PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Eutelsat bringt über KA-SAT neue Generation von Breitbandzugangsdiensten für Passagierflugzeuge in den Markt

Von Eutelsat visAvision GmbH

Europaweiter Start des neuen Dienstes Eutelsat Air Access für Mitte 2013 geplant

Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL) hat heute den Start des neuen mobilen Luftfahrtdienstes Eutelsat Air Access angekündigt. Mit diesem Dienst will der Satellitenbetreiber den Einsatz von Breitbandzugängen für Passagiere in Flugzeugen in Europa...

Köln, 24.01.2013 - Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL) hat heute den Start des neuen mobilen Luftfahrtdienstes Eutelsat Air Access angekündigt. Mit diesem Dienst will der Satellitenbetreiber den Einsatz von Breitbandzugängen für Passagiere in Flugzeugen in Europa beschleunigen. Eutelsat Air Access stellt je Flugzeug einen Zugangsdienst mit bis zu 100 Mbit/s bereit und ist ab Mitte 2013 verfügbar.

Für den neuen Dienst setzt Eutelsat die SurfBeam® 2 Technologie von ViaSat ein. Dieses System gilt als das Fortschrittlichste und Wettbewerbsfähigste seiner Art für den Einsatz von Ka-Band in Flugzeugen. Für die entsprechenden Ka-Band Kapazitäten nutzt Eutelsat den eigenen High Troughput Satelliten KA-SAT. Dieser verfügt über einen Datendurchsatz von mehr als 90 Gbit/s. Dank der hohen Übertragungsgeschwindigkeiten und Bandbreiten können Luftfahrt-Serviceunternehmen mit Eutelsat Air Access Passagieren hochwertige Internetzugänge, Videostreams und GSM-Dienste auf Tablets, Smartphones und Laptops anbieten. Eutelsat hat zudem die Option, für seinen neuen Dienst weitere Netzwerkfunktionen von ViaSat für das Steuern der Zugangsgeschwindigkeiten der Passagiere zu nutzen. Der Dienst wird zunächst in Europa und im Mittelmeerraum gestartet. Es ist das Ziel, die Reichweite des Dienstes auf andere Ka-Band Satelliten auszudehnen.

Eutelsat arbeitet bei der Entwicklung von Eutelsat Air Access mit LiveTV zusammen. Das Unternehmen gilt als ein führender Anbieter von Unterhaltungs- und Zugangsdiensten in Passagierflugzeugen. LiveTV stellt die Ausrüstung für WiFi-Internetzugänge und Videostreamingdienste für die Passagiere an Bord bereit, integriert und wartet die Systeme. Als Pionier im rasch wachsenden Markt für Live-Unterhaltung und Anbindungen in Flugzeugen hat LiveTV bereits weltweit mehr als 700 Passagierflugzeuge ausgerüstet. Die irische Aer Lingus nutzt als erste Fluggesellschaft die Möglichkeiten der neuen Generation von Zugangsdiensten in Flugzeugen. Hierzu hat das Unternehmen im letzten Monat eine Absichtserklärung mit LiveTV unterzeichnet und plant den Start des Internetzugangs in Flugzeugen ihres europäischen Streckennetzes. Der Start erfolgt auf der Kurzstreckenflotte in Flugzeugen der Typen Airbus A319/A320 und A321. Die ersten Flüge mit dem Dienst sind in der zweiten Hälfte 2013 vorgesehen.

Michel de Rosen, CEO Eutelsat, kommentierte die Ankündigung des neuen Dienstes über KA-SAT: Wir sind davon überzeugt, dass der Internetzugang in Flugzeugen ein starker Wachstumsmarkt ist. Wir stehen zudem mit neuester Technologie und einem starken Partner für dieses neue Geschäft bereit. In den kommenden zehn Jahren sollen Unterhaltungs- und Internetzugangsdienste auf Endgeräten der Passagiere in Europa und im Mittelmeerraum ein Wachstum von mehr als 50% sowie in Asien und im Pazifikraum sogar von über 80% haben. Eutelsat hat bereits Erfahrungen mit mobilen Diensten in Flugzeugen erworben, die über Ku-Band Satelliten bereitgestellt werden. Mit Eutelsat Air Access bewegen wir uns nun in ein neues Zeitalter und versetzen Fluggesellschaften in die Lage, ihren Kunden kosteneffiziente Breitbandzugänge anbieten zu können."

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 425 Wörter, 3225 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Eutelsat visAvision GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 6 + 6

Weitere Pressemeldungen von Eutelsat visAvision GmbH


21.12.2013: Ankara/ Paris, 21.12.2013 - Der türkische Satellitenbetreiber Türksat und Eutelsat Communications (NYSE Euronext Paris: ETL) haben jetzt ein Abkommen über die Umgruppierung des Satelliten EUTELSAT 33A im Mai 2014 von 33° Ost nach 31° Ost unterzeichnet. Türksat wird den Satelliten dann im eigenen Netz betreiben. Zugleich stellt Eutelsat die Kontinuität der Dienste auf 33° Ost durch den im letzten Monat dort positionierten Satelliten EUTELSAT 33B sicher.*Türksat betreibt derzeit zwei Satelliten auf 42° Ost und wird dort den neuen Satelliten Turksat 4A nach dessen Start im 1. Quartal 20... | Weiterlesen

26.11.2013: Köln, 26.11.2013 - Telespazio (Finmeccanica/ Thales) und Eutelsat Communications (NYSE Euronext Paris: ETL) haben ein strategisches Abkommen für die Vermarktung von Breitbanddiensten über den innovativen High Throughput Satelliten KA-SAT vereinbart. Diese Initiative unterstützt die Digitale Agenda Italiens zum Abbau der digitalen Spaltung des Landes durch den verstärkten Einsatz geeigneter Breitbandlösungen.Im Rahmen des Abkommens will Telespazio Breitbanddienste in Italien und anderen wichtigen europäischen Ländern über den Satelliten KA-SAT in den Markt bringen. Zudem profitiert das... | Weiterlesen

Cyfrowy Polsat verstärkt Präsenz auf HOT BIRD

Pay-TV Plattform beschleunigt Markteinführung von HD-Programmen für polnische Satelliten-TV Haushalte

16.11.2013: Paris/ Köln, 16.11.2013 - Eutelsat Communications (NYSE Euronext Paris: ETL) und die Cyfrowy Polsat haben jetzt ein langfristiges Abkommen für zusätzliche Kapazitäten auf der Eutelsat Orbitalposition HOT BIRD geschlossen. Die Satellitenplattform Cyfrowy Polsat, eine 100 Prozent Tochter der Telewizja Polsat, kann damit insgesamt sechs Transponder auf HOT BIRD nutzen. Mit den zusätzlichen Kapazitäten und durch Kooperationen mit anderen TV-Unternehmen will die Pay-TV Plattform Cyfrowy Polsat die Markteinführung neuer HD-Programme für ihre derzeit 3,5 Millionen Abonnenten beschleunigen. 80... | Weiterlesen