Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Renesas Electronics präsentiert Low-Power RL78/L1C LCD Mikrocontroller für Sensormodule und medizinische Geräte

Von Renesas Electronics Europe

Die neue Produktlinie bietet erweiterten Funktionsumfang, niedrigeren Stromverbrauch und geringere Systemkosten sowie eine USB-Funktion für schnelle Batterieladevorgänge gemäß USB BC 1.2 Spezifikation

Renesas Electronics erweitert die weit verbreitete RL78-Mikrocontroller-Serie (MCUs) um 40 neue RL78/L1C-Bausteine mit integrierten LCD-Display-Treiberfunktionen, USB-Funktionen und 12-Bit A/D-Wandlerfunktionen auf einem einzigen Chip. Die neuen RL78/L1C-MCUs...

Düsseldorf, 27.09.2013 - Renesas Electronics erweitert die weit verbreitete RL78-Mikrocontroller-Serie (MCUs) um 40 neue RL78/L1C-Bausteine mit integrierten LCD-Display-Treiberfunktionen, USB-Funktionen und 12-Bit A/D-Wandlerfunktionen auf einem einzigen Chip. Die neuen RL78/L1C-MCUs unterstützen eine breite Palette von Sensormodulen wie Druck-, Temperatur- und Annäherungssensoren. Die RL78/L1C-MCUs eignen sich bestens für tragbare Monitore und mobile medizinische Geräte, wie etwa  Blutdruck- und Blutzuckermessgeräte.

Die neue RL78/L1C-Gruppe besteht aus 40 Produkten zur Ansteuerung von Segment-LCD-Displays (Anmerkung 1) und ist verfügbar in Gehäusen mit 80 bis 100 Pins sowie mit integriertem Flash-Speicher von 64 kB bis 256 kB.

Der Einsatz von Sensor-Modulen in Produktionsanlagen sowie medizinischen Geräten für den Endverbraucher bedingt, dass Funktionsumfang und Intelligenz weiterhin zunehmen. Dies führt zu einem erhöhten Bedarf, die von den Produktionsanlagen und Consumer-Geräten generierten Kommunikationsdaten zu unterstützen, um die Messergebnisse auf Host-Geräten und PCs verwalten zu können.

Außerdem kommen medizinische Geräte wie Blutdruck- und Blutzuckermessgeräte heute immer häufiger im privaten Wohnungsumfeld zum Einsatz. Dies erhöht den Bedarf an Geräten, mit denen Messungen einfach und komfortabel im häuslichen Umfeld vorgenommen werden können, die eine längere Batterie-Laufzeit bieten und kostengünstig sind. Renesas begegnet diesen Anforderungen mit seine neuen RL78/L1C-MCUs, die sich durch eine On-Chip USB-Funktion und einem 12-Bit A/D-Wandler auszeichnen, mit denen sich geringere Systemkosten und ein niedriger Stromverbrauch erzielen lassen.

Die wichtigsten Merkmale der RL78/L1C MCUs:

1) Die Integration eines USB-Funktionsmoduls und eines 12-Bit A/D-Wandlers auf einem einzigen Chip ermöglichen geringere Systemkosten

Zur Verringerung der Systemkosten in Sensormodulen und bei Medizintechnik-Geräten für den Heimeinsatz enthalten die RL78/L1C-MCUs mit integriertem LCD-Treiber auch ein USB-Funktionsmodul (gemäß USB BC 1.2 Spezifikation) sowie einen 12-Bit A/D-Wandler. Bisher benutzte man in der Regel externe, dedizierte USB- und A/D-Wandler-ICs neben einer LCD-MCU in solchen Anwendungen. Die neuen MCUs bieten nicht nur einen LCD-Controller, sondern auch USB-Kommunikations- sowie hoch präzise A/D-Wandlerfunktionen auf einem einzigen Chip. Da keine dedizierten externen Spezial-ICs mehr benötigt werden, lassen sich die Systemkosten um ca. 20 Prozent verringern.

2) Reduzierter System-Stromverbrauch Dank branchenweit einmalig niedrigem LCD-Treiber- und USB-Betriebsstrom

Die RL78/L1C nutzen den stromsparenden Betrieb True Low PowerTM der RL78-Familie. Beispielsweise erzielen die RL78/L1C-Bausteine im Vergleich zu den früheren Renesas 78K0R/Lx3-Produkten beim LCD-Ansteuerungsbetrieb einen um 30 Prozent verringerten Strombedarf (siehe Anmerkung 2); im USB-Betrieb benötigen sie gegenüber früheren Produkten von Renesas um 40 bis 60 Prozent weniger Betriebsstrom (siehe Anmerkung 3). Dementsprechend kommen die RL78/L1C-MCUs bei der LCD-Ansteuerung und im USB-Betrieb mit einer branchenführend geringen Leistungsaufnahme aus.

Beim Betrieb mit abgeschaltetem LCD-Panel erzielen die neuen MCUs einen in der Branche konkurrenzlos niedrigen Stromverbrauch von nur 0,62 µA im 32 kHz Clock-HALT-Betrieb (Anmerkung 4), was den Strombedarf in den Standby-Modi erheblich verringert.

3) Erweiterte Datenkommunikationsfunktionen Dank eines USB-Moduls nach USB BC 1.2 Spezifikation

Von den 40 neuen RL78/L1C-Bausteinen enthalten 20 ein USB-Funktionsmodul für verbesserte Datenkommunikationsfunktionen. Sensor-Aufzeichnungen und Messungen aus medizinischen Geräten lassen sich per USB-Datenübertragung auf Host-Geräten oder einem PC verwalten. Da dieses Modul die USB BC 1.2 Spezifikation erfüllt, kann es einen maximalen Ladestrom von 1,5 A übertragen, dies ist der dreifache Wert als bei Produkten, die lediglich den USB 2.0 Standard unterstützen. Es ermöglicht schnelles Aufladen und verkürzt die Batterie-Ladezeiten erheblich.

Renesas liefert eine komplette Entwicklungsumgebung für die neue RL78/L1C- Produktgruppe. Diese umfasst den E1 On-Chip Debugging Emulator und ein dediziertes Renesas Starter Kit (RSK), das aus der erforderlichen Entwicklungsumgebung für den Ersteinsatz sowie einem Unterstützungs-Tool für die Codegenerierung besteht. Die zur Unterstützung der Schnellladevorgänge nach den USB BC 1.2 Spezifikationen erforderlichen verschiedenen USB-Treiber (Communication Class, HID Class und Mass Storage Class) lassen sich in der Renesas Entwicklungsumgebung e2studio und in der Embedded Workbench Umgebung von IAR einsetzen. Großserienfertigungsversionen werden fortlaufend vorgestellt. Renesas liefert darüber hinaus Application Notes, die Funktionen wie Software Touch-Keys, LCD-Displays, Timer-Funktionen und serielle Funktionen erläutern.

Als weitere Entwicklung plant Renesas ab April 2014 ein 7 x 7 mm 85-Pin LGA-Gehäuse, um dem Bedarf nach weiterer System-Miniaturisierung nachzukommen.

Die wichtigsten Spezifikationen der neuen Renesas RL78/L1C MCUs sind auf einem separaten Datenblatt abrufbar.

Weitere Produktinformationen unter: http://www.renesas.eu/products/mpumcu/rl78/rl78l1x/rl78l1c/index.jsp

Anmerkung 1)

Segmentanzeige-Methode:

Bei diesem Verfahren werden Zeichen als Ansammlung von Segmenten dargestellt, wie bei der numerischen Siebensegmentanzeige, bei der einzelne numerische Ziffern mit 7 Segmenten und Zahlen mit 7 oder weniger Steuersignalen angezeigt werden können.

Anmerkung 2)

Im Vergleich zum Strombedarf bei früheren 78K0R/Lx3-MCUs von Renesas während eines LCD-Displaybetriebs, wobei sich der Subsystem-Taktbetrieb im HALT-Modus befindet.

Anmerkung 3)

Im Vergleich zum Stromverbrauch bei früheren R8C/3xU- oder 78K0R/KC3-L-MCUs von Renesas in einem Betriebszustand, wenn Daten per USB übertragen werden.

Anmerkung 4)

Typischer Wert eines Oszillators im 32,768 kHz Subsystem-Clock HALT-Modus und einer Temperatur von 25°C.

Verfügbarkeit

Muster der neuen RL78/L1C-MCUs von Renesas Electronics sind ab sofort erhältlich. Die Großserienfertigung hat heute begonnen und wird im Jahr 2014 voraussichtlich ein kombiniertes Volumen von 1 Million Einheiten pro Monat erreichen.

Messeauftritt auf der CEATEC JAPAN 2013

Renesas präsentiert die neuen RL78/L1C-Bausteine auf dem Messestand der Continua Health Alliance auf der Fachmesse CEATEC JAPAN 2013, die vom 1. bis 5. Oktober 2013 im Makuhari Messe-Kongresszentrum in Japan stattfinden wird.

27. Sep 2013

Bewerten Sie diesen Artikel

4 Bewertungen (Durchschnitt: 3.8)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 787 Wörter, 7004 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Renesas Electronics Europe


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Renesas Electronics Europe


Renesas Electronics präsentiert R-Car M2 mit erhöhter Leistung für Midrange Automotive-HMI-, Infotainment- und integrierte Dashboard-Lösungen

Pläne zur Erweiterung des R-Car-Konsortiums auf mehr als 120 Partnerunternehmen bis Dezember 2013

26.09.2013
26.09.2013: Düsseldorf, 26.09.2013 - Renesas Electronics stellt seine neuen R-Car M2 Automotive Systems-on-Chip (SoC) vor, die für die wachsenden Marktanforderungen für integrierte Dashboards und Automotive Information Devices konzipiert wurden. Die R-Car M2 Bausteine bieten eine Rechenleistung von mehr als 12.000 DMIPS (Anmerkung 1) und eine doppelt so hohe Grafikleistung als High-End Bausteine der vorhergehenden Generation:R-Car M2 unterstützt hochauflösende Navigation, Echtzeit-Sprachsteuerung und andere innovative Funktionsmerkmale für ein besseres, vernetztes Benutzererlebnis im Fahrzeug.Ein R-... | Weiterlesen

Renesas Electronics präsentiert neue, innovative Low-Power SRAM-Produkte für höhere Zuverlässigkeit im Systemeinsatz

Erweiterung des Produktangebots innovativer Low-Power SRAM-Produktserien in 110-nm-Prozesstechnologie mit hoher Unempfindlichkeit gegenüber Soft Errors

24.09.2013
24.09.2013: Düsseldorf, 24.09.2013 - Renesas Electronics präsentiert zwölf neue Produktversionen seiner Serien RMLV0416E, RMLV0414E und RMLV0408E. Diese Advanced LP SRAM (Advanced Low-Power SRAM) Produktfamilien zählen zu den leistungsfähigsten SRAM-Bausteinen (Static Random Access Memory) des Anbieters. Die neuen Speicherbausteine bieten einen Speicherumfang von 4 Mb und nutzen Prozesstechnologie mit 110 Nanometer (nm) Strukturbreite.Die neuen SRAMs gehören zu einer neuen Reihe von innovativen LPSRAMs und entsprechen mit ihrer hohen Zuverlässigkeit bestehenden Renesas SRAM-Produkten in 150 nm Proz... | Weiterlesen

Renesas Electronics Europe präsentiert innovatives Mikrocontroller-Evaluationswerkzeug mit integrierter Stromverbrauchsmessung

RX111 Renesas Promotion Board - kosteneffiziente Evaluation für viele Anwendungen

23.09.2013
23.09.2013: Düsseldorf, 23.09.2013 - Renesas Electronics Europe stellt sein neues RX111 Promotion Board (RPB) vor, eine kosteneffiziente Evaluationsplattform für die neuen RX111 32-Bit Mikrocontroller in den unterschiedlichsten Anwendungen. Das RX111 RPB enthält ein integriertes Tool zur Messung des jeweiligen Stromverbrauchs des Mikrocontrollers in den verschiedenen Betriebsmodi, hierdurch kann der Anwender die Stromspar-Möglichkeiten des RX111 noch genauer evaluieren.Optimal zur Evaluierung des RX111 in Low-Power-AnwendungenDas RX111 RPB kommt mit allen nötigen Soft- und Hardwareelementen, die für... | Weiterlesen