Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Leuchtstofflampen Recycling - Heinrich Doll Regensburg ist Annahmestelle von Lightcycle

Von Heinrich Doll Elektrogrosshandel GmbH & Co.KG

Leuchtstofflampen und Energiesparlampen haben einen geringen Stromverbrauch. Jedoch bringt nur die richtige Entsorgung nach Beendigung ihres Lebenszyklus dem richtigen Beitrag zum Umweltschutz.

Die Energiesparlampe ist in mittlerweile 90 Prozent aller Haushalte vertreten. 100 Prozent aller Betriebe vom Handel bis zur Fertigung verfügen über Leuchtstofflampen. Auch sollte mittlerweile bekannt sein, dass Spar- und Leuchtstofflampen nicht in den Hausmüll gehören, sondern aufgrund ihres geringen Quecksilbergehalts zu einer der bundesweiten Sammelstellen gebracht gehören. Dort werden sie kostenfrei entgegengenommen und dem fachgerechten Recycling zugeführt. Als einziger Elektrogrosshandel im Grossraum Regensburg ist die Firma Heinrich Doll GmbH & Co.KG Lightcycle - Großmengensammelstelle.
Damit werden bei der Firma Doll zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Zum einen sind es Elektrofirmen welche bei Ihren Kunden Auswechslungen vornehmen. Der Vorzug ist, Sie können die defekten Leuchtmittel beim Einkauf mit abgeben oder bei der Anlieferung einfach zur Entsorgung mitschicken. Letzteres natürlich ein Service, welcher an die Materialanlieferung gebunden ist.
Zum anderen spart der Kunde die extra Fahrt zum Recyclinghof. Die Firma Heinrich Doll GmbH & Co.KG ist zentral gelegen und somit gut erreichbar.
Die Lightcycle Retourlogistik und Service GmbH holt die defekten Leuchtstofflampen bei der Firma Doll ab und führt diese den Verwertungskonsortien LARS (Lampen Recycling und Service GmbH) und OLAV (Osram Lampen-Verwertung) zu. Bei den Recycling-Vertragspartnern kommen verschiedene Verfahren zum Einsatz, um die Lampen in ihre Einzelbestandteile zu zerlegen. So bleibt von Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren am Ende ihres Lebenszyklus nur wenig übrig.
Diese Wiederverwertung ist ein Plus der Energiesparlampe. Für Glühlampen gibt es hingegen keine geregelte Entsorgung. Wegen der metallischen Bestandteile gehören Glühlampen nicht in den Glascontainer, sondern in den gewöhnlichen Hausmüll, wo die Glassplitter für den Wertstoffkreislauf verloren sind.
Übrigens, auch Nichtkunden der Firma Doll haben die Möglichkeit die gute Lage der Firma Doll zu nutzen und Leuchtstofflampen kostenfrei zu entsorgen. Vielleicht ist das auch die Möglichkeit diesen außergewöhnlichen Elektrogroßhandel kennen zu lernen.
www.der-elektrogrosshandel.de

19. Okt 2012

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Michael Schuster (Tel.: 0941-798690), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 297 Wörter, 2304 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Heinrich Doll Elektrogrosshandel GmbH & Co.KG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 1 + 5