PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Björn Sellschopp erweitert Geschäftsleitung von Can Do

Von Can Do GmbH

Hersteller der Projektmanagement-Software Can Do project intelligence baut seine Kompetenz im Bereich Projektmanagement & Consulting aus / Software-Anbieter eröffnet Niederlassung in Hamburg

Björn Sellschopp ist seit Jahresbeginn neues Mitglied der Geschäftsführung beim Münchner Software-Hersteller Can Do. Gemeinsam mit Thomas Schlereth bildet er nun die Geschäftsleitung des Entwicklers der Projekt-Software Can Do project intelligence. Björn...

München/Hamburg, 30.01.2013 - Björn Sellschopp ist seit Jahresbeginn neues Mitglied der Geschäftsführung beim Münchner Software-Hersteller Can Do. Gemeinsam mit Thomas Schlereth bildet er nun die Geschäftsleitung des Entwicklers der Projekt-Software Can Do project intelligence. Björn Sellschopp wird insbesondere in den Bereichen Projektmanagement und Prozessoptimierung sein langjähriges Know-how einbringen. 'Ich freue mich, dass wir mit Björn Sellschopp einen sehr erfahrenen und anerkannten Projektmanagement-Experten für uns gewinnen konnten, der bereits eine Vielzahl von Rollout- und Implementierungsprojekten erfolgreich geleitet hat', betont Thomas Schlereth.

Björn Sellschopp ist seit?gut 20 Jahren in der Industrie?in verschieden Funktionen tätig, davon war er mehr als die Hälfte der Zeit als Projektleiter aktiv. Hierzu gehörten unter anderem die Leitung eines Standardisierungs- und Modularisierungsprojektes im Turbinen- und Anlagenbau, Software-Implementierungsprojekte (z.B. SAP/R3) und ein Ausrüstungsprojekt im Schiffbau. In seiner Funktion als Linienverantwortlicher leitete er die Ablaufplanung und -steuerung bei einer Werft und die Projektmanagementabteilung bei einem Anlagenbauer. Seit 2006 war Björn Sellschopp dann bei einem Beratungsunternehmen als Berater in verschiedenen Unternehmen tätig und beriet diese unter anderem in Projektmanagement-, Organisations-, Prozess- und Restrukturierungsfragen und übernahmen als Interimsmanager Verantwortung in verschiedenen Unternehmen. Im Jahr 2009 wurde er dort in die Geschäftsführung berufen.

Björn Sellschopp ist ab sofort bei der Can Do GmbH für den Bereich Implementierung & Consulting verantwortlich, der sowohl den Rollout der Projektmanagement-Software Can Do project intelligence umfasst als auch die häufig damit einhergehende Optimierung der Prozesse und der Organisationsstruktur des Kunden. 'Die Einführung einer professionellen Projektmanagement-Software nehmen Unternehmen gerne zum Anlass, um ihre internen Prozesse und ihre organisatorische Struktur zu verbessern', führt Björn Sellschopp aus. 'Unsere Software bietet Unternehmen einen großen Nutzen in unterschiedlichen Bereichen beispielsweise bei der Ressourcenplanung, bei Abstimmungsprozessen zwischen Projekt und Line oder bei der Steuerung der Projektportfolien. Wir sind nun in der Lage, unsere Kunden künftig noch besser bei der Realisierung ihrer Optimierungspotenziale zu unterstützen', erklärt er.

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 304 Wörter, 2614 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Can Do GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 7 + 8

Weitere Pressemeldungen von Can Do GmbH


PM Forum 2018: HERMA und Can Do zeigen modernes Demand Management per Webservice-Technologie

Skillbasierte Ressourcenplanung und KI-gestützte Projektsteuerung flankieren innovative Planung

18.09.2018: München, 18.09.2018 (PresseBox) - Am 24.10.2018 geben der Spezialist für Selbstklebetechnik HERMA und das Münchner Softwarehaus für Projekt- und Ressourcenmanagement Can Do beim PM Forum in Nürnberg einen praxisnahen Einblick in die moderne Form des Demand Managements per Webservice-Technologie. In seinem Vortrag beleuchtet HERMA CIO Josef Marchner die planerischen Vorteile eines Scorings auf Basis der direkten Kommunikation zwischen SAP und Can Do und zeigt auf, wo die Vorteile des skillbasierten Ressourcenmanagements liegen. Von Can Do-Geschäftsführer Thomas Schlereth erfahren die Zuh... | Weiterlesen

Can Do gehört zu den Besten beim Innovationspreis IT 2017 der Kategorie HR

Software zur skillbasierten Kapazitätsplanung überzeugt hochkarätige Expertenjury der Initiative Mittelstand

30.03.2017: München, 30.03.2017 - Die Software des Münchner Lösungsanbieters Can Do zur Planung von Mitarbeitern auf Basis ihrer Fähigkeiten (Skills) gehört bereits zum sechsten Mal in Folge zu den besten Lösungen in der Kategorie „Human Ressources“. Das bestätigte eine aus renommierten Wissenschaftlern, Branchenexperten und Fachjournalisten bestehende Expertenjury des Innovationspreis-IT.Aus mehr als 5.000 Einreichungen aus insgesamt 38 Kategorien musste die Jury des von der Initiative Mittelstand ausgeschriebenen Wettbewerbs die besten Lösungen auswählen. Darunter befindet sich Can Do, die ... | Weiterlesen

'Auf Kurs' mit dem Projektmanagement-Lösungsanbieter Can Do

Can Do ist Aussteller auf der Projektmanagement-Tagung am 24. September 2014 in Basel / Gemeinschaftsstand mit dem Freiburger Beratungsunternehmen adensio

15.09.2014: München, 15.09.2014 - Der Projektmanagement-Lösungsanbieter Can Do nimmt an der Projektmanagement-Tagung 'Auf Kurs' am 24. September in Basel teil. Die Fachveranstaltung bietet interessante Key Notes wie 'Die fünf Geheimnisse eines erfolgreichen Zeitmanagements' von Produktivitätstrainer Ivan Blatter und 'Connective Leadership und Situative Intelligenz' vom Projektmanagement-Experten Oliver F. Lehmann. Darüber hinaus widmet sich das Event, das vom Nachdiplomstudiengang 'Projektmanagement-Praxis' vom Bildungszentrum kvBL organisiert und durchgeführt wird, in Vorträgen und Workshops Theme... | Weiterlesen