PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Pressemitteilung vom 15.10.2012 "Der TELECOM e.V. fordert „keine Regulierungsferien für die TAL“ bei EU Kommissarin Kroes"

Von TELECOM e.V.

Thumb Der Telecom e.V. hat beim gemeinsamen Besuch mit der INTUG (International Telecommunications User Group) bei der Vizepräsidentin der EU-Kommission Neelie Kroes am 11.10..2012 noch einmal deutlich herausgestellt, dass die Einführung neuer Techniken wie VDSL-Vectoring im Teilnehmeranschluss nicht dazu führen darf, dass die bereits erreichten Ziele in der Entwicklung infrastrukturbasierten Wettbewerbs durch eine Rücknahme der Entbündelungspflichten für Teilnehmeranschlussleitungen (TAL) wieder in Frage gestellt werden dürfen. Diese Rücknahme wird derzeit von der Deutsche Telekom AG gefordert. Vielmehr muss es möglich sein, dass der erste Anbieter, der diese Technik im Teilnehmeranschluss eines Gebietes einsetzt, dies auch tun kann. Der Telecom e.V. sieht darüber hinaus die Interessen der Nutzer im Hinblick auf eine schnelle und einheitliche Entwicklung der Anschlussnetze am besten gewahrt, wenn diese durch eine nationale Netzgesellschaft aufgebaut werden würden, die auch die Unterschiede zwischen Stadt und Land mit der drohenden digitalen Spaltung aufheben könnte. „Nur auf diese Weise sehen wir die Chancen auf national einheitliche Produkte und die Stellung Deutschlands als attraktiver Wirtschaftsstandort gewahrt“, so Helmut Kohl, Präsident des Telecom e.V. nach seinem Besuch in Brüssel. Sollte eine deutsche Netzgesellschaft politisch nicht gewollt oder durchsetzbar sein, muss zumindest eine Verpflichtung zur Bereitstellung eines Universaldienst eingeführt werden, um Anwendern eine Investitionssicherheit zu gewährleisten. Ansprechpartner: Helmut Kohl Präsident Telefon: (06171) 2798807 Email: telecom-ev@telecom-ev.de Internet: http://www.telecom-ev.de
Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 4.5)
Hinweis Helmut Kohl">Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Helmut Kohl, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 207 Wörter, 1721 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!