Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

MRI Siebtechnik – die Spezialisten für Aufbereitungen von Böden – bieten ein mobiles Sternsieb mit Windsichtungseinheit im Verleih an, das europaweit eingesetzt werden kann.

Von MRI Siebtechnik

Die Siebtechnik von MRI ist auf dem neuesten Stand und deutschlandweit fast einzigartig. Die Aufbereitung von Abfällen, Biomasse, Bauschutt oder Wertstoffen ist nicht nur ökologisch sinnvoll, sondern mittlerweile auch ökonomisch wertvoll. MRI hat den Trend erkannt und bietet seinen Kunden ein Werkzeug, mit dem zuverlässig und gründlich mineralische und organische Stoffe getrennt werden können. Dabei ist nicht nur die Korngröße das maßgebliche Kriterium: Die Besonderheit des MRI-Sternsiebs ermöglicht eine zusätzliche Trennung nach Gewicht durch Windsichtung! Das Ergebnis: drei Fraktionen die sich in Größe UND Gewicht maßgeblich unterscheiden. Das Siebgut wird zunächst über Bunkerförderbänder aufgenommen und über Siebwellen in zwei Fraktionen geteilt. Der 15°-Anstellwinkel verlängert die Siebdauer. So wird, entsprechend der MRI-Siebtechnikkriterien, „besonders gründlich und zuverlässig abgesiebt“, so Ralf Labod, GeschaÅNftsführer der MRI GmbH. „Die größte Besonderheit unseres Leihsiebs ist die Trennung von Folienmaterial durch einen Windsichter. So können wir zum Beispiel aus verschmutztem Altholz oder Grünschnitt eine 95%-ige Folienabscheidung erzielen.“ Auch Bauschutt wird vom MRI-Sternsieb mühelos aufbereitet. Das „neue“ Material ersetzt hauptsächlich Naturbaustoffe und ermöglicht eine Kostenersparnis von über 50%. Außerdem macht die MRI Siebtechnik eine Aufbereitung von Erden bis hin zur Gewinnung von Mutterboden möglich. Recycling, Wiederverwertung, Energieeinsparung und –gewinnung aus Bauschutt, Baumischstoffen, verunreinigten Böden, Hackschnitzeln und Biomasse ist für die MRI Siebtechnik tägliche Herausforderung. Wie Siebtechnik funktioniert wird auf www.mri-siebtechnik.de erklärt. Die Seite informiert über Anwendungsmöglichkeiten und Verfahren und wird demnächst noch um anschauliche Beispielvideos erweitert.
16. Okt 2012

Bewerten Sie diesen Artikel

3 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 3.3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dipl. Ing. Ingrid Dzumba-Labod (Tel.: 06132-715 797), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 202 Wörter, 1926 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 1 + 9