PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Thales e-Security 'keyAuthority? erhält Validierung nach FIPS 140-2 Level 3

Von THALES - e-Security

Der Key Manager bietet zertifizierten, manipulationssicheren Schutz für kritische Verschlüsselungs-Codes

Thales, Marktführer bei Informationssystemen und der Kommunikationssicherheit, gibt bekannt, dass keyAuthority, eine hochsichere Key-Management-Lösung für Unternehmen, erfolgreich eines der strengsten Sicherheitsprüfprogramme in der Industrie - FIPS 140-2...

Frankfurt am Main, 24.01.2013 - Thales, Marktführer bei Informationssystemen und der Kommunikationssicherheit, gibt bekannt, dass keyAuthority, eine hochsichere Key-Management-Lösung für Unternehmen, erfolgreich eines der strengsten Sicherheitsprüfprogramme in der Industrie - FIPS 140-2 Level 3 - durchlaufen hat. Dies ist die Sicherheitsbewertung für Verschlüsselungseinrichtungen mit der höchsten Anerkennung weltweit. Die Validierung nach FIPS 140-2 wird in vielen Bereichen von Industrie und Regierung verpflichtend gefordert und wird Organisationen, die vertrauliche Daten schützen wollen, oft als beste Lösung genannt.

Eckdaten:

- Das Validierungsschema nach den Federal Information Processing Standards (FIPS) 140-2 für Verschlüsselungs-Module wird gemeinsam vom US National Institute of Standards and Technology (NIST) und dem kanadischen Communications Security Establishment (CSE) verwaltet. Die Prüfung wird von zertifizierten unabhängigen Prüflabors durchgeführt; die Validierung wird abschließend von NIST anerkannt.

- Das Schema FIPS 140-2 ist für eine Reihe von Verschlüsselungseinrichtungen einschließlich Key-Management-Systemen und Hardware-Sicherheits-Modulen (HSM) anwendbar und unterstützt mehrere Validierungs-Level, von rein software-basierten Systemen (Level 1) bis hin zu vollständig gehärteten, manipulationsgeschützten und manipulations-abwehrenden Systemen, die deutlich höhere Sicherheitslevel bieten.

- Thales keyAuthority ist eine normgerechte Key-Management-Lösung mit einem manipulationsgeschützten und sicherheitsverpackten Gehäuse, die Schutz und anforderungsbasierte Automatisierung über den gesamten Lebenszyklus des Key-Managements von der Schlüssel-Erzeugung über die Schlüssel-Archivierung bis zur Schlüssel-Zerstörung bietet. keyAuthority kann bis zu 25 Millionen Verschlüsselungen verwalten, die von Tausenden von kryptografischen Geräten verwendet werden.

- keyAuthority beinhaltet die Unterstützung von Legacy-Key-Management-Protokollen und ist die einzige sicherheitsgehärtete Lösung, die über den integrierten TKLM (Tivoli Key Lifecycle Manager) IBM-Tape- und Festplatten-Verschlüsselung unterstützt. Brocade SAN-Verschlüsselungsschalter werden ebenfalls unterstützt.

Richard Moulds, Vice President, Strategy, Thales e-Security, sagt: "Key Management-Systeme schützen die Schlüssel zum Königreich und werden so zu einem der attraktivsten Ziele für Angreifer innerhalb und außerhalb der Organisationen. Unsere Kunden erkennen die Notwendigkeit, Systeme mit erhöhten Sicherheitslevels einzusetzen, es ist jedoch ausgesprochen schwierig, diese Anforderung zu quantifizieren. FIPS 140-2 Level 3 setzt einen zweckmäßigen, aber dennoch aussagekräftigen Maßstab. Verkäufer können leicht Behauptungen über die Sicherheit ihrer Produkte aufstellen; diese Validierung von keyAuthority durch NIST gibt daher unseren Kunden die Sicherheit, die sie brauchen, um unseren Produkten ihre wertvollsten digitalen Güter anzuvertrauen, heute und in Zukunft."

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 337 Wörter, 3085 Zeichen. Artikel reklamieren

Über THALES - e-Security


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 3 + 7

Weitere Pressemeldungen von THALES - e-Security


CreditCall und Thales liefern mPOS-Lösungen mit höchsten Sicherheitsstandards

Neue Mobile-Payment-Lösung ermöglicht Händlern die Einführung von Mobile-Point-of-Sale-Systemen, die PIN-basierte Transaktionen sowie EMV-Chipkarten vollständig unterstützen

26.09.2013: Frankfurt am Main, 26.09.2013 - Thales, Marktführer in den Bereichen Informationssysteme und Kommunikationssicherheit, und CreditCall, renommierter Zahlungsdienstleister, geben bekannt, dass die Hardware-Sicherheitsmodule (HSMs) payShield 9000 von Thales zur Sicherung der CardEase Mobile-Applikation von CreditCall eingesetzt werden, was die Akzeptanz mobiler Zahlungen für kleinere Händler erschwinglich machen wird.Bisher waren kleinere Einzelhändler, aber auch nicht ortsgebundene Gewerbe wie etwa Marktverkäufer, Vertreter oder sogar Wohlfahrtsorganisationen von der Welt der Kartenzahlunge... | Weiterlesen

Thales bringt bei der RSA 2013 Licht ins Dunkel des Verschlüsselungs- und Key-Managements

Datenschutz in der Cloud, OASIS KMIP, Code-Signing, neue Studie zu globalen Verschlüsselungs-Tendenzen und eine echte Enigma-Maschine aus dem Zweiten Weltkrieg

05.02.2013: Plantation, Florida, 05.02.2013 - Thales, Marktführer im Bereich Informationssysteme und Kommunikationssicherheit, wird bei der diesjährigen RSA-Konferenz vom 25. Februar bis 1. März 2013 in San Francisco seine Produktreihe für Hochsicherheitslösungen beim Datenschutz und bei der Cyber-Sicherheit vorstellen.Besuchen Sie uns auf unserem Stand 517, machen Sie Ihre eigenen praktischen Erfahrungen mit einer echten Enigma-Maschine aus dem Zweiten Weltkrieg und vergleichen Sie die Key-Management-Verfahren von früher und heute! Ein gutes Verschlüsselungs- und Key- Management ist die Grundlage ... | Weiterlesen