Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

PAY.ON ermöglicht Payment Providern weltweit einfachen Zugang zu 145 Millionen chinesischen Online-Shoppern

Von PAY.ON AG

PAY.ON AG integriert China UnionPay und ChinaPay in ihr Routing Gateway PayPipe

PAY.ON öffnet mit der Gateway-Integration von China UnionPay und ChinaPay für Payment Provider das Tor zu monatlich mehreren Millionen Cross-Border-Transaktionen von CUP-Kartenkunden. Den unterschiedlichen technischen Anforderungen aller Marktteilnehmer entspricht PAY.ON umfassend. Payment Service Provider (PSPs) und Independent Sales Organisations (ISOs) sind per einfacher PayPipe-Integration mit den Payment-Systemen der beiden chinesischen Marktführern verbunden. Für Acquiring-Banken und Acquiring-Prozessoren stellt PAY.ON eine dezidierte Anbindung an China UnionPay bereit, die alle notwendigen technischen und formalen Bedingungen erfüllt.
Die PAY.ON AG, weltweit führender Provider für globale Zahlungsabwicklungen, dehnt die Payment-Reichweite ihres Routing Gateways PayPipe auf China aus. Dieses enthält ab sofort direkte Anbindungen zu China UnionPay (CUP) als eine der weltgrößten Kredit- und Debitkartengesellschaften sowie zur CUP-Tochter ChinaPay als auch international bestens bekannten CUP-Karten-Aquirer. Payment Service Provider und deren Händler in den USA, Europa und anderen Teilen der Welt erhalten damit den einfachen, technischen Zugriff auf die Hauptbezahlverfahren der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt mit einem verfügbaren Jahreseinkommen von insgesamt 290 Milliarden EUR und über 145 Millionen aktiven chinesischen Online-Shoppern. Alle Details zu PayPipe finden Interessenten unter www.paypipe.com PAY.ON öffnet mit der Gateway-Integration von China UnionPay und ChinaPay für Payment Provider das Tor zu monatlich mehreren Millionen Cross-Border-Transaktionen von CUP-Kartenkunden. Den unterschiedlichen technischen Anforderungen aller Marktteilnehmer entspricht PAY.ON umfassend. Payment Service Provider (PSPs) und Independent Sales Organisations (ISOs) sind per einfacher PayPipe-Integration mit den Payment-Systemen der beiden chinesischen Marktführern verbunden. Für Acquiring-Banken und Acquiring-Prozessoren stellt PAY.ON eine dezidierte Anbindung an China UnionPay bereit, die alle notwendigen technischen und formalen Bedingungen erfüllt. Welche hohe Relevanz der Cross-Border-eCommerce in China hat, zeigt auch die aktuelle Expansionsstrategie von CUP. Die internationale Attraktivität ihrer Bezahlmethoden forciert CUP damit, dass PSPs und ISOs selbst CUP-Acquirer werden können, wenn das Händler-Portfolio ausreichend vielversprechend ist - sonst ist dies ausschließlich Finanzinstituten vorbehalten. Die Transaktionsverarbeitung kann dabei einfach via PayPipe erfolgen. PAY.ON ergänzt die neue China-Anbindung durch einen weitreichenden Vorortservice. Seit 2009 unterhält PAY.ON einen eigenen Asien-Standort inklusive Account-Management und Kundensupport mit besten Beziehungen zu allen Marktplayern in der Asien/Pazifik-Region. "PAY.ON steht für die reibungslose Umsetzung von Kundenanforderungen", sagt Dr. Tschangiz Scheybani, Managing Director von PAY.ON Asia. "Dank unseres weiten Kontaktnetzwerks zu Entscheidern z.B. bei CUP und ChinaPay können Kunden ihre APAC-Strategie deshalb schneller vorantreiben." PayPipe ermöglicht es Payment Providern, ihr System über nur noch eine Schnittstelle (API) mit den Systemen mehrerer hundert anderer Payment Provider sowie über 100 internationalen Anbietern von Bezahlmethoden zu verbinden. Ergebnis ist eine signifikante technische Vereinfachung der weltweiten Transaktions-Abwicklung, die mit erheblichen Kosteneinsparungen einhergeht. Noch nicht in das PayPipe Netzwerk integrierte Payment-Partner wie Payment Service Provider, Acquirer, Anbieter von Bezahlmethoden und andere Finanzinstitute werden von PAY.ON kurzfristig in das Routing Gateway integriert. Technisch verfügt PAY.ON über eine der modernsten Prozessing-Infrastrukturen der Payment-Branche, die höchste Standards bei Hochverfügbarkeit, Produktivität und Betriebskontinuität erfüllt. Gleiches gilt für das Sicherheitskonzept, das allen Anforderungen des Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS v2) entspricht. Das Rechenzentrum selbst ist zusätzlich nach ISO 27001 und ISO 9001 zertifiziert. Das Setup des Rechenzentrums ist komplett wartungsfrei und aufgrund modernster Virtualisierung nahtlos wie auch frei skalierbar. Beste Performance-Bedingungen bietet ebenfalls der Standort London mit seiner direkten Anbindung an die weltweiten Hochgeschwindigkeits-Datenautobahnen zu allen Kontinenten. Weitere Informationen unter www.payon.com, www.paysourcing.com, www.paypipe.com Firmenkontakt PAY.ON AG Wilhelm Fuchs Grillparzerstr. 18 81675 München Deutschland E-Mail: press@payon.com Homepage: http://www.payon.com Telefon: 08945 230-552 Pressekontakt PAY.ON AG Wilhelm Fuchs Grillparzerstr. 18 81675 München Deutschland E-Mail: press@payon.com Homepage: http://www.payon.com Telefon: 08945 230-552
14. Aug 2012

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Wilhelm Fuchs, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 477 Wörter, 4213 Zeichen. Artikel reklamieren

Über PAY.ON AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von PAY.ON AG


20.09.2012: (prmaximus) Business Cases lassen sich im Web nicht nur betreiben, sondern inzwischen auch komplett beziehen. Eine dieser hochentwickelten Out-of-the-Box-Lösung ist PaySourcing für die Payment-Branche. Der Platform-as-a-Service ist ein vollentwickeltes Payment Service Provider-System, das Kunden technisch innerhalb von nur 48 Stunden zum sofortigen Betrieb zur Verfügung steht. Bestehende und neue Payment Service Provider (PSP) können mit PaySourcing alle relevanten Zahlungs- und Risk-Management-Prozesse ressourcensparend in die Cloud auslagern. Dienstleister, die ihr Portfolio um einen PSP... | Weiterlesen

02.08.2012
02.08.2012: Der elektronische Payment-Markt wächst weiter rasant. Laut Marktprognose von Capgemini erreicht das weltweite Transaktionsvolumen allein im eCommerce-Markt bis 2013 über 30 Mrd. Transaktionen, im Vergleich zu 17,9 Mrd. in 2010. Visa berichtet, dass in 2011 jeder siebte Euro in Europa über die Kartengesellschaft ausgezahlt wurde, in 2000 war es noch jeder 18. Euro. Parallel zur steigenden Kundenbeliebtheit bargeldlos am POS und im Internet einzukaufen, entstehen immer mehr neue, alternative Bezahlmethoden. Diese sind darüber hinaus zunehmend auf bestimmte Nutzerprofile zugeschnitten oder an... | Weiterlesen

24.07.2012: Die PAY.ON AG, Betreiber des Routing Gateways PayPipe, senkt den Intervall für die Integration von beauftragen Software-Entwicklungen in das PayPipe System von fünf Wochen auf nur noch sieben Tage. Kunden stehen gewünschte Spezialfunktionen dadurch ab sofort erheblich schneller zur Verfügung. PayPipe ermöglicht Kunden es, ihr Payment-System über nur noch eine Schnittstelle automatisch mit den Systemen mehrerer hundert anderer Provider sowie mit über 100 internationalen Anbietern von Bezahlmethoden zu verbinden. Ergebnis ist eine signifikante technische Vereinfachung in der weltweiten Ab... | Weiterlesen