das diesjährige Siegerteam – drei Schüler aus dem Gymnasium am Markt in Bünde (Nordrhein-Westfalen) – konnte sich gegen eine starke Konkurrenz behaupten: Denn in diesem Jahr gab es bei dem Wettbewerb mit insgesamt 977 Gruppen aus allen 16 Bundesländern sowie einigen Jugendlichen aus deutschen Schulen im Ausland so viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer wie noch nie. Der Spitzenreiter unter den Bundesländern im Hinblick auf die Teilnehmerzahl ist Nordrhein-Westfalen – von dort stammen rund 960 Schülerinnen und Schüler – gefolgt von Niedersachsen (ca. 800), Baden-Württemberg (rund 680) und Bayern (ca. 560). Selbst über das Bundesgebiet hinaus war das Interesse groß; auch deutsche Schulen im Ausland beteiligten sich an der Challenge – fünf Teams aus Rumänien sowie jeweils eines aus Mexiko, Belgien und Frankreich. Mit insgesamt 723 Anmeldungen betrug der Anteil weiblicher Teilnehmer 17 Prozent. Angesichts des großen Interesses sowohl seitens der Jugendlichen als auch der Lehrkräfte an der Intel Leibniz Challenge betont der Präsident der Leibniz Universität Hannover, Prof. Dr.-Ing. Erich Barke: „Wir freuen uns sehr über die Rekordbeteiligung bei der diesjährigen Intel Leibniz Challenge. Der Wettbewerb läuft bereits zum sechsten Mal und ist ein Erfolgsprojekt – mittlerweile haben schon die ersten ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfolgreich ihr Studium abgeschlossen, einige von ihnen an der Leibniz Universität. Ich bin schon jetzt gespannt auf die Intel Leibniz Challenge 2013“. Nikolaus Lange, Entwicklungsleiter Intel Deutschland, ergänzt: „Auch wir freuen uns sehr über den Erfolg der Intel Leibniz Challenge! Aus unserer Sicht ist der Bedarf an hoch qualifizierten Ingenieuren am Wirtschaftsstandort Deutschland weiterhin sehr groß. Bei Intel Deutschland arbeiten derzeit rund 2.500 Mitarbeiter, mehr als 50 Prozent in der Forschung und Entwicklung, und wir suchen stetig Nachwuchs. Die Intel Leibniz Challenge trägt dazu bei, junge Menschen bereits zur Schulzeit für die spannenden MINT-Themen zu begeistern – und legt vielleicht sogar den Grundstein für ein entsprechendes Studium.“ Die Gewinner und ihre Preise auf einen Blick: Vier Aufgaben rund um das Thema „Mikrocontroller“ mussten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer – in Teams bestehend aus drei bis fünf Jugendlichen – seit Anfang Februar lösen. Für jede Aufgabe hatten sie jeweils rund vier Wochen Zeit. Insgesamt wurden im Rahmen des Wettbewerbs Preise in sechs Kategorien vergeben: Neben den Preisen für die fünf Gesamtsiegerteams gab es die Auszeichnung „Beste 9. Klasse“, „Beste 10. Klasse“, „Beste Lehrkraft“, „Aktivste Schule“ sowie den per Los ermittelten „Durchhaltepreis“ für all diejenigen Gruppen, die alle Aufgaben gelöst und bis zum Schluss am Wettbewerb teilgenommen haben. Gewinnerteams: 1. Team „Intel > AMD“ vom Gymnasium am Markt in Bünde (Nordrhein-Westfalen) – drei Teammitglieder – Preis: pro Teammitglied ein Notebook 2. Team „.Hackers“ von der Gewerblichen Schule Ravensburg (Baden-Württemberg) – fünf Teammitglieder – Preis: pro Teammitglied ein Notebook 3. Team „Deep Thought“ von der St. Ursula Schule Geisenheim (Hessen) – vier Teammitglieder – Preis: pro Teammitglied ein Beamer 4. Team „Brainstrorm AC“ vom Werner-von-Siemens-Gymnasium in Berlin– fünf Teammitglieder – Preis: pro Teammitglied ein Monitor 5. Team „SOCOM“ vom Bildungszentrum Weissacher Tal in Unterweissach/ Baden-Württemberg – vier Teammitglieder – Preis: pro Teammitglied ein Wireless Presenter Die 1.-3. Platzierten gewannen darüber hinaus ein Schülerpraktikum bei Intel in Braunschweig und die ersten fünf Sieger erhielten zusätzlich einen Studiengutschein im Wert von 250 Euro für die Leibniz Universität Hannover. Schulpreis: für das Entsenden der meisten aktiven Teilnehmer: Nicolaus-Kistner-Gymnasium in Mosbach (Baden-Württemberg) – Preis: ein Beamer Beste Lehrkräfte: für die Betreuung der meisten aktiven Teilnehmer: 1. Lehrer Lothar Dreseler aus dem Berufskolleg Tecklenburger Land (Nordrhein-Westfalen) – Preis: ein Beamer 2. Lehrer Thomas Heck aus der Gewerbeschule Mosbach (Baden-Württemberg) – Preis: ein Notebook Beste 9. Klasse: Team „20goto9c“ vom Graf-Adolf-Gymnasium in Tecklenburg (Nordrhein-Westfalen) – drei Teammitglieder – Preis: pro Teammitglied ein Notebook Beste 10. Klasse: „Team A-Crack“ von der Humboldtschule Hannover und dem Matthias-Claudius-Gymnasium Gehrden (Niedersachsen) – fünf Teammitglieder – Preis: pro Teammitglied ein Notebook Durchhaltepreis: 1. Team „CAG1“ aus dem Collegium Augustinianum Gaesdonck (Nordrhein-Westfalen) – fünf Teammitglieder – Preis: pro Teammitglied ein Notebook 2. Team „Physikalische Querulanten 2.0“ aus dem Gymnasium Tostedt (Niedersachsen) – vier Teammitglieder – Preis: pro Teammitglied ein Monitor 3. Team „Dürer1337“ aus dem Dürer-Gymnasium Nürnberg (Bayern) – vier Teammitglieder – Preis: pro Teammitglied ein Wireless Presenter Seit nunmehr sechs Jahren in Folge veranstaltet Intel im Rahmen der Intel Bildungsinitiative gemeinsam mit der Leibniz Universität Hannover und der Initiative D 21 die Intel Leibniz Challenge – ein internetbasierter Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse. Ziel ist es, Jugendliche für MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zu interessieren und den Nachwuchs in diesen Bereichen zu fördern. Weitere Informationen zur Intel Leibniz Challenge sind im Intel Newsroom, auf der Homepage der Intel Leibniz Challenge sowie auf der Intel Leibniz Challenge Facebook-Seite verfügbar. Leibniz Universität Hannover Mit Wissen Zukunft gestalten – interdisziplinär und in einer großen Fächerbreite: An der Leibniz Universität Hannover, gegründet 1831 als höhere Gewerbeschule, lernen heute rund 21.000 Studierende in den Natur- und Ingenieurwissenschaften, den Geistes- und Sozialwissenschaften sowie den Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. In mehr als 160 Instituten arbeiten etwa 2.500 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, davon mehr als 300 Professorinnen und Professoren. Hannoversche Expertinnen und Experten der Leibniz Universität betreiben in zahlreichen von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Sonderforschungsbereichen Spitzenforschung. Groß geschrieben werden dabei weltweite Kooperationen und die enge Zusammenarbeit mit der Industrie durch Technologietransfer, Ausgründungen und wissenschaftliche Weiterbildung. Die Initiative D21 Die Initiative D21 ist Deutschlands größte Partnerschaft von Politik und Wirtschaft für die Informationsgesellschaft. Sie umfasst ein parteien- und branchenübergreifendes Netzwerk von 200 Mitgliedsunternehmen und -institutionen sowie politischen Partnern aus Bund, Ländern und Kommunen. Ihr Ziel ist es, die Digitale Gesellschaft mit gemeinnützigen, wegweisenden Projekten zu gestalten und Deutschland in der digitalen Welt des 21. Jahrhunderts gesellschaftlich und wirtschaftlich erfolgreich zu machen. Die Intel® Bildungsinitiative Intel, das weltweit führende Unternehmen im Bereich Halbleiterinnovation, nimmt sich gesellschaftlicher Herausforderungen an und engagiert sich für die Verbesserung der Bildungsqualität. Die Intel Bildungsinitiative umfasst deshalb zahlreiche Förder- und Ausbildungsprojekte für Schüler, Studenten und Pädagogen bis hin zu Jungunternehmern. Die vielfältigen Projekte der Intel Bildungsinitiative zielen auf die Verbesserung von Lern- sowie Lehrmethoden an Schulen, Universitäten und anderen Bildungseinrichtungen ab und ermöglichen den Zugang zu neuesten Technologien. Darüber hinaus kooperiert die Intel Bildungsinitiative mit Regierungen und gemeinnützigen Organisationen. So ist Intel etwa Gründungsmitglied des Bündnis für Bildung e.V. (BfB), einem gemeinnützigen Verein, der sich für eine effizientere und effektivere Bildungsinfrastruktur in Deutschland einsetzt. Intel engagiert sich außerdem in der Initiative D21, Deutschlands größter Partnerschaft zwischen Politik und Wirtschaft. Hannes Schwaderer, Geschäftsführer der Intel GmbH, ist seit Januar 2009 Präsident der Initiative D21. Seit Juni 2010 ist er zudem Mitglied des Senats bei acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften Weitere Informationen zur Intel Bildungsinitiative unter http://www.intel.de/education Über Intel Intel (NASDAQ: INTC) das weltweit führende Unternehmen in der Halbleiterinnovation, entwickelt und produziert die grundlegende Technik für die Computerprodukte unserer Welt. Weitere Informationen über Intel finden Sie unter http://www.intel.de/newsroom und http://blogs.intel.com. Intel und das Intel Logo sind Marken der Intel Corporation in den USA oder anderen Ländern. * Andere Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
10. Jul 2012

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tina Franke, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1169 Wörter, 9480 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Intel GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 1 + 5

Weitere Pressemeldungen von Intel GmbH


27.02.2015:     Das Internet der Dinge (Internet of Things ? IoT) ist ein aktueller Megatrend, der auch den Stand von Intel auf der Embedded World 2015 dominiert. So wird in einem realen Produktionsprozess Schokolade produziert und mit zahlreichen netzwerkfähigen Sensoren und intelligenten Datenverarbeitungsgeräten Informationen für Business Intelligence Anwendungen erzeugt. Neben den zahlreichen Technologiedemos präsentiert Intel vor allem Software, die bei der Entwicklung innovativer IoT-Lösungen hilft. Darunter sind auch neue Tools, mit denen Entwickler erheblich schneller die notwendige Basisfu... | Weiterlesen

Team aus Geldern in NRW gewinnt Intel® Leibniz Challenge 2013

Bundesweiter Schülerwettbewerb endet mit Rekordbeteiligung

26.06.2013
26.06.2013: FELDKIRCHEN/ HANNOVER, 26.06.2013 – Nach über vier Monaten Forschen und Tüfteln ging gestern Nachmittag an der Leibniz Universität Hannover die Intel® Leibniz Challenge 2013 zu Ende. Bei der feierlichen Abschlussveranstaltung wurden die Siegerteams bekannt gegeben und ausgezeichnet. Gewinner des bundesweiten Schülerwettbewerbs sind drei Jugendliche aus dem Berufskolleg Geldern in Nordrhein-Westfalen. Neben den Teampreisen wurden in verschiedenen Kategorien zahlreiche weitere Sachpreise von Samsung im Gesamtwert von 25.000 Euro, Studiengutscheine der Leibniz Universität Hannover sowie Un... | Weiterlesen

Intel trainiert Preisträger von Jugend forscht für internationalen Wissenschaftswettbewerb

Workshop bereitet deutsche Jungforscher auf Intel ISEF-Finale in den USA vor

29.01.2013
29.01.2013: FELDKIRCHEN/ HAMBURG, 29.01.2013 – Am vergangenen Wochenende hat Intel an seinem Deutschland Hauptsitz in Feldkirchen bei München einen Vorbereitungsworkshop auf die jährlich in den USA stattfindende Intel ISEF (International Science and Engineering Fair) veranstaltet. Teilnehmer des Workshops waren zwölf Bundesfinalisten von Jugend forscht. Sie werden im Mai 2013 nach Phoenix/ USA zum Finale des – mit über 1.500 Teilnehmern aus 70 Ländern – größten internationalen Wissenschaftswettbewerbs der Welt reisen. Ziel des Wochenendlehrgangs: Die Jugendlichen sollen möglichst gut auf die An... | Weiterlesen