Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

ELV bietet sieben Hausautomationssysteme mit über 400 Produkten

Von ELV Elektronik AG

Große Auswahl und ausführliche Beratung für das Smart Home

Die Hausautomation stößt auf wachsendes Interesse bei Privatanwendern. Viele wissen jedoch nicht genau, wie sie das Projekt 'Smart Home' anpacken sollen: Als kompetenter Berater steht ihnen hier das ELV Versandhaus zur Seite. Der Spezialist hilft Haus-...

Leer, 10.10.2013 - Die Hausautomation stößt auf wachsendes Interesse bei Privatanwendern. Viele wissen jedoch nicht genau, wie sie das Projekt 'Smart Home' anpacken sollen: Als kompetenter Berater steht ihnen hier das ELV Versandhaus zur Seite. Der Spezialist hilft Haus- und Wohnungsbesitzern, das individuell passende System zu finden. Zur Auswahl stehen sieben Hausautomationssysteme mit insgesamt über 400 Produkten.

Die Kunden profitieren insbesondere vom Know-how des Versandhausexperten, der im Bereich Hausautomation über mehr als 20 Jahre Erfahrung bei der Entwicklung eigener Produkte sowie dem Vertrieb von Produkten anderer Hersteller verfügt. Ebenso steht kompetente Beratung für ELV im Vordergrund. Denn gerade in puncto Home Control finden sich häufig komplexe und erklärungsbedürftige Produkte sowie vielfältige Vernetzungsmöglichkeiten. Einen schematischen Überblick aller angebotenen Systeme liefert eine Online-Übersicht unter www.elv.de/hausautomations-systeme.html. Zudem können sich Interessierte online im ELV Technik-Netzwerk untereinander bei Fragen rund um das Thema Haustechnik austauschen und helfen.

Breit gefächerte Auswahl

Bei ELV stehen sieben Hausautomationssysteme verschiedener Anbieter zur Wahl. Die Palette reicht vom einfach zu installierenden Funkschaltsystem bis hin zur via Zentrale steuerbaren Hausautomation. Mit dem FS20-Funkschaltsystem hat ELV eine Eigenentwicklung im Portfolio. Diese lässt sich dank mehr als 100 dazugehörigen Komponenten vielfältig einsetzen; auch Speziallösungen sind realisierbar.

Eine Lösung mit nahezu unbegrenzten Konfigurationsmöglichkeiten bietet z.B. das HomeMatic-System von eQ-3 mit der optimierten Zentrale CCU2. Interessierte können aus einem vielfältigen Geräte-, Sensoren- und Aktorenangebot für die Bereiche Heizungsregelung, Energiesparen, Verschlusstechnik, Licht, Leistung, Sicherheitstechnik und Wetter wählen.

Gelungener Einstieg in die Hausautomation

ELV bietet zudem optimale Lösungen für Smart Home-Einsteiger: Das Hausautomationssystem Home Easy von Hersteller ELRO lässt sich mit über 30 dazugehörigen Komponenten leicht erweitern bzw. ausbauen. Eine ebenfalls benutzerfreundliche Alternative steht Kunden mit dem System Free Control von der Firma Kopp zur Auswahl. Die vielfältigen Hausautomationsprodukte sind auch ohne Steuerzentrale direkt verknüpfbar.

Das Gebäude wunschgemäß steuern

Ein besonders einfach und schnell zu installierendes System ist iComfort von REV. Die Nutzer steuern die angebundenen Geräte mit ihren mobilen Endgeräten über eine kostenlose App. Zum Erstellen von speziellen Szenarien sind keine besonderen Programmierkenntnisse erforderlich.

Im Hausautomationsangebot von ELV ist auch das System Easyclick von Hersteller Peha zu finden. Die Komponenten basieren allesamt auf dem energiesparenden EnOcean-Funkstandard. Viele Sender des Systems arbeiten daher trotz vom Stromnetz unabhängiger Montage batterielos. Als eine hochwertige Alternative gilt das System e-Domotica von Eminent. Hier dient ein spezielles Tablet als Zentrale sowie zur Bedienung. Zu den anschließbaren Geräten zählen mehrere Produkte aus dem Bereich Sicherheitstechnik wie z.B. Videokameras oder Haussirenen.

Die Vor- und Nachteile, technischen Details und Anwendungsmöglichkeiten der einzelnen Systeme werden im Online-Shop und im neuen Hauptkatalog 2014 ausführlich beschrieben. Der ELV Online-Shop ist unter www.elv.de erreichbar.

10. Okt 2013

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 420 Wörter, 3662 Zeichen. Artikel reklamieren

Die ELV-/eQ-3-Gruppe ist eine international operierende Unternehmensgruppe und zählt mit über 1.000 Mitarbeitern seit mehr als 30 Jahren zu den Innovations- und Technologieführern in den Bereichen Hausautomation und Consumer Electronics in Europa.

ELV-TimeMaster aus dem Hause ELV ist eine modulare Zeiterfassung für kleine und große Betriebe mit bis zu 9999 Mitarbeiter und ist mit über 15.000 Installationen seit der Markteinführung im Jahre 1992 eines der erfolgreichsten Zeiterfassungssysteme auf dem deutschsprachigen Markt. Viele Pausenbuchungen (Raucherpausen), Zeitmodelle, Abwesenheiten, Gleitzeit, Urlaubsverwaltung (grafischer Urlaubsplaner), Auftragszeiterfassung, Kostenstellenerfassung, Zutrittssteuerung, etc. sind hiermit möglich.

Elektronische Zeiterfassung ist preiswerter als Sie denken. Überzeugen Sie sich!

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von ELV Elektronik AG


12.08.2019
12.08.2019: Größeres Display, kleinerer Preis Nicht nur auf den ersten Blick auf das gegenüber dem Vorgänger plus6 noch größere Display hat man bei Timemaster ziemlich alles richtig gemacht. Denn auch der Rest hat’s in sich. Doch der Reihe nach: Das innovative und moderne Gehäuse macht mit seinem vollgrafikfähigen und hinterleuchteten IPS-Touch-Farbdisplay einen exzellenten Eindruck. Der Bildschirm mit einer Diagonale von 7 Zoll (17,78 cm) lässt es teurer erscheinen als es ist: Das Erfassungsterminal plus7 ist schon ab 499,- Euro netto erhältlich. Erstmalig mit Dual-Transponderleser Auch im I... | Weiterlesen

20.06.2019
20.06.2019: Auch wenn das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) vom 14. Mai 2019 (C-55/ 18) (noch) nicht unmittelbar umzusetzen ist, bedeutet es doch: Unternehmer sollten sich rechtzeitig Gedanken über eine Umsetzung der vom EuGH ausgesprochenen Vorschriften machen. Denn klar ist: Nur mit einem professionellen Zeiterfassungssystem kann nicht nur die tägliche Arbeitszeit der Mitarbeiter gemessen werden, wie der EuGH fordert. Darüber hinaus sorgt es für mehr Fairness, Transparenz und Rechtssicherheit, gerade in Bezug auf das Mindestlohngesetz. Wir geben drei beispielhafte Anregungen, wie einfach ... | Weiterlesen

Moderne Zeiterfassung nach dem EuGH-Urteil

So gehen Überstunden nicht mehr unter

12.06.2019
12.06.2019: Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) vom 14. Mai 2019 (C-55/ 18) war für Arbeitergeber und -nehmer gleichermaßen ein Weckruf. Der EuGH hat die EU-Mietgliedstaaten unmissverständlich aufgefordert, Systeme einzurichten, mit dem die tägliche Arbeitszeit der Mitarbeiter gemessen werden kann. Wir erklären noch einmal, was dies für alle Beteiligten bedeutet und dass es allenfalls fünf VOR zwölf ist.   Arbeitszeitgesetz immerhin 25 Jahre alt Zunächst einmal macht ein Blick auf die gesetzliche Grundlage klar, dass hier der Gesetzgeber tätig werden muss(te). Denn unser Arbeitszei... | Weiterlesen