PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

best of mainova-heimspiel 2012: Adrenalin hoch fünf

Von Batschkapp Frankfurt

Die altehrwürdige Batschkapp zum Einsturz brachte in dieser Nacht auf den 3. Oktober keiner. Aber die fünf lokalen Bands ließen zusammen mit ihren 450 Fans beim neunten best of mainova-heimspiel die Wände wackeln.
Thumb Frankfurt, 10. Oktober 2012 --- „Musikkarriere?“ – „Auf jeden Fall!“ Für die Jungmusiker der Indie-Rock-Band The Hammocks, die an diesem Konzertabend die Rolle des Eisbrechers übernommen hatten, ist das gar keine Frage. Und auch für die Metaller von SomeVade, die im Programm folgten, erfüllten sich die Hoffnungen, die sie in den Abend gesetzt hatten. Das, was sie beim Konzert auf der großen Bühne erlebten, war für sie Bestätigung und Initialzündung in einem. Nie zuvor konnten sie einen so professionell organisierten Gig spielen. Noch dazu auf der Bühne, auf der sie selbst ihre musikalischen Vorbilder gefeiert haben. „Hier waren sie alle – Nirvana, die Chili Peppers, Sonic Youth – unsere Helden, die uns angestiftet haben, selbst die Gitarre in die Hand zu nehmen“, freute sich Jörg Schmidt von der Indie-Pop-Gruppe Newmen über den gelungenen Auftritt in den Fußstapfen der ganz Großen der Musikbranche. Auch Diego Iriarte von Mate Power war beeindruckt, wie sie mit ihrer fröhlichen, international durchmischten Ska-Musik die Massen zum Tanzen brachten. Beim Schlussact gelang es dann dem Bundesvision Song Contest-Teilnehmer Cris Cosmo mit seinem Latin-Reggae-Programm alle Besucher – vom zurückhaltenden Indie-Fan bis zum Hardcore-Metal-Anhänger – mitzureißen. „Das war der beste Abend überhaupt“, lautete das Fazit aller Bands. „Besonders beeindruckend war es auch, den Pokal überreicht zu bekommen“, erzählte Dominik Chwalek von SomeVade. „Solche Anerkennung haben wir noch nie dafür bekommen, dass wir Musik machen.“ Einen Pokal bekamen alle Bands überreicht: „Wettbewerb haben wir hier nicht nötig, wir haben gemeinsam Spaߓ, war Cris Cosmo begeistert. Ferdinand Huhle von der Mainova pflichtete ihm bei: „Es geht hier darum, musikalische Vielfalt zu zeigen und zu fördern“. Er war stolz, dass das Konzept der regionalen Kulturförderung so gut beim Publikum ankam. Auf- und Abbruchstimmung Bei aller überschäumenden Euphorie lag auch etwas Wehmut über dem Abend. Dieses best of mainova-heimspiel war das letzte in der legendenumrankten Batschkapp. Unter die Glücksgefühle mischten sich Abschiedsschmerz – wie viele mitreißende Konzerte und aufregende Abende wurden hier erlebt! – und leises Bangen, was die Zukunft für die neue Batschkapp an der Gwinnerstraße in Frankfurt-Seckbach bringen wird. Gerade deshalb war das diesjährige „best of“ einer dieser Batschkapp-Abende, die man erlebt haben musste! Am Schluss konnte sich das Publikum an der Mainova Energy-Station die Konzertmitschnitte auf USB-Sticks in Form des mainova-heimspiel-Logos ziehen. Wer nicht dabei war, kann sich einen Eindruck dieses rundum gelungenen Abends machen unter: www.mainova-heimspiel.de Bilder vom Konzert stehen zum Download bereit unter: http://www.mainblick.com/download/bomh2012/Konzert.zip Bildnachweis: p9 consulting GmbH (Guido Braun) Und hier geht’s zu den Bands… The Hammocks facebook.com/thehammocksmusic SomeVade www.facebook.com/SomeVade Newmen www.facebook.com/newmen.music Mate Power www.facebook.com/MatePower Cris Cosmo www.facebook.com/cris.cosmo mainova-heimspiel www.mainova-heimspiel.de Pressekontakt: Mainblick – Agentur für Öffentlichkeitsarbeit Nele Zimmermann Roßdorfer Str. 19a 60385 Frankfurt Tel.: 0 69 / 48 98 12 90 E-Mail: nele.zimmermann@mainblick.com Unternehmenskontakt: Batschkapp Frankfurt Matze Brunner Maybachstr. 24 60433 Frankfurt am Main Tel.: 069 – 95 21 84 10 Die Veranstalter: Mainova AG Die Mainova AG ist einer der größten regionalen Energieversorger Deutschlands und beliefert täglich rund eine Million Menschen in Hessen und den angrenzenden Bundesländern mit Energie. Die Mainova ist darüber hinaus in 28 Städten und Gemeinden Partner für eine umweltgerechte Energie- und Wasserversorgung. Als Partner der Wirtschaftsregion Rhein-Main beteiligt sich das Frankfurter Unternehmen an ausgewählten Sport- und Musikevents. Batschkapp Der Frankfurter Kult-Club Batschkapp gehört seit 36 Jahren zu den wichtigsten Trendsettern in Sachen Newcomer im gesamten Bundesgebiet. Ob Die Toten Hosen, Die Ärzte, Nirvana oder Robbie Williams: Viele inzwischen renommierte Künstler haben in der Batschkapp oder im Live-Club Nachtleben, der seit über zehn Jahren besteht, gespielt, als kaum jemand sie kannte.
Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 4)
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Matze Brunner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 541 Wörter, 4376 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!