Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Frühlingserwachen: 5 Ausflugstipps mit dem Mietwagen

Von MicronNexus GmbH

Der Frühling ist eingekehrt - endlich ist es wieder möglich, seine Freizeitaktivitäten nach draußen zu verlegen. Um das schöne Wetter so richtig auszukosten, gibt es nichts Besseres als einen Ausflug. Jetzt ist die perfekte Gelegenheit, um einen Mietwagen über das Wochenende zu buchen und Natur pur zu erleben! mietwagenmarkt.de gibt 5 Anregungen für Wochenendtrips.
1. Grillen im Park Wenn es nicht zu weit weg sein soll, sind die öffentlichen Grünflächen innerhalb der Stadt ideal, um einen netten Nachmittag mit Freunden zu verbringen. Neben öffentlichen Grillplätzen ist es oft auch erlaubt, seinen eigenen Grill mit zu bringen. Für den bequemen Transport des Picknick-Equipments empfiehlt sich ein Mietwagen. 2. Picknick im Freien Vor allem für die richtigen Naturliebhaber lohnt es sich, einen Mietwagen zu buchen. Egal, ob es in den bayerischen Wald, zum Wandern ins Berchtesgadener Land oder doch lieber an die schönen Strände der Ost- und Nordsee gehen soll. Mit einem leckeren Picknick an Bord kann der Tag nur noch ein Erfolg werden! Wenn Kinder dabei sind, sollten ein paar Spielsachen mitgenommen werden. Zum Beispiel einen Fußball, ein Federballspiel oder auch einfach Seifenblasen. Doch auch ohne Spielzeug kann man sich im freien prima die Zeit vertreiben, zum Beispiel mit Fangen oder Verstecken spielen. 3. Zelten Für einen Mini-Urlaub ist Zelten bei schönem Wetter genau das Richtige. Wichtig ist in diesem Fall, einen größeren Wagen zu buchen, z.B. einen Ford Focus aus der Mittelklasse. Auch wenn es nur ein oder zwei Tage werden, brauchen die Schlafsäcke, das Zelt, Lebensmittel, etc. viel Platz. Was auf keinen Fall fehlen sollte: Taschenlampen für den Abend. Witzige Alternative: Eine Taschenlampen-App auf dem Smartphone. Diese verbraucht aber entsprechend viel Energie. 4. Segeln Ob Nord- oder Ostsee – im Norden Deutschlands lohnt es sich für Hobbysegler auf jeden Fall, einen Tag auf dem Meer zu verbringen. Aber auch auf den Binnengewässern gibt es zahlreiche Möglichkeiten zu Segeln, auch wenn es etwas ruhiger zugeht als auf dem offenen Meer! In Süddeutschland ist der Bodensee beispielsweise sehr beliebt. Was nicht fehlen sollte: Proviant, Sonnencreme und natürlich der Segelschein, für Diejenigen, die das Boot steuern wollen! Wer neue Küsten- und Segel-Spots anvisieren will, sollte sich die Wochenendtarife für Mietwagen auf mietwagenmarkt.de anschauen. 5. Fahrradtour Einen Mietwagen für eine Fahrradtour buchen? Für Großstädter kann sich das als sehr praktisch erweisen. Ohne eigenen Wagen müssen Radler sich sonst erst durch den Großstadtdschungel kämpfen, bevor es auf die ländlichen Fahrradrouten geht. Bis dahin ist der halbe Tag oftmals schon vorbei und so ist es in jedem Fall praktischer, das Auto zu nehmen. Ein weiterer Vorteil: Längere Touren sind problemlos möglich, da der anstrengende Heimweg in die Stadt wegfällt. Ob für einen Kurzausflug oder eine lange Reise ins Ausland – ein Mietwagen kann sich bei der richtigen Gelegenheit immer lohnen! Auf mietwagenmarkt.de finden sich günstige Angebote und für jeden Ausflug der passenden Wagen.
22. Mai 2013

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, F. Matthiessen (Tel.: 49401888980), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 400 Wörter, 2786 Zeichen. Artikel reklamieren

Über MicronNexus GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von MicronNexus GmbH


06.05.2013: 1. Wer ist der Anbieter vor Ort und wo hat er seinen Sitz? Firmen wie Auto Europe, Holiday Autos oder CarDelMar sind sogenannte ‚Mietwagenbroker‘. Das bedeuted, sie besitzen keine eigene Mietwagenflotte, sondern schließen Verträge mit lokalen Mietwagenunternehmen in den jeweiligen Zielgebieten ab. Diese Verträge beinhalten attraktive Mietpreise und/ oder Servicepakete. Die meisten Broker zeigen den Anbieter vor Ort nicht an, da der Kunde bei diesen exklusiven Angeboten die vertraglich festgelegten Leistungen des Brokers reserviert – nicht die des lokalen Anbieters. Bei der Buchung ein... | Weiterlesen

23.04.2013: Autofreie Städte In vielen Städten ist oftmals das historische Zentrum autofrei, denn dort sind die kleinen Gassen ohnehin nicht zum Fahren geeignet. Hinzu kommt natürlich auch, dass dieser Teil der Städte meistens auch eines der Hauptziele für Touristen – und somit vorrangig für Fußgänger ausgerichtet ist. So sind beispielsweise der alte Stadtteil von Straßburg und das mittelalterliche Viertel in Lyon für Autos gesperrt. Großstädte wie Athen oder Rom, die zahlreiche Sehenswürdigkeiten bieten, haben um die wichtigsten historischen Stätten ebenfalls ein Autoverbot erteilt. ... | Weiterlesen

15.04.2013: Die teuren Länder Den höchsten Durchschnittspreis pro Liter zahlen eindeutig die Autofahrer in Norwegen. Mit 1,81€ für einen Liter Diesel müssen die Norweger am tiefsten in die Tasche greifen, um ihre Fahrtkosten zu bezahlen. Auch in Schweden sind die Preise relativ teuer, aber immerhin zahlen Autofahrer dort mit 1,72€ pro Liter Diesel 0,09ct. weniger als ihre Nachbarn. An den italienischen Tankstellen kostet der Liter Diesel im Durschnitt 1,70€, die britischen Autofahrer kommen bei den teuersten am ‚Günstigsten‘ weg, dort liegt der Literpreis bei 1,68€. Die günstigen Länder ... | Weiterlesen