Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Von der Sonne verwöhnt: All-Inclusive-Service für Solarhandwerker

Von Jurawatt GmbH

Solarspezialist Jurawatt GmbH liefert nun auch Wechselrichter und Unterkonstruktionen

Neumarkt - 'Die Sonne der Bayern' - mit diesem einprägsamen Slogan wirbt die Jurawatt GmbH. Nun scheint sie wirklich rundum, diese Sonne, denn das Unternehmen liefert ab sofort nicht nur eine breite Palette an hoch leistungsfähigen Solarmodulen, sondern auch die dazu gehörigen Wechselrichter. Damit bietet Jurawatt Solarhandwerkern und Partnern ein Rundum-Paket in Sachen Photovoltaik.


Wechselrichter - ebenso unverwüstlich wie die Desert Module

Der Name Jurawatt steht für den Einsatz auch unter extremen Bedingungen: Hitze, Kälte, Sandstürme, Schnee- und Windlasten. Ein wichtiger Schritt hierbei ist die Entwicklung des so genannten Desert Moduls. So ist es nur konsequent, wenn auch die Wechselrichter mit diesem Leistungsanspruch standhalten. Ein robuster Aufbau in einem staubdichten, witterungsbeständigen Gehäuse gehört deshalb ebenso dazu wie ein weiter Arbeitstemperaturbereich von -25 °C bis +50 °C. Jurawatt Wechselrichter benötigen durch ihre Konvektionskühlung keinen Lüfter. Eine Datenübertragung wird durch eine RS-232-Schnittstelle ermöglicht.


High-tech für Höchstleistungen

Die Serienreihe JW benötigt keinen Trafo. Sämtliche Wechselrichter besitzen ein intelligentes MPP-Tracking und erreichen einen Spitzenwirkungsgrad von bis zu 96 %. Mit einer Ausgangsleistung von 2.000 bis 5.000 Watt eignen sich Jurawatt JW Solarwechselrichter nicht nur für die von Jurawatt konzipierten PV-Module, sondern für viele gängige Modultypen.


Solide Basis: die Unterkonstruktionen von Jurawatt

Die dazu passende Unterkonstruktion komplettiert den 'All-inclusive-Charakter' von Jurawatt: Ob für Schrägdach, Flachdach oder fürs Freiland, für gerahmte und rahmenlose Module. Für Trapez- und Wellblechdächer. Für Alt- und Neubauten. Für jede Situation hat das Unternehmen die passende Lösung entwickelt. Der Qualitätsanspruch, den Jurawatt für die Module hat, gilt selbstverständlich auch hier. Oberste Priorität haben Sicherheit und Langlebigkeit. Für den Handwerker und Fachmann vor Ort aber ebenso wichtig sind Aspekte wie eine schnelle, unkomplizierte Montage und eine Anpassung an die verschiedensten Gegebenheiten (unebene Dächer, verschiedene Neigungswinkel etc.)

30. Aug 2012

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Birgit Thoma (Tel.: 0049(0)9181 / 50 95 30), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 328 Wörter, 2649 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Jurawatt GmbH


08.04.2013: Neumarkt, Oberpfalz - Photovoltaik vom Feinsten. So günstig wie nie. So leistungsfähig und langlebig wie nie. So vielseitig einsetzbar wie nie zuvor. Abschreibbar über mehr als 40 Jahre. Wüstentauglich. Hybridfähig, also auch einsetzbar zur Erzeugung von Strom und Wärme ... das klingt, als wären wir bei "wünsch dir was". Tatsächlich gibt es genau das bald am Markt: Mit dem Glas/ Glas-Desert-Modul von Jurawatt. Die jüngste Entwicklung der Solarschmiede besitzt sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite eine nicht ganz zwei Millimeter dicke Glasschicht. Das macht sie wider... | Weiterlesen

20.12.2012: Neumarkt, Oberpfalz - Die Jurawatt GmbH mit Sitz in Bayern bietet ihren Kunden und Partnern höchste Qualität, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit. Im November 2012 hat das Unternehmen seine Fertigungsprozesse durch den TÜV Nord überprüfen lassen, im Rahmen der so genannten Fertigungsstätten-Inspektion. Jurawatt unterzieht sich bereits seit 2010 einmal jährlich dem strengen Blick der Inspektoren vom TÜV Nord. Was der Prüfer dabei kontrolliert? Er prüft zum Beispiel, ob die Qualität der eingesetzten Materialien stimmt, ob Arbeitsanweisungen an den einzelnen Fertigungsstationen vorhand... | Weiterlesen

10.10.2012: Konzerte, Messen, Tagungen, Gala-Abende, Modeschauen - die Eulachtalhallen im schweizerischen Winterthur sind der passende Rahmen für die verschiedensten Veranstaltungen. Doch nun kommt zum Faktor Erlebnis ein weiterer dazu: Auf dem Dach der Halle 2 sind 1.534 PV-Module ans Netz gegangen, mit einer Leistung von 383,500 kWp. Betreiber der Anlage ist der Solarsparverein Sissach. Hier erzeugt in Zukunft moderne Technologie der deutschen Solarmanufaktur Jurawatt nun Ökostrom zu fairen Preisen. Am 13. September wurde die neue Solaranlage im Rahmen der Ausstellung Blue-Tech 2012 eingeweiht. Winte... | Weiterlesen