Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Die Zahlstelle unter dem litauischen Landwirtschaftsministerium gewinnt den Europäischen Wissenspreis 2013

Von Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht

Im Rahmen der Jahresfachtagung EU-Fonds in deutscher Praxis und des achten European Annual Symposium „EU Funds 2013“ (11. - 13. März 2013) in Berlin, vergab die Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht zum dritten Mal den Europäischen Wissenspreis unter der Schirmherrschaft der EU-Kommissarin für Bildung, Kultur, Mehrsprachigkeit und Jugend, Frau Androulla Vassiliou. Gewinner des diesjährigen Wissenspreises der Akademie ist die Zahlstelle unter dem litauischen Landwirtschaftsministerium. Christoph Brauner, Geschäftsführer der Europäischen Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht, verlieh am Montag, den 11. März 2013 während der festlichen Abendveranstaltung bei der Eröffnung des traditionellen EU-Fonds Symposiums in Berlin feierlich den Europäischen Wissenspreis an die Vertreter des Landwirtschaftsministeriums Litauens. Der Europäische Wissenspreis unter der Schirmherrschaft der EU-Kommissarin Vassiliou wurde dieses Jahr zum dritten Mal verliehen. „Wir sind zutiefst bewegt und fühlen uns geehrt. Wir freuen uns sehr, dass wir diesen Preis erhalten. Er ist eine Anerkennung unserer Bemühungen, unseren Job, den wir sehr gern machen, auf die bestmögliche Art und Weise zu erledigen. Vielen Dank dafür!“ sagte Frau Ignė Balaišytė, leitende Mitarbeiterin bei der Zahlstelle. Frau Balaišytė empfing den Wissenspreis 2013 zusammen mit ihren KollegInnen. Über die Jahresfachtagung EU-Fonds 2013 (8th European Annual Symposium „EU Funds 2013“): Das 8th European Annual Symposium „EU Funds 2013“ und die deutsche Parallelveranstaltung fanden in Berlin vom 11. bis 13. März statt. Beide Konferenzen mit nahezu 500 EU-Fonds-Experten aus allen europäischen Staaten fanden unter dem Motto: „Europa vereint durch Wissen“ statt. Schwerpunkt der doppelten Konferenz war der Übergang in die neue Förderperiode 2014 – 2020. Über die Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht: Die Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht bietet Fachwissen rund um EU-Verordnungen und EU-Recht in den Bereichen EU-Förderungen, Recht & Steuern, EU-Beihilfen, Energie und Umwelt, IT und Innere Sicherheit an. Zusammen mit Experten aus der Praxis erfolgt diese Wissensvermittlung über unterschiedliche Informationswege - insbesondere über Publikationen und Premiumveranstaltungen in Form von Kongressen, Konferenzen, Seminaren und Workshops. Interne Conference Manager recherchieren, analysieren, prüfen, filtern und bewerten Marktinformationen und konzipieren daraus praxisrelevante Fachveranstaltungen. Die Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht sieht sich als das Europäische Wissensnetzwerk und bringt Führungskräfte und Mitarbeiter aus allen Bereichen des öffentlichen Dienstes und der Wirtschaft Europas zusammen, um den Erwerb und Austausch von Wissen voranzubringen und die tägliche Arbeit zu vereinfachen.
20. Mrz 2013

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Asya Ognyanova (Tel.: +49 (30) 80 20 80 230), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 373 Wörter, 2938 Zeichen. Artikel reklamieren

Die Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht bietet Fachwissen rund um EU-Verordnungen und EU-Recht in den Bereichen EU-Förderungen, Recht & Steuern, EU-Beihilfen, Energie & Umwelt, IT und Inneres / Innere Sicherheit an.

Zusammen mit Experten aus der Praxis erfolgt diese Wissensvermittlung über unterschiedliche Informationswege - insbesondere über Publikationen und Premiumveranstaltungen in Form von Kongressen, Konferenzen, Seminaren und Workshops.

Interne Conference Manager recherchieren, analysieren, prüfen, filtern und bewerten Marktinformationen und konzipieren daraus praxisrelevante Fachveranstaltungen.

Das Europäische Wissensnetzwerk führt Führungskräfte und Mitarbeiter aus allen Bereichen des öffentlichen Dienstes und der Wirtschaft Europas zusammen, um den Erwerb und Austausch von Wissen voranzubringen und die tägliche Arbeit zu vereinfachen.

EUROPA DURCH WISSEN VEREINT.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6