Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Fünf perfekte Tage an der Cote d’Azur von DESIGNREISEN Chefin Marion Aliabadi

Von THINK INC. Communications GmbH

La Reserve Ramatuelle, Le Mas de Pierre, Le Club 55, La Mole, Cafe Senequier, Restaurant Bruno, Beach Club Anjuna – diese Namen machen Die Cote d’Azur Liste perfekt!
München, Juli 2012. Die Cote d’Azur – das vielleicht schönste Teilstück der französischen Mittelmeerküste – ist vom Namen her eine Schöpfung des Dichters Stéphen Liégeart. Die Französische Riviera, wie sie auch genannt wird, beheimatet nebst ihrer fantastischen Naturkulisse zahlreiche Juwelen in Sachen Hotels und Kulinarium. Marion Aliabadi, Chefin des Luxusreiseveranstalters DESIGNREISEN, kennt jedoch viel mehr, als die allseits bekannten Herbergen. Sie hat die echten Geheimtipps der Region in einer Reise erkundet und getestet. Herausgekommen sind ihre fünf ganz persönlichen Highlights … Ramatuelle – der kleine und sehr feine Nachbarort von St. Tropez birgt einen wahren Schatz: Das Boutiquehotel La Reserve Ramatuelle, wo sich Marion Aliabadi gleich nach der Ankunft an Tag Eins in Nizza einbucht, nachdem sie mit dem hoteleigenen Limousinen-Transfer vom freundlichen Fahrer (auf Wunsch auch mit dem Helikopter) abgeholt wurde. Ab nun warten fünf perfekte Tage auf sie und die Vorfreude ist groß. Ein Highlight: Der berühmte Pampelonne Strand. Im Hotel angekommen und nach der Champagner-Begrüßung auf der Terrasse mit atemberaubenden Meerblick, packt Aliabadi direkt ihre Badesachen, um sie im Beachclub „Club 55“ auf der für sie bereits reservierten Liege wieder auszupacken. Natürlich musste sie dorthin nicht laufen – das La Reserve Ramatuelle bietet für seine exklusive Klientel kostenfreie Privattransfers in die Beachclubs an den Pampelonne Beach sowie den Ortskern von St. Tropez. Nach einem ausgiebigen und erholsamen Tag, „hat mir ein sehr guter Freund einen besonderen Tipp für das Dinner gegeben: Das Auberge La Mole“. Dass man das Restaurant weder im Internet noch im Michelin Guide oder im Gault Millau findet, hat seinen Grund. „Es ist gar nicht gewünscht, dass jeder das Auberge La Mole kennt. Mund zu Mund Propaganda ist für die Wirtsfamilie Raynal völlig ausreichend“, so Aliabadi. „Das Menü ist seit 40 Jahren exakt gleich, man hat also buchstäblich keine Wahl. Doch das macht nichts, im Gegenteil. Ich kann nur sagen: Es war fantastisch und die Crème Caramel ist ein Traum, für den es keine Worte gibt!“. Nach einem ausgiebigen Frühstück und ein paar Bahnen im Pool des La Reserve Ramatuelle geht’s am zweiten Tag direkt nach St. Tropez. „Hier gibt es so viel zu entdecken, vor allem abseits der bekannten Touristenpfade. Es lohnt sich, abzubiegen und einen Blick in die vielen Seitengässchen zu werfen, die Boutiquen zu erkunden und im Anschluss im Café Senequier einen köstlichen Aperitif zu nehmen und die majestätischen Yachten mit ihrem pulsierenden Jetset-Leben an Board beobachten“, schwärmt die DESIGNREISEN Chefin. Am Abend geht’s dann in ein sehr spezielles Restaurant zu einem noch spezielleren Menschen: Zu Trüffelpapst Bruno in sein gleichnamiges Restaurant im Örtchen Lorgues, das malerisch in die Landschaft eingebettet und im traditionsbewussten französischen Stil gehalten ist. „Ein Gipfeltreffen der Genießer – so kann man sich ein Besuch beim weltbesten „Trüffel-Versteher“ vorstellen. Er lebt durch und durch für die wertvolle Knolle, hegt und pflegt sie und bereitet sie zu wie kein anderer in der Welt. Am dritten Tag geht’s für Marion Aliabadi an der Küste entlang in das Hinterland von Nizza, die Provence. „Das romantische Boutiquehotel Le Mas de Pierre ist mein nächstes Ziel. Dort angekommen, stechen mir sofort die traumhaften Gärten ins Auge (und der herrliche Duft in die Nase). Das Relais & Chateaux Hotel mit seinen über hundertjährigen Olivenbäumen und Suiten im kolonialem Stil, begeistert jede Zelle meines Körpers und das Orchideengewächshaus beflügelt meine Seele. Nach dem Besuch des wunderschönen Ortes Saint Paul de Vence falle ich todmüde aber glücklich in mein großes, kuscheliges Bett“, so Aliabadi. Am Tag Vier ist ein richtiger Beachtag angesagt. Und das nicht irgendwo, sondern im Beachclub Anjuna Beach in Eze Bord de Mer. „Das einfache, aber tolle Setting direkt am Meer ist etwas ganz Besonderes und man kann es nicht abwarten, bis die Sonne im darin versinkt am Abend. Bis es so weit ist, gönne ich mir ein köstliches Mittagessen im Chateau Eza im gleichnamigen mittelalterlichen Dorf. Vom Hotel aus hat man zweifellos den schönsten Blick über die Cote d’Azur“, schwärmt Aliabadi. Am fünften und letzten Tag darf natürlich ein Ausflug nach Monaco nicht fehlen, das Fürstentum liegt ja nur einen Steinwurf entfernt. „Hier übernachte ich im mediterran-modernen Boutiquehotel Monte Carlo Beach Hotel mit einer der traumhaftesten Terrassen der Region, olympischen Pool und: dem berühmten Monte Carlo Beach Club, der direkt an das Hotel angeschlossen ist. Dort lasse ich es noch ordentlich rocken, denn am nächsten Tag geht es zurück nach Hause. Das waren meine fünf perfekten Tage Cote d’Azur und ich freue mich schon, diese Reise unseren DESIGNREISEN-Kunden zu empfehlen“, so Aliabadi abschließend. Zusatzinfos: Boutiquehotel La Reserve Ramatuelle http://www.designreisen.de/luxusreisen/st-tropez-la-reserve-ramatuelle-hotel-&-spa/ Villen (für Familien) im La Reserve http://www.designreisen.de/luxusreisen/ramatuelle-st-tropez-la-reserve-ramatuelle-villas/ Beachclub „Club 55“ http://besten.welt.de/Essen-Trinken/Restaurants/Le-Club-55-Saint-Tropez Restaurant Auberge La Mole http://michaeljondral.blogspot.de/2009/08/die-auberge-de-la-mole-in-la-mole.html Cafe Senequier http://www.senequier.com/fr/index.php Trüffelpapst Bruno http://www.restaurantbruno.com/eng/siteen.html Boutiquehotel Le Mas de Pierre http://www.designreisen.de/luxusreisen/provence-le-mas-de-pierre/ Beachclub Anjuna Beach in Eze Bord de Mer http://www.anjunabay.com/ Chateau Eza im mittelalterlichen Dort Eze Village http://www.designreisen.de/luxusreisen/eze-village-chateau-eza/ Boutiquehotel Monte Carlo Beach Hotel http://www.designreisen.de/luxusreisen/monaco-monte-carlo-beach-hotel/ Alle Hotels im Portfolio von DESIGNREISEN (Brienner Straße 7, 80333 München, Telefon: +49 (0)89-90 77 88 99 oder www.designreisen.de) wurden persönlich für Sie getestet. Als Veranstalter luxuriöser Reiseangebote für den gehobenen Traveller ist DESIGNREISEN ganz auf exklusive Beratung spezialisiert. Offeriert werden ausschließlich Destinationen und Hotels, die von den Reisedesignern selbst getestet worden sind. Pressekontakt: THINK INC. Communications GmbH | Silke Warnke-Rehm | Franz-Joseph-Straße 12 | 80801 München Tel.: +49 (0)89 72 46 76-0| swr@thinkinc.de | www.thinkinc.de
08. Aug 2012

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Julie Zimmermann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 861 Wörter, 6618 Zeichen. Artikel reklamieren

Gegründet wurde THINK INC. im Jahr 2002 als Full-Service-Agentur.

Mit speziellen Schwerpunkten und Kompetenzfeldern in den Bereichen Werbung und PR.

Heute sind die Möglichkeiten der Kommunikation ko

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von THINK INC. Communications GmbH


21.03.2013: ATHENA 7 MINUTE LIFT und ADONIA STEMULIFT, die sensationellen Beauty-Produkte auf Basis wertvoller Pflanzenöle, sind der SOS-Geheimtipp aus den USA für sofort sichtbare Ergebnisse. In Kombination mit modernsten Anti-Ageing-Technologien entstehen kosmetische Produkte von höchster Qualität – und mit Soforteffekt! Den Oscar unter den schnellen Schönmachern verdient ATHENA 7 MINUTE LIFT – sichtbare Faltenglättung in nur 7 Minuten! Die Liste ist lang: Stars wie Jennifer Love-Hewitt, Pamela Anderson, Denise Richards, Jane Seymour u.v.a. schwören auf die Wirksamkeit der Anti-Falten-Stars! ... | Weiterlesen

30.01.2013: Es summt und brummt über den Dächern Frankfurts. Das Roomers entdeckt die Liebe zur Bienenzucht und deshalb halten die Bienen im städtischen Gebiet Einzug. Seit dem vergangenen Sommer schwirren die Insekten von dem Flachdach mitten in der Frankfurter Innenstadt aus, um Nektar zu sammeln. "Das Interessante hier an der Stadt ist die Exotik der Pflanzen", beschreibt die Imkerin die Sammelgewohnheiten ihrer Stadtbienen. Nach jahrelangem Rückgang steigt die Zahl der Imker, und es werden auch wieder mehr Bienenvölker gehalten. Aufgrund von ländlichen Monokulturen und fehlenden Wiesenblumen ... | Weiterlesen

30.01.2013: München, Januar 2013. Umbrien, das ist Leidenschaft, Romantik, Genuss pur. Besondere Sehnsüchte weckt „La Palazzetta del Vescovo“, das wunderschöne Boutiquehotel von Paola und Stefano Zocchi, versteckt in den sanften Hügeln von Fratta Todina, 40 km von Perugia entfernt. Ein herrliches historisches Anwesen, neun mit viel Liebe zum Detail eingerichtete Zimmer, dazu die bodenständig-exquisite Umbrische Küche, exzellente Weine, hervorragendes Olivenöl. Ein Ort wie geschaffen, um sich von Paola Zocchis Kochkünsten inspirieren zu lassen und Tipps für die einfache Zubereitung der Umbrische... | Weiterlesen