Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Movadis GmbH |

Resilienz - eine Schlüsseleigenschaft für Führungskräfte

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Executive Consultant Thomas Gelmi entwickelt Resilienz auf Führungsebene


Woran liegt es, dass manche Menschen in Krisensituationen regelrecht aufblühen während andere am Stress zu zerbrechen drohen? Wer es schafft, in Krisen oder bei Misserfolg immer wieder aufzustehen, besitzt eine Fähigkeit, die Resilienz genannt wird -...

Klingnau, 22.05.2013 - Woran liegt es, dass manche Menschen in Krisensituationen regelrecht aufblühen während andere am Stress zu zerbrechen drohen? Wer es schafft, in Krisen oder bei Misserfolg immer wieder aufzustehen, besitzt eine Fähigkeit, die Resilienz genannt wird - ein Potenzial, das vor allem von Menschen mit Führungsverantwortung erwartet wird. Doch was kann ein Executive tun, dem diese Fähigkeit fehlt?

"Resilienz kann entwickelt werden", weiß Coach und Executive Consultant Thomas Gelmi, der international von Führungskräften als neutraler Sparringspartner geschätzt wird. "Ein Schlüssel dazu ist das konsequente Akzeptieren dessen, was ist, den Tatsachen keinen Widerstand zu leisten und innerlich 'mitzugehen'."

Was sich auf den ersten Blick nach passiver Resignation anhört, ist alles andere als das: Das Akzeptieren einer Situation - auch, wenn diese noch so unangenehm ist - macht es erst möglich, aus einer ganz anderen Grundhaltung heraus zu agieren, statt aus dem Widerstand heraus zu reagieren. Ähnlich wie im Aikido, einem Japanischen Kampfsport, bei dem der gegenerischen Energie kein Widerstand entgegen gesetzt, sondern diese aufgenommen und zum eigenen Vorteil umgeleitet wird.

"Und das kann Mut erfordern, denn womöglich verlässt man damit seine Komfortzone", weiß Gelmi und ergänzt: "Aber Lernen findet vor allem außerhalb unserer Komfortzone statt." Begibt man sich dosiert und bewusst in besonders anspruchsvolle und fordernde Situationen und bewältigt diese erfolgreich, so werden diese allmählich zum Teil der eigenen Komfortzone und die persönliche 'Elastizität' steigt. Der Widerstand gegen bereits bestehende Tatsachen hingegen wirkt sich kräfteraubend, nervenaufreibend und erschöpfend auf den Menschen aus.

Resilienz wird unter anderem gefördert durch einen klaren Fokus auf die eigenen Ziele und Prioritäten, eine gesunde Portion Optimismus und Pragmatismus, größtmögliche Unabhängigkeit in den eigenen Entscheidungen und die Fähigkeit 'Nein' zu sagen. Aber auch eine hohe Selbstakzeptanz und ein ausgeprägtes Bewusstsein für die eigenen Bedürfnisse sowie Wertschätzung und Toleranz gegenüber Meinungen und Ansichten anderer, fördern die Entwicklung der eigenen Resilienz.

Führungskräfte können nicht nur ihre eigene Resilienz steigern, sondern auch die einzelner Teammitglieder, oder ihres ganzen Teams. Dies in dem auch hier ein regelmässiges Verlassen der Komfortzone gefördert und begleitet wird. Darüber hinaus können ganze Unternehmen über das Vorleben der Führungsmannschaft ihre Resilienz steigern und damit z. B. Krisenzeiten wie in den vergangenen Jahren deutlich besser überstehen, als rigide und starre Organisationen.

Dabei spricht Thomas Gelmi nicht nur aus der reinen Theorie heraus, sondern blickt in seinem Leben selbst auf einige Turbulenzen zurück, die dazu geführt haben, dass er selber eine hohe Resilienz entwickelt hat: Heute kann er auch in Situationen, die auf den ersten Blick nach einem Verlust, oder gar einer Niederlage aussehen, die Herausforderungen und Möglichkeiten sehen, die sich ihm dadurch eröffnen. 'Probleme' bekommen für ihn dadurch eine ganz andere Qualität. Für Menschen in Führungspositionen ist er nicht nur deshalb ein wertvoller Sparringspartner auf Augenhöhe.

Mehr Informationen über Thomas Gelmi unter http://gelmi-consulting.com/de/home.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 455 Wörter, 3538 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Movadis GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Movadis GmbH lesen:

Movadis GmbH | 31.03.2020

Führen mit Menschlichkeit für eine bessere Unternehmenskultur


Im Flugzeug sei die Hauptaufgabe der Kabinenbesatzung die Sicherheit der Fluggäste. Hier stehe nicht etwa der Service im Vordergrund, sondern vielmehr das frühzeitige Erkennen technischer und zwischenmenschlicher Probleme - denn letztere seien häufig eine Folge der Enge und Unausweichlichkeit im Inneren eines Passagierflugzeuges. Thomas Gelmi war einst selbst Matre de Cabine bei der damaligen S...
Movadis GmbH | 18.12.2019

So gelingt der Neuanfang


Vor knapp 20 Jahren fand Thomas Gelmi seinen Platz bei der Swissair. Es sei genau das Wirkungsfeld gewesen, welches er sich immer vorgestellt hatte. 2001 dann der Schock: Die Swissair musste ihren Betrieb einstellen. Gelmi dazu: "Das war nicht nur für mich, sondern für viele meiner Kolleginnen und Kollegen ein persönlicher Tiefschlag. Es fühlte sich an wie der Verlust eines geliebten Menschen,...
Movadis GmbH | 14.11.2019

Verhalten verändern - neue Gewohnheiten bilden


Um neue positive Gewohnheiten bilden zu können, müsse man zunächst wissen, was genau eine Gewohnheit ist. Thomas Gelmi, Experte für Selbst- und Beziehungskompetenz, erklärt: "Stellen Sie sich vor, Sie arbeiten am Computer und plötzlich poppt die Meldung hoch, dass eine neue E-Mail reingekommen ist. Das ist ein Impuls, ein Trigger, der Ihr Gehirn dazu stimuliert, entsprechend zu handeln. Ihre...