Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Der Branchentreff für Energieberater

Von REECO Austria GmbH

4. RENEXPO® Austria vom 29.11. bis 01.12.2012 in Salzburg

Das EU-Parlament hat im September die neue EU-Energieeffizienz-Richtlinie verabschiedet. Demnach gibt es keine verpflichtende Sanie-rungsrate für Wohngebäude, die Mitgliedsstaaten müssen jedoch eine Strategie vorlegen, wie sie in den nächsten 30 Jahren 80 Prozent E-nergie im Gebäudebereich einsparen wollen. Ziel ist es nun, die Ener-gieeffizienz in der EU bis 2020 um 20 Prozent zu steigern. Nach In-krafttreten der Richtlinie haben die Mitgliedsstaaten 18 Monate Zeit, die Richtlinie in nationales Recht umzusetzen. Gebäudeeigentümer, Planer, Hersteller und Dienstleister sollten sich nun rechtzeitig über Neuerungen informieren. Die RENEXPO® Austria, die vom 29.11. bis 01.12.2012 in Salzburg stattfindet, ist der österreichische Treffpunkt für Energieberater und bietet in Ausstellung, Foren und Fachtagungen aktuelle Informationen zu rechtlichen Hintergründen, Markt und Trends.
Die neue EU-Richtlinie schafft Rahmenbedingungen für eine EU-weite Re-duktion des Energieverbrauchs um 20 Prozent bis 2020. Das soll durch gemeinsame Anstrengungen der öffentlichen Hand ebenso wie der Energie verbrauchenden Unternehmen und der Energieversorger erreicht werden. Nicht nur die Sanierung von öffentlichen Gebäuden und 1,5 Prozent Ein-sparungen pro Jahr sind Notwendigkeiten für die Umsetzung der Richtlinie in Österreich, die Rahmenbedingungen müssen erst einmal entsprechend geschaffen werden. So wird beispielsweise auch die österreichische E-Wirtschaft gezwungen, mehr Energieeinsparungsmaßnahmen im eigenen Haus zu einzusetzen. Energiedienstleister und Energieberater, die Ent-scheidungsträger der Gemeinden, Institutionen und Unternehmen bei der Umsetzung energiesparender und nachhaltiger Maßnahmen unterstützen, sind nun gefragter denn je. Was ändert sich? Wie wirkt die EU-Richtlinie mit der Umsetzung in nationa-les Recht zusammen? Welche Vorgaben stellt die neue Gebäuderichtlinie an Gebäudehülle und Haustechnik? Mit welchen Produkten und Techniken lassen sich diese erreichen? Mit einem vielfältigen Informationsangebot gibt die 4. Internationale Fachmesse und Kongress für Erneuerbare Ener-gien & Energieeffizienz RENEXPO® Austria Antworten auf diese aktuellen Fragen. Sie ist seit vier Jahren der Branchentreffpunkt für österreichische Energieberater. 2011 informierten sich rund 500 Energieberater auf der Kongressmesse. Zwei Fachtagungen der RENEXPO® Austria richten sich gezielt an Energieberater: Der 4. Österreichische Energieberatertag sowie der Kongress "EU-Energieausweis in Salzburg – Fragen und Antworten". Im Rahmen des 4. Österreichischen Energieberatertags am 30.11.2012 referiert Franz Mair vom Land Salzburg über „Energieeffizienz durch Ver-netzung von Beratung, Planung und Qualitätssicherung“, über die Umset-zung energieeffizienter Gebäude berichten Franz Seidl und Matthias Wick von der IG Passivhaus, Robert Hinterberger von der Energy Research Austria erläutert Finanzierungsmodelle für die Umsetzung von Energieeffi-zienz und Mario Jandrokovic von der Energieinstitut der Wirtschaft GmbH (EIW) spricht über das Bundes-Energieeffizienzgesetz und die damit ver-bundenen Anforderungen und Potenziale für Energieberater. Spezifische Information zur Umsetzung der aktuellen EU-Gebäuderichtlinie in österreichisches und Salzburger Landesrecht bietet der Kongress "EU-Energieausweis in Salzburg - Fragen und Antworten", den die Energiebera-tung Salzburg am 29.11.2012 im Rahmen der RENEXPO® Austria veran-staltet. Der bereits zum dritten Mal statt findende Kongress bietet Informati-onen zu aktuellen Förderungen, Neuerungen bei Förderabläufen mit dem Energieausweis und der Online-Datenbank ZEUS in Salzburg, Rechtsfol-gen durch das neue EAVG 2012, Interpretation und Hintergründe zu wich-tigen Kennzahlen im Energieausweis sowie zu zukünftigen Entwicklungen. Im Ausstellungsbereich der RENEXPO® Austria können sich Energiebera-ter einen Überblick über Produkte, Technologien und Netzwerke zu den Themen ganzheitliche Architektur, effiziente Gebäudehülle, Haustechnik, nachhaltiger Wasserkreislauf, gebäudeintegrierte Photovoltaik sowie Ener-giedienstleistungen verschaffen. Die Energieberatung Salzburg führt zu-dem moderierte Messerundgänge durch und das Ausstellerforum am Samstag, 01.12.2012 informiert speziell zu Energieberater-Themen. Die RENEXPO® Austria findet vom 29.11. bis 01.12.2012 im Messezentrum Salzburg statt. Weitere Informationen unter www.renexpo-austria.at
13. Nov 2012

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Franziska Klug (Tel.: +43 (0) 662 8226 - 35), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 413 Wörter, 3590 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von REECO Austria GmbH


4. Wärmepumpen Forum am 29.11.2012 in Salzburg

Treffpunkte der Wärmepumpen-Szene im Rahmen der RENEXPO® Austria

13.11.2012
13.11.2012: Die Wärmepumpentechnologie ist in Österreich aktuell gefragt, wie nie. Die Nachfrage für alle Wärmepumpensysteme im Bereich Luft/ Wasser/ Erdreich zieht immer mehr an. Nicht zu vergessen: Die Wärmepumpe spielt auch eine gewichtige Rolle in der Österreichischen Energiestrategie. Der Verein Wärmepumpe Austria hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2020 den Anteil der Wärmepumpen bei Neubauten auf 76 Prozent und im Bereich der Sanie-rung auf 50 Prozent zu erhöhen. Das 4. Österreichische Wärmepumpen Forum, das am 29.11.2012 im Rah-men der Energiemesse RENEXPO® Austria im Messezentrum Salzbu... | Weiterlesen

Innovation und Technik

Aktuelles Ingenieur-Wissen zu Erneuerbaren Energien und Energie-effizienz im Rahmen der RENEXPO® Austria in Salzburg

13.11.2012
13.11.2012: Ohne die Weiterentwicklung der bestehenden Techniken im Bereich Ener-gie und Klimaschutz sind die Energiewende und die Umsetzung der öster-reichischen Energiestrategie nicht zu schaffen. Vor allem Ingenieurleistun-gen, wie das Analysieren, Beraten, Planen, Projektieren und die Umset-zung von Projekten zur Steigerung der Energieeffizienz sind aktuell gefragt. Derzeit laufen in Österreich Diskussionen zur Etablierung eines nationalen Qualifikationsrahmens für den Ingenieur-Titel. Die österreichische Ingeni-eurausbildung mit ihrem dualen Anspruch der Universitätsreife verbunden mit fundierte... | Weiterlesen

31.08.2012: Im Bereich der Energieeffizienz von Gebäuden steckt ein enormes Innova-tionspotential. In den letzten Jahren rücken deshalb auch in Österreich ver-stärkt "Energie Plus Gebäude" oder sogenannte „Haus der Zukunft Plus“-Lösungen in den Fokus, die das Haus zum Kraftwerk machen: Sie produ-zieren mehr Energie, als seine Bewohner verbrauchen. Die benötigte Energie für Heizung oder Warmwasser wird im oder am Haus selbst er-zeugt, meist durch Solaranlagen. Gebäude mit Energieüberschuss können dann andere Gebäude versorgen, die auf eine Zulieferung angewiesen sind. Im Zuge der Sanierung de... | Weiterlesen