Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Unternehmenserfolg: Organisation und Führung sind Schlüsselfaktoren

Von Investor & Public Relations

Immobilienwirtschaft diskutiert Best-Practice-Ansätze auf der PersonalKomm

(ddp direct) Die meisten Akteure der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft setzen den demografischen Wandel immer noch mit Anpassungsbedarf bei der Hardware gleich. Doch es geht nicht nur darum, dass sich die Wohnungsnachfrage und die Anforderungen an das Gut Wohnen verändern wird, so Dr. Hans-Michael Brey. Alterung bedeutet auch, dass die Zahl der Erwerbstätigen früher und schneller abnehmen wird als die Zahl der Einwohner. Und was das für die Sicherung und Rekrutierung von Fachkräften ...
(ddp direct) Die meisten Akteure der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft setzen den demografischen Wandel immer noch mit Anpassungsbedarf bei der Hardware gleich. Doch es geht nicht nur darum, dass sich die Wohnungsnachfrage und die Anforderungen an das Gut Wohnen verändern wird, so Dr. Hans-Michael Brey. Alterung bedeutet auch, dass die Zahl der Erwerbstätigen früher und schneller abnehmen wird als die Zahl der Einwohner. Und was das für die Sicherung und Rekrutierung von Fachkräften bedeutet, wird von der Branche vielfach noch unterschätzt, ergänzt der geschäftsführender Vorstand der BBA Akademie der Immobilienwirtschaft e.V. Berlin. Das Motto der 2. PersonalKomm, die am 28. August in Berlin stattfindet, lautet deshalb Zukunftweisendes Personalmanagement der Immobilienwirtschaft. Ausgewiesene Experten aus Wirtschaft und Forschung diskutieren u.a. anhand von Best-Practice-Beispielen die Erfolgsfaktoren bei der Personalentwicklung und -planung. Die Eröffnungsrede des Branchenkongresses wird von Prof. Georg Schreyögg gehalten, der die These vertritt: Ein Wandelprozess lässt sich nicht mit den Rezepten von gestern erfolgreich gestalten. Nach Erhebungen des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V., Berlin, gehen die Mitgliedsunternehmen davon aus, dass ihnen in den nächsten sieben bis zehn Jahren etwa 15.000 Fach- und Führungskräfte fehlen werden. Der Fachkräftemangel ist damit auch für die Immobilienwirtschaft kein Fremdwort mehr. Wer sich jedoch als Qualitätsführer in seinem Marktumfeld positionieren will und die Zukunft aktiv gestalten will, braucht mehr denn je gut ausgebildete Fachkräfte, sagt BBA-Vorstand Dr. Brey. Das gelte vor allem für Unternehmen der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, bei denen primär der Mensch über den unternehmerischen Erfolg oder Misserfolg entscheidet. Die Branche sei angesichts des fortschreitenden War of Talents daher mehr denn je gefordert, sich als Arbeitgeber interessant zu machen, sagt der BBA-Vorstand. Als Bildungsakademie der Immobilienwirtschaft sehen wir uns in der Verantwortung, der Branche die Möglichkeit zu geben, sich mit namhaften Experten über zukunftsorientierte Personalkonzepte und strategien auszutauschen. Darüber hinaus bildet auch das Thema Führung und Organisation einen zentralen inhaltlichen Schwerpunkt der zweiten PersonalKomm. Unternehmen, die den Wandel von einem kundenorientierten Dienstleister erfolgreich vollziehen wollen, kommen nicht umhin, die Handlungsautonomie ihrer Mitarbeiter vor Ort dezentral zu stärken. Unternehmens- und Managementstruktur müssen darauf allerdings auch ausgerichtet sein, erläutert Dr. Hans-Michael Brey. Mit Spannung werde deshalb die Eröffnungsrede von Prof. Georg Schreyögg erwartet. Der Leiter des Lehrstuhls Organisation und Führung am Institut für Management der Freien Universität Berlin zählt auf diesem Forschungsgebiet zu den gefragtesten und renommiertesten Experten Deutschlands. Organisation und Führung sind Schlüsselfaktoren für den wirtschaftlichen Erfolg, sagt Prof. Schreyögg. Mit standardisierten Führungskonzepten käme man heute aber nicht mehr sehr weit. Vielmehr gehe es darum, dass man als Führungskraft die Fähigkeit besitze, soziale Situationen im Hinblick auf bestimmte Zielgruppen zu gestalten. Mitarbeiter haben verschiedene Bildungsniveaus, unterschiedliche Erfahrungen und kulturelle Hintergründe. Eine Führungskraft muss die Kompetenz entwickeln, mit den unterschiedlichen Erwartungen und Voraussetzungen erfolgreich umgehen zu können, beschreibt der Wirtschaftswissenschaftler die Kriterien einer guten Führungsqualität. Gleichwohl werde sich allzu häufig noch an die Rezepte von gestern geklammert. Doch seine Botschaft gibt Anlass zur Hoffnung: Führung ist erlernbar. Weitere Informationen zum Tagungsprogramm sowie Hinweise zu den Einzelthemen und Dozenten unter www.bba-campus.de. (http://www.bba-campus.de." title="www.bba-campus.de.) Shortlink zu dieser Pressemitteilung: http://shortpr.com/i1ho7z (http://shortpr.com/i1ho7z" title="http://shortpr.com/i1ho7z) Permanentlink zu dieser Pressemitteilung: http://www.themenportal.de/wirtschaft/unternehmenserfolg-organisation-und-fuehrung-sind-schluesselfaktoren-91974 (http://www.themenportal.de/wirtschaft/unternehmenserfolg-organisation-und-fuehrung-sind-schluesselfaktoren-91974" title="http://www.themenportal.de/wirtschaft/unternehmenserfolg-organisation-und-fuehrung-sind-schluesselfaktoren-91974) Firmenkontakt Investor & Public Relations Alexandra May Strohschnitterweg f 1 65203 Wiesbaden - E-Mail: office@alexandra-may.com Homepage: http://shortpr.com/i1ho7z Telefon: 0611 - 7248944 Pressekontakt Investor & Public Relations Alexandra May Strohschnitterweg f 1 65203 Wiesbaden - E-Mail: office@alexandra-may.com Homepage: http:// Telefon: 0611 - 7248944
13. Aug 2012

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Alexandra May, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 532 Wörter, 4906 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Investor & Public Relations


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6