Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

squeaker.net verbessert Website

Social Media-Karrierenetzwerk optimiert Angebote im Web.

squeaker.net hat die eigene Website www.squeaker.net neu strukturiert und seine Angebote an Studierende, Absolventen und Professionals weiter verbessert.

„Social Media“ hat das Online-Karrierenetzwerk squeaker.net schon praktiziert, bevor es den Begriff überhaupt gab. Seit zehn Jahren zieht squeaker.net Talente verschiedener Fachrichtungen an – mit Features wie Mitgliederprofilen, Foren, Matchingmöglichkeiten, Kontakten zu Arbeitgebern, Following-Funktionen und Instant Messaging-Systemen. Aktuell sind 80.000 „Squeaker“ (Mitglieder der Community) registriert. Insider-Berichte, in denen Bewerber, Praktikanten und Mitarbeiter ungeschminkt über ihre Erfahrungen mit Arbeitgebern berichten, gehörten von Anfang an zum Angebot der Plattform.

Über 2.000 Insider-Berichte
Mittlerweile gibt es über 2.000 Erfahrungsberichte. Seit dem Relaunch von squeaker.net lassen sie sich über die erste Navigationsebene direkt ansteuern; Nutzer können nach verschiedenen Kriterien (Gehalt, Praktikum, Bewerbung) die jeweils passenden Insider-Berichte herausfiltern. Besonders viele Berichte liegen zu Arbeitgebern aus dem Consulting vor. squeaker.net ist unabhängig, die Berichte werden nicht zensiert, unterliegen aber einer strengen Qualitätskontrolle.

Mehrwert durch ungefilterte und anschauliche Eindrücke
Im Durchschnitt sind Insider-Berichte bei squeaker.net etwa ein paar tausend Zeichen lang (eine Seite in Word). Jeder Insider Bericht wird vom squeaker.net-Team persönlich bewertet. „Ein-Satz Kommentare geben wir nicht zur Veröffentlichung frei, weil die Insider-Berichte echte Informationen und Nutzwert bieten sollen“, sagt Stefan Menden, Gründer und Geschäftsführer von squeaker.net. Die Berichte sollen einen möglichst authentischen und lebendigen Eindruck von Arbeitgebern liefern, so dass die Nutzer von squeaker.net die Unternehmen durch die Brille von Bewerbern, Praktikanten und Mitarbeitern kennenlernen können.

Gezielte Vorbereitung auf Bewerbungsgespräche
Die Insider-Berichte gehören zu den beliebtesten Angeboten auf der Plattform. Durch derart authentische und intensive Einblicke können Bewerber ihr Bild von einem Arbeitgeber vervollständigen. Die Berichte nutzen Leser aber auch, um sich gezielt und anhand von Insider-Infos auf Bewerbungsgespräche in einem bestimmten Unternehmen vorzubereiten.

Branchenspezifische Insider-Portale
Zudem hat squeaker.net mit dem Relaunch Informationen zu Karrieremöglichkeiten in bestimmten Branchen auf eigenen Insider-Portalen zusammengefasst: Consulting (www.consulting-insider.com/de), Finance (www.finance-insider.com/de) und Law (www.law-insider.com/de). Hier finden die Leser ab sofort gebündelt Unternehmensporträts, Insider-Berichte, Tipps für Bewerbung und Studium sowie weitere Angebote.

E-Books
squeaker.net ist nicht nur eine Karriereplattform, sondern mittlerweile auch einer der führenden Verlage für Bewerbungsbücher. Diese Ratgeber bietet squeaker.net nun nach und nach auch als E-Book an. Derzeit liegen im Shop von squeaker.net vier Titel vor. Langfristig wird es auch für iPad optimierte Versionen geben.

Weitere Vorteile für squeaker.net-Mitglieder
Das Netzwerk prämiert ab sofort gute Erfahrungsberichte mit einem Jahresabo der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Außerdem können Squeaker Abonnements der Zeitschriften „Business Punk“ und „Capital“ stark vergünstigt beziehen. Mit Hilfe weiterer Kooperationspartner bietet squeaker.net den Nutzern karrierefördernde Unterstützung wie den Check von Lebensläufen und die persönliche Erstberatung durch einen Coach.

13. Nov 2012

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel



Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jennifer Wroblewsky (Tel.: 0221 485586-21), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 412 Wörter, 3565 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: squeaker.net verbessert Website, Pressemitteilung squeaker.net GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von squeaker.net GmbH


   

Sind Mathematiker/innen anders? Arbeitgeberwahl bei Mathematikern: Aufstiegschancen, Betriebsklima, eigenverantwortliches Arbeiten und Weiterbildung als Bewerbungstreiber

08.10.2013: An der Mitte 2013 durchgeführten Online-Umfrage nahmen über 200 Studierende und Absolventen der Mathematik teil. Bei einer Gesamtzahl von rund 50.000 Mathematik-Studierenden und einer Abbrecher-Quote von fast 80% eine beachtliche Zahl. Die Hälfte der Teilnehmer hat bereits Praxiserfahrungen bei Banken, aber auch Versicherungen, IT- und Beratungsunternehmen gesammelt. Mehr als ein Drittel der vorwiegend Master-Studierenden bringt dagegen noch keine praktische Erfahrung mit. Bei der Frage „Wie wichtig sind dir die folgenden Kriterien bei der Arbeitgeberwahl?“ konnten die Teilnehmer insge...

   

Insider-Wissen als Türöffner für die Marketing-Karriere

09.07.2013: Konsumgüterunternehmen wie L\'Oréal, Henkel, Procter & Gamble, Unilever, Pernod Ricard, Apple, Peek & Cloppenburg oder Douwe Egberts sind attraktive Arbeitgeber für Hochschulabsolventen. Doch so spannend wie die Arbeitsfelder sind, so anspruchsvoll sind auch die Auswahlverfahren der Unternehmen. Talent Recruitment Director beim Markenartikelhersteller L\'Oréal, Eva Szreder, kennt das Problem nur zu gut: »Viele Bewerber tun sich trotz guter Noten mit den hohen Anforderungen, Testverfahren und anspruchsvollen Auswahlmethoden in der Konsumgüterindustrie schwer und überstehen die erste Rund...

   

Der Aufschwung nach der Finanzkrise: Wettbewerb um Top-Jobs nach der Konsolidierung

19.06.2013: Die Zahl der Neueinstellungen ist im Finance-Bereich noch nicht auf dem Niveau vor Einsetzen der Krise in 2007, nimmt aber auf Junior-Level wieder zu. Das Auswahlverfahren bleibt weiterhin anspruchsvoll. Laut Wall Street Journal erhalten nur 2 bis 3 Prozent der Bewerber am Ende den ersehnten Job. Wer sich für einen Einstieg in die Finanzbranche interessiert, sollte daher ihre Grundzüge und Mechanismen verstehen und reflektieren können. Dabei hilft das neue Insider-Dossier „Die Finance-Bewerbung“: Durch eine praxisnahe Vorbereitung mit Erfahrungsberichten aus aktuellen Interviews, die in U...