Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Olympisches Gold im Wassersparen mit den Baugruppen von Kremer

Von Kremer GmbH

Umweltschonend, geruchs- und wasserlos – der Schweizer Marktführer Urimat revolutioniert mit dem Trap der neusten Generation seines Geruchsverschlusses für wasserlose Urinale, den Weltmarkt. Vorläufiger Höhepunkt war die Teilnahme an den olympischen Sommerspielen in London. Vier mit Urimat ausgestattete temporäre McDonalds-Restaurants in dem olympischen Park in London waren die weltweit meistfrequentiertesten McDonald’s Restaurants der Welt. Hier startete Kremer zusammen mit der Fa. Urimat in der bislang noch nicht olympischen Disziplin des Wassersparens. Kremer produzierte nicht nur alle Einzelteile des innovativen Geruchsverschlusses und baut die Baugruppe zusammen, sondern war auch maßgeblich an Entwicklung und Konstruktion beteiligt.
Wächtersbach, 04.09.2012. Der Urimat-Geruchsverschluss MB-Active TRAP® stellt einen Meilenstein im Bereich der Sanitärtechnik dar, denn er sorgt nicht nur für einen geruchslosen Verschluss, sondern kommt auch gänzlich ohne Wasser und Chemie aus. Die Firma Urimat entwickelte in enger Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Kremer diesen Geruchsverschluss und erzielte so ein hygienisches, umweltschonendes und langlebiges Produkt. Seit der Entwicklungsphase an der Seite des Urinal-Herstellers produziert und liefert Kremer sämtliche Einzelteile für den Geruchsverschluss, angefangen bei PE-Kunststoffteilen über EPDM-Gummiformteile bis hin zum funktions- und formgerechten Silikon-Ventilschlauch. Darüber hinaus ist Kremer auch für die Montage und Wartung der Baugruppe verantwortlich. Kremer – der Spezialist für Elastomer- und Kunststoff-Produkte nach Zeichnung Kremer wurde 1965 gegründet und gehört seit 1995 der REIFF-Gruppe an. Schwerpunkte von Kremer liegen in den Produktgruppen Dichtungen, O-Ringe und Formteile bei Elastomer-, Kunststoff und thermoplastischen Produkten. 2K-Produkte, Gummi-Metallverbindungen, Moosgummiprofilen, Gummiprofilen, Schlauchringe und Schläuche ergänzen das umfangreiche Lieferprogramm. ____________________________________________________ Pressekontakt: Kremer GmbH Gregor Hämel Kinzigstr. 9 63607 Wächtersbach Tel: 06053 - 61610 E-Mail: gregor.haemel@kremer-reiff.de Versand der Pressemitteilung über CGW GmbH Ria Gubitz Oberbenraderstr. 51 47804 Krefeld Tel.: 02151 – 36805-16 E-Mail: r.gubitz@c-g-w.net Abdruck honorarfrei. Bitte senden Sie uns ein Belegexemplar zu.
05. Sep 2012

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gregor Hämel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 177 Wörter, 1649 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Kremer GmbH

Kremer ist spezialisiert auf die Herstellung und den Vertrieb von Gummiprodukten wie Dichtungen, Formteile und O-Ringe. Kremer liefert O-Ringe in Standard- und Spezialabmessungen,
in den Werkstoffqualitäten NBR, HNBR, CR, AEM, ACM, Silikon (MVQ / VMQ / LSR), EPDM,PU (Polyurethan), Viton ® (FPM / FKM), Kalrez® (FFPM / FFKM) und PTFE,
mit Beschichtungen als Montagehilfe oder dauerhafte Gleitbeschichtung, mit Zulassungen für den Einsatz im Lebensmittelbereich. Formteile aus Gummi, Kunststoff und thermoplastische Elastomere (TPE)werden auch in kleineren Bedarfsmengen angeboten. Kremer unterstützt bereits in der frühen Produktentwicklungsphase mit der Prototypenerstellung.
KREMER wurde 1965 gegründet. Seit 1995 ist KREMER ein Unternehmen der REIFF-Gruppe.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 9 + 10

Weitere Pressemeldungen von Kremer GmbH


17.01.2020: Ob im tagtäglichen Gebrauch von Schubladeneinzügen und Küchenschranktüren oder im hochtechnisierten Bereich, Stichwort Industrie 4.0: unsichtbare Klein- und Kleinstteile sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Hinter dem Komfort von sanft schließenden Schubladen, gedämpften Toilettendeckeln und Treteimern stecken häufig auch ein Ausgleichsschwamm, ein O-Ring und eine Mikrodichtung. Winzig klein, perfekt verbaut mit hohem Wirkungsgrad. Die Kremer-Mitarbeiter kennen viele Anwendungsfälle und können daher sehr kompetent und umfassend beraten. Trend zur Miniaturisierung: kleine ... | Weiterlesen

O-Ringe und Formteile von Kremer erobern den Markt

Ein Unternehmen auf Wachstumskurs

27.01.2016
27.01.2016: Kremer drückte dem Jubiläumsjahr 2015 einen besonderen Stempel auf. Das ganze Jahr über standen Produkte im Fokus der Aufmerksamkeit, die das Unternehmen auszeichnen und in deren Realisierung viel Herzblut und ein hohes Maß an Wirtschaftlichkeit und Technologieverständnis steckt. 22.000 kundenspezifische Produkte wurden seit der Unternehmensgründung bereits verwirklicht. Seien es Formteile aus Kunststoff, Gummi und TPE, Profile, Flachdichtungen, Tauchteile aus PVC oder O-Ringe in den unterschiedlichsten Werkstoffqualitäten. Die Techniker von Kremer setzen sich gezielt mit den Konstrukti... | Weiterlesen

01.09.2015: Berechnungsprogramme zur Ermittlung von zulässigen Toleranzen gibt es bei Kremer bereits für Formteile aus Gummi sowie für Stanzteile, Flachdichtungen und wasserstrahlgeschnittene Teile. Das Berechnungstool zur Bestimmung von Maßtoleranzen nach DIN ISO 3601-1:2013-11 Klasse B für O-Ringe aus Gummi wurde nun ebenfalls online gestellt. O-Ringe müssen mitunter sehr hohen Anforderungen gerecht werden. Für den Konstrukteur ist daher eine frühzeitige Information zu den Maßtoleranzen vom Innendurchmesser, der Schnurstärke der O-Ringe und der Toleranzen der Bauteile, mit denen die O-Ringe ve... | Weiterlesen