Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Galerie für Kulturkommunikation |

Holocaust, Barbie und Christo - Alva Krafft in der Galerie für Kulturkommunikation - Kataloge im Buchhandel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die Galerie für Kulturkommunikation stellt erstmals das Gesamtwerk von Alva Krafft aus. Die dazu gehörige Werkausgabe umfaßt zur Zeit drei Bände und wird fortgesetzt.

Alva Krafft: Sämtliche Werke in der Galerie für Kulturkommunikation

Die Galerie für Kulturkommunikation freut sich, die Alleinvertretung der Kataloge der Werke von Alva Krafft für Europa betreuen zu dürfen.

Alva Krafft, 1982 in New York geboren, ist einer der Geheimtips der jungen Kunstszene in den USA. Sie arbeitet auf Materialien aller Art, schafft grundsätzlich nur Unikate und verkauft nichts an Museen, da diese ihr als Totenhäuser der Kunst erscheinen. Demzufolge befinden sich alle Originale im Besitz der Künstlerin.

Von der Werkausgabe von Alva Krafft sind zur Zeit die folgenden Bücher über den Buchhandel und Amazon erhältlich:



Titel
Christo Big Air Package - A Reflection
Autor
Alva Krafft (Illustrator)
Bindungsart
Softcover
Format
DIN A5 quer
Papiertyp
150 g/m² weiß, glänzend
Druck Inhalt
40 Seiten s/w
ISBN 9783844257113
Verkaufspreis
12,90 EUR



Titel
Pinkifications - Beibuch zum Protest gegen die Barbie Dreamhouse Experience
Autor
Alva Krafft (Illustrator)
Bindungsart
Softcover
Format
DIN A6 quer
Papiertyp
150 g/m² weiß, glänzend
Druck Inhalt
52 Seiten, 49 Seiten farbig
ISBN 9783844257069
Verkaufspreis
19,90 EUR


Titel
Sämtliche Holocaust-Graphiken
Autor
Alva Krafft (Illustrator)
Bindungsart
Softcover
Format
DIN A5 quer
Papiertyp
170 g/m² weiß, matt
Druck Inhalt
48 Seiten, 45 Seiten farbig
ISBN 9783844240009
Verkaufspreis
26,80 EUR


Die Werkausgabe wird fortgesetzt.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Anne Grewe (Tel.: 05117680214), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 238 Wörter, 2157 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Galerie für Kulturkommunikation lesen:

Galerie für Kulturkommunikation | 29.11.2017

Mit der Lomo Sprocket Rocket unterwegs


Schlichter als mit der Lomo Sprocket Rocket kann man nicht mehr fotografieren. Die Ergebnisse sind faszinierend, erst recht wenn das schlichte Gehäuse mit abgelaufenen Filmen kombiniert wird. Schauen Sie sich unsere Arbeiten an unter https://www.galerie-fuer-kulturkommunikation.com/Aktuell-in-der-Galerie-fuer-Kulturkommunikation/ Die DVD zur Installation ist in einer Auktion bei ebay erhältlich:...
Galerie für Kulturkommunikation | 27.01.2014

Hotel Bogota - eine Legende lebt weiter


Hotel Bogota im Bild – eine Legende lebt weiter Mit dem 30. November 2013 verschwand ein Stück Berliner Kultur – Das Hotel Bogota. Das Hotel – eines der letzten Salonhotels – war ein Unikat, zentral gelegen am Kurfürstendamm mit einem unvergleichlichen Charme. In dem Hotel befindet sich heute noch das Atelier der legendären und von den Nazis ermordeten Modefotografin Yva, Helmut Newton...
Galerie für Kulturkommunikation | 22.01.2014

Neue Kataloge der Galerie für Kulturkommunikation jetzt als e-books


Neue Kataloge auch als e-books in der Galerie für Kulturkommunikation Die Galerie für Kulturkommunikation baut ihr Publikationsprogramm aus. Nach und nach erscheinen alte Kataloge und Projekte im kindle- und epub-Format; alte Kataloge werden künftig grundsätzlich parallel publiziert. Damit schaffen wir eine Möglichkeit für den sehr preiswerten Bezug unserer Materialien. Der erste Titel is...