info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
d.velop AG |

d.velop heißt neun neue Auszubildende willkommen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Somit bildet der Softwarehersteller mit über 240 Mitarbeitern 23 Auszubildende in verschiedenen Bereichen aus und gibt jungen Menschen die Chance, Teil der d.velop-Erfolgsgeschichte zu werden.


Motivation, Elan, Teamgeist und Spaß – dies sind die Eigenschaften, welche sehr gute Voraussetzungen schaffen, ein „d.veloper“ zu werden. Den Auszubildenden bei der d.velop AG stehen alle Wege offen, um in einem dynamischen und innovativen Softwareunternehmen mit Zukunftsperspektiven zu lernen und zu arbeiten.

Mit mehr als 240 Mitarbeitern allein am Hauptsitz in Gescher entwickelt und vertreibt die d.velop AG Software, die den Umgang mit Dokumenten vereinfacht und beschleunigt. Enterprise Content Management, Dokumentenmanagement, digitale Workflows und elektronische Archivierung sind die Themen, mit denen die d.velop sich seit rund 20 Jahren sehr erfolgreich in einem begeisterten Team beschäftigt. d.velop zeichnet sich als ein Mittelständler aus, bei dem auf die Kultur der kurzen Wege und persönlichen Kommunikation wertgelegt wird, durch eine intensiv gelebte Feedbackkultur werden Verbesserungen schnell erzielt und Hindernisse unbürokratisch aus dem Weg geräumt.

Die d.velop AG bietet vier verschiedene duale Studiengänge im technischen und kaufmännischen Bereich an. Diese perfekte Kombination aus Ausbildung und Studium ermöglicht den Auszubildenden nach sieben bis acht Semestern eine abgeschlossene Ausbildung bei d.velop und zudem einen international anerkannten Bachelor Abschluss.

Neben den dualen Studiengängen bietet die d.velop AG auch weiterhin die „klassische“ 3-jährige Ausbildung an. Von Anfang an mit allen im Einsatz befindlichen Systemen betraut und in die täglichen Aufgaben eingebunden, werden die Auszubildenden bestens auf den bevorstehenden Einstieg in die Arbeitswelt und den Berufsalltag vorbereitet.

Aktuell bietet die d.velop AG am Hauptsitz in Gescher folgende duale Studiengänge und Ausbildungsberufe an:
Betriebswirt (Bachelor of Arts), Informatikbetriebswirt (Bachelor of Arts), Wirtschaftsinformatiker (Bachelor of Science), Informationstechniker (Bachelor of Science), Industriekaufmann/frau, Fachinformatiker/in Anwendungs-entwicklung, Informatikkaufmann/frau, Fachinformatiker/in Systemintegration.

Das Unternehmen wirkt mit seinem Ausbildungsengagement bewusst dem Fachkräftemangel entgegen und sichert somit langfristig den eigenen Bedarf an qualifizierten Fachkräften mit Zukunft. In den letzten Jahren wurde konsequent allen Auszubildenden ein Übernahme-Angebot unterbreitet.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frank Schnittker (Tel.: +49 2542 9307-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 292 Wörter, 2373 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: d.velop AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von d.velop AG lesen:

d.velop ag | 02.03.2017

Partner Summit 2017 der d.velop mit Fokus auf ECM-Wandel und Cloud-Portfolio

Einen wesentlichen Beitrag zu dem seit Jahren überdurchschnittlichen Wachstum der d.velop AG leistet ihr Partnernetzwerk. Das seit Jahren etablierte d.velop competence network (d.cn) umfasst derzeit rund 150 System- und Beratungshäuser, die über e...
d.velop ag | 02.03.2017

ECM-Spezialist d.velop erweitert Portfolio um Managed Services

Angesichts der sich abzeichnenden Veränderungen im ECM-Markt hat die d.velop AG frühzeitig eine neue strategische Ausrichtung entwickelt. In ihrem Mittelpunkt stehen eine gezielte Fokussierung auf den Unterstützungsbedarf von Fachbereichen durch S...
d.velop ag | 03.02.2017

Die Food-Branche forciert den Abschied vom Papier

Papierdokumente stören immer mehr Food-Unternehmen bei ihrer Ausrichtung auf die digitale Zukunft. Dabei beschränken sie sich jedoch nicht auf bloße Absichtsbekundungen, sondern haben dafür auch höhere Budgets eingeplant. Allerdings weisen die v...