Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Internationale Abschlusskonferenz des Projekts „Best Agers“ in Kiel

Von Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein GmbH

Chancen und Potentiale älterer Erwerbstätiger

Vom 20. - 21. November findet in Kiel die internationale Abschlusskonferenz des EU- Projekts „Best Agers“ statt. Unter Leitung der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein startete das Projekt vor knapp drei Jahren, um gemeinsam mit Partner aus dem gesamten Ostseeraum Herausforderungen und Chancen für die Generation 55+ auf dem Arbeitsmarkt zu untersuchen, die Gesellschaft für die Potentiale älterer Beschäftigter zu sensibilisieren sowie Konzepte gegen den Fachkräftemangel zu entwickeln. Die Projektergebnisse werden nun auf einer Abschlusskonferenz präsentiert, zu der über 100 Projektpartner und Gäste aus zehn verschiedenen Ländern erwartet werden. Zu ihnen zählt unter anderem der lettische Minister für Bildung und Wissenschaft, Professor Roberts Kilis. Den Auftakt der Tagung bildet am 20. November die Premiere des Dokumentarfilms „Best Agers – Meeting Demographic Change“, in dem vier ältere Menschen aus vier Ostseeländern portraitiert werden, die ihren Übergang vom Berufsleben in den Ruhestand aktiv gestalten. Start ist um 18:30 Uhr im Kommunalen Kino in der Pumpe, Haßstrasse 22 in Kiel. Am folgenden Konferenztag dreht sich am 21. November ab 9:00 Uhr in der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein (Hans-Detlef-Prien-Straße 10, 24106 Kiel) alles um Chancen und Perspektiven älterer Menschen im Ostseeraum: So diskutieren Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Forschung, wie der Generation 55+ mehr Teilhabe am Wirtschaftsleben ermöglicht werden kann. Interessierte können sich bei den Projektverantwortlichen über ausgewählte Ergebnisse sowie Partnerprojekte informieren. Am Nachmittag können sich die Teilnehmenden in Workshops mit verschiedenen Aspekten rund um „Best Agers “ im wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben auseinandersetzen. Themen sind unter anderem Organisation der Unternehmensnachfolge, Zusammenarbeit zwischen den Generationen und das Engagement älterer Beschäftigter als Mentoren. Die Konferenz findet in englischer Sprache statt, eine Simultanübersetzung ist sichergestellt. Finanziert wurde das transnationale Projekt innerhalb des „Baltic Sea Region Programme 2007-2013“ durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) sowie vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Beteiligt waren 19 Partner aus Schweden, Dänemark, Polen, Litauen, Lettland, Estland, Deutschland und Großbritannien sowie assoziierte Partner aus Russland. Interessierte sind zu den kostenfreien Veranstaltungen am 20. und 21. November herzlich willkommen. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung bei Hartwig Wagemester von der Wirtschaftsakademie unter Tel.: (04 31) 30 16 – 138 oder per E-Mail an hartwig.wagemester@wak-sh.de gebeten. Weitere Informationen zum Projekt und ein detaillierter Ablauf der zweitägigen Aktivitäten sind unter www.wak-sh.de zu finden.
16. Nov 2012

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sven Donat, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 363 Wörter, 2870 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmen leben vom Know-how ihrer Mitarbeiter. Die Vermittlung von Wissen für den Beruf ist Aufgabe und Auftrag der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein. Sie wurde 1967 gegründet und ist seit 2004 als Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein GmbH aufgestellt. Gesellschafter ist die Förderstiftung Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein, die alleinig von den Industrie- und Handelskammern zu Flensburg, Kiel und Lübeck getragen wird. Als privates Dienstleistungsunternehmen mit Gemeinnützigkeitsstatus nimmt sie den Weiterbildungsauftrag der Industrie- und Handelskammern in Schleswig-Holstein wahr.





Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein GmbH


08.12.2016: Seit dem 01.07.2016 steht die Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein GmbH unter einer neuen Führung: Berufen durch den Aufsichtsrat der Akademie leiten Prof. Dr. Christiane Ness, Matthias Dütschke und Jörg Kuntzmann als neue Geschäftsführer die Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein.Unbekannte Gesichter sind die drei in der Akademie nicht - sie alle nahmen bereits unter anderem als Mitglieder der Geschäftsleitung langjährig Verantwortung im Unternehmen wahr. So war die 40-jährige Baden-Württembergerin Prof. Dr. Christiane Ness als Direktorin der Berufsakademie für die staatlich anerk... | Weiterlesen

03.11.2016: Die Bandbreite des neuen Bildungskatalogs reicht dabei von A wie Arbeitsorganisation bis Z wie Zeitmanagement. Besonders ausgeweitet hat die Akademie dabei ihr Angebot an Webinaren, wie Matthias Dütschke, Geschäftsführer der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein, berichten kann. "Neben unseren erprobten Präsenzangeboten bieten wir eine Reihe von Bildungsgängen, die komplett online absolviert werden können", erläutert Dütschke. "Dazu zählen unter anderem Angebote für Auszubildende, aber auch Bildungsmöglichkeiten für Beschäftigte, die im Beruf weiterkommen wollen", so der Geschäf... | Weiterlesen

14.02.2013: Das Kieler Wirtschaftsgymnasium bietet unter dem Titel „Expertenwissen live“ eine neue Vortragsreihe, die allen Interessierten offen steht. Den Auftakt bildet am Mittwoch, 27. Februar, um 14:30 Uhr in der Aula der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein (Hans-Detlev-Prien-Straße 10, 24106 Kiel) das Thema „Führen und Verantworten“ mit Akademie-Geschäftsführer Dr. Detlef Reeker. „Mit diesen Veranstaltungen, die künftig mehrmals im Schuljahr stattfinden werden, möchten wir unseren Schülerinnen und Schülern zusätzlich Einblicke in Themen ermöglichen, die zwar nicht im Lehrplan ste... | Weiterlesen