Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Cyberangriffe sind eine Bedrohung für Unternehmen jeder Größe!

Von HiSolutions AG

'Die Anzahl der Cyberangriffe ist in den letzten Jahren drastisch angestiegen. Die Einführung entsprechender Schutzmaßnahmen für Daten und Informationen sowie kritische, IT-gestützte Unternehmensprozesse kann dabei nicht von der Größe eines Unternehmens...

Berlin, 10.10.2013 - 'Die Anzahl der Cyberangriffe ist in den letzten Jahren drastisch angestiegen. Die Einführung entsprechender Schutzmaßnahmen für Daten und Informationen sowie kritische, IT-gestützte Unternehmensprozesse kann dabei nicht von der Größe eines Unternehmens abhängig gemacht werden, sondern muss sich am individuellen Risikopotenzial einer Organisation orientieren. Der deutsche Mittelstand ist, mit all seinen 'Hidden Champions', Weltmarktführern und Innovationsträgern das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Genau diese Attribute machen ihn aber auch als Angriffsziel so attraktiv. Umso bestürzender ist es, dass bis heute viele mittelständische Unternehmen das Thema Cyber-Security als reines Problem der Konzerne und Großunternehmen verstehen. Während große Unternehmen durch eigene Motivation und eine restriktivere Gesetzgebung zur Verbesserung ihres Datenschutzes bewegt wurden, ist der Umsetzungsgrad entsprechender Maßnahmen in mittleren Unternehmen noch eher dürftig ausgeprägt. Dabei lassen sich durch gezielt auf die Voraussetzungen mittelständischer Unternehmen zugeschnittene Präventionsmaßnahmen Reputationsverlust und finanzielle Schäden vermeiden oder erheblich verringern.'

Im Oktober 2013 wurde die HiSolutions AG im bundesweiten Beratervergleich für ihre besonders kundengerechte, mittelstandsorientierte Leistung im Bereich IT- und Sicherheits-Beratung als 'Top Consultant' ausgezeichnet. Entsprechende Referenzunternehmen wurden hierbei im Vorfeld zur Professionalität, Performance und der generellen Zufriedenheit in der Zusammenarbeit mit der HiSolutions AG befragt.

Über Timo Kob

Timo Kob, Jahrgang 1969, ist Mitbegründer und Vorstandsmitglied der HiSolutions AG. Seine Schwer- punkte sind organisatorische Aspekte der Informationssicherheit und des Business Continuity Managements. Er ist ISO27001/IT-Grundschutz- sowie BS25999-Auditor und hat maßgeblich an der Erstellung des neuen Standards "BSI 100-4 Notfallmanagement" mitgewirkt. Er ist ebenfalls verantwortlich für die Bereiche Vertrieb & Personal bei der HiSolutions AG. Neben seiner Tätigkeit für HiSolutions ist er Forschungsfeldleiter 'Corporate & Information Security Management' an der FH Campus Wien.

10. Okt 2013

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 264 Wörter, 2262 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 9 + 5

Weitere Pressemeldungen von HiSolutions AG


Komplexe Herausforderung Digitalisierung der Bildung – HiSolutions AG und Humboldt-Universität zu Berlin entwickeln gemeinsames Wirkmodell

Nicht erst durch Corona sind Defizite in der seit Jahren immer wieder thematisierten Digitalisierung an deutschen Schulen deutlich geworden / Anhand eines Wirkmodells beschreiben HiSolutions und Humboldt-Universität Wege aus der vielschichtigen Krise

01.06.2021
01.06.2021: Berlin, 01.06.2021 (PresseBox) - In den letzten 12 Monaten vergeht kaum ein Tag, an dem nicht darüber berichtet wird, wie und mit welchen Konsequenzen Deutschland beim Thema Digitalisierung versagt. Insbesondere wenn die Qualität des Unterrichts an deutschen Schulen oder das aktuell einschneidende Erlebnis des Ausfalls des gewohnten Präsenzunterrichts thematisiert wird, überschlagen sich die Kritiker förmlich. Dabei liegt der Fokus, insbesondere vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie, mehrheitlich auf den technischen Aspekten der Digitalisierung: In Deutschland mangelt es an flächendeck... | Weiterlesen

HiSolutions führt die DZ BANK AG als erstes Kreditinstitut zur erfolgreichen Zertifizierung nach ISO 22301

Die DZ BANK AG ist eine der ersten deutschen Institutionen überhaupt, welche, mit Unterstützung der HiSolutions AG, für ihr Business Continuity Management System (BCMS) nach dem neuen internationalen Standard ISO 22301 zertifiziert ist.

08.10.2014
08.10.2014: Berlin, 08.10.2014 - Um sich ganzheitlich und zukünftig noch effektiver gegen Risiken abzusichern, entschloss sich die DZ BANK 2010 zur vollständigen Restrukturierung ihrer Unternehmenssicherheit und der Bündelung aller Sicherheitsthemen.Durch die zunehmenden Anforderungen und die öffentliche Aufmerksamkeit wurde im Laufe des Projekts schnell ersichtlich, dass auch eine Zertifizierung des neuen Business Continuity Management angestrebt werden sollte.Die HiSolutions unterstützte die DZ BANK daraufhin sowohl bei der Entwicklung und dem Aufbau einer zentralen Unternehmenssicherheit, als auch... | Weiterlesen

Erfolgreiche Implementierung eines landesweiten Business Continuity Management System zur betrieblichen Notfallplanung bei der Thales Deutschland GmbH

Die HiSolutions AG unterstützte die drittgrößte Landesorganisation des Thales Konzerns bei der Einführung eines Kontinuitätsmanagementsystems auf Basis des internationalen Standards ISO 22301.

05.08.2014
05.08.2014: Berlin, 05.08.2014 - Um den wachsenden Herausforderungen und Risiken einer global vernetzten und technologieorientierten Welt gewachsen zu sein, und um die hohen Sicherheitsansprüche der Kunden zu erfüllen, entschloss sich die Thales Group 2013 zur Einführung eines weltweiten Business Continuity Management Systems (BCMS).Die HiSolutions wurde mit dem Aufbau dieses BCMS für die Gesellschaften der Thales Deutschland beauftragt, welches zusätzlich die Anforderungen der Muttergesellschaft in Paris erfüllen sollte.Herkömmliche Kontinuitätsansätze mussten aufgrund der weltweiten Vernetzung ... | Weiterlesen