PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Börse: Immobilien-Aktien kletterten

Von Finanzen & Börse

Thumb Immobilien sind in Deutschland derzeit gefragt wie selten zuvor. Kredite sind günstig, Zinsen verharren auf historisch niedrigem Niveau. Spareinlagen gelten aufgrund nur noch geringer Renditen als relativ unattraktiv. Immobilienpreise dagegen steigen weiter. Der Betongold-Boom wirkt sich nicht nur für den Wohnraumbesitzer, sondern auch für den Anleger an der Börse aus. Aktien des Immobiliensektors stiegen in den ersten acht Monaten des laufenden Jahres stärker als der Deutsche Aktienindex. Global Property Research (GPR) errechnete eine durchschnittliche Rendite von 29,4 Prozent, während der DAX im gleichen Zeitraum um 16,7 Prozent zulegte. Wie wird der Herbst am Aktienmarkt? Doch deutsche Immobilienaktien sind nach der jüngsten Klettertour indes nicht mehr allzu günstig bewertet. In der neuen Ausgabe von FINANZEN & BÖRSE erfahren Anleger daher, wie man mit Rabatt in eine aussichtsreiche Immobilienaktie investieren kann. Zudem gibt es interessante Informationen zum deutschen Immobilienmarkt. Wie aber wird der Börsen-Herbst? Eine Markteinschätzung zum DAX gibt es ebenfalls in der aktuellen Ausgabe. Wie in jeder Ausgabe gibt es zudem weitere wichtige Nachrichten zum Börsengeschehen und eine aussichtsreiche Börsen-Strategie. Gratis abonnieren FINANZEN & BÖRSE ist ein Gratis-Börsenbrief, der frei Haus per E-Mail verschickt wird. Abonnenten erhalten monatlich einen PDF-Newsletter mit Gewinn bringenden Informationen rund um das Themenspektrum Geldanlage, Börse und Finanzen. Zudem werden die Börsentipps aus Gründen der Transparenz nachvollzogen und weiterverfolgt. Unter www.finanzenundboerse.de kann man den Börsenbrief kostenlos abonnieren und sogleich die aktuelle Ausgabe lesen.
Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 5)
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frank Sterzbach, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 225 Wörter, 1736 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!